Stockente Titelbild

Die Stockente ist für viele die wohl bekannteste Wildente. Da sie auf allen möglichen Gewässern anzutreffen ist – selbst in Dörfern und Städten – können die meisten Kinder Männchen und Weibchen unterscheiden.

Der gesellige Vogel ist die grösste und häufigste Ente Europas und sehr anpassungsfähig, zeigt vor dem Menschen oft wenig Scheu und lässt sich auch von ihnen füttern. Das Brutgebiet der Stockente erstreckt sich von Europa über Asien bis nach Nordamerika, isolierte Brutvorkommen gibt es in Nordafrika. In Australien und Neuseeland wurde die Stockente eingebürgert (eingeführt).

Stockente Prachtkleid

Wie kam die Stockente zu ihrem Namen? Er kann als Hinweis auf den Brutplatz verstanden werden, da die Ente auch auf Bäumen brütet, und zwar auf Kopfweiden (= Bäume, „die man auf den Stock schneidet“). Dieser Brutort bildet zwar eher die grosse Ausnahme, hat aber die Menschen sehr beeindruckt. Lange war der gebräuchlichste Name „Wildente“, noch heute wird dieser Name in der Jägersprache und in der Gastronomie verwendet. Bestellt man im Restaurant ein Wildentengericht, wird in der Regel Stockente zubereitet. Für Ornithologen (Vogelkundler) war dieser Name unbrauchbar, da er diese Entenart nicht von allen übrigen wilden Enten unterscheidet.

Der zweite Teil des wissenschaftlichen Namens ist aus dem Griechischen abgeleitet: platyrhynchos = „Breitschnabel“.

Stockente fliegend Prachtkleid

Die männliche Stockente, die man auch als Erpel bezeichnet, hat im Prachtkleid einen schillernd grünen Kopf, einen weissen Halsring und eine braune Brust, der Schnabel ist gelb. Auffällig ist die Erpellocke, dies sind dunkle Schwanzfedern, die stark nach oben gekrümmt sind, als wären sie aufgerollt.

Stockente Weibchen

Das Stockentenweibchen ist unauffällig braun gefleckt, der Schnabel orange mit dunkelgrauer Fleckung. So ist es während des Brütens optimal getarnt und für Feinde nicht leicht zu entdecken. Im Flug ist bei Männchen und Weibchen deutlich der metallisch blaue, weiss eingerahmte Flügelspiegel (=Federfeld am inneren Hinterflügel) erkennbar.

Im Juli und August trägt das Stockentenmännchen sein Schlichtkleid, in dieser Zeit sieht es dem Weibchen zum Verwechseln ähnlich und ist nur anhand des deutlich gelben Schnabels von diesem zu unterscheiden. Während der Mauser (=Gefiederwechsel) sind Stockentendrei bis vier Wochen lang flugunfähig und halten sich versteckt am Rand von Gewässern auf. Im Spätherbst zeigt sich der Erpel wieder im schönsten Prachtkleid.

Stockente fliegend Schlichtkleid

Stockenten sind sogenannte Schwimm- oder Gründelenten. Sie schwimmen relativ hochliegend im Wasser, Nahrung suchen sie gründelnd in flachem Wasser. Beim Gründeln wird der Kopf ins Wasser getaucht und das Hinterteil senkrecht in die Höhe gestreckt. Man könnte meinen, eine solche Ente müsste hintenüber kippen, was natürlich nicht der Fall ist, da sie stets mit den Füssen paddelt.

Der Speisezettel von Stockenten ist sehr abwechslungsreich, sie fressen Pflanzen, Samen, Insekten, Laich, Kaulquappen, kleine Fische und Krebse, Würmer und Schnecken. An Futterstellen fressen sie natürlich auch Brotstückchen, die vor allem Kinder gerne an sie verfüttern. Dabei ist darauf zu achten, dass das Brot nicht verschimmelt ist. Die Vögel suchen aber auch Nahrung auf Rasen, Wiesen und Feldern.

Stockente Schnabelspitze

 

An der Schnabelspitze sitzt der sogenannte „Nagel“, der beim Abreissen von Pflanzen sehr hilfreich ist. Während der Brut- und Jungenaufzucht fressen Alt- und Jungvögel vorwiegend tierische Beute.

 

Stockenten leben an Gewässern aller Art, sie besiedeln Seen, Flüsse, Teiche, Weiher, Meeresküsten und kleine Wassergräben und Wasserkanäle, selbst Schwimmbecken und Gartenteiche kommen vorübergehend als „Wohnort“ in Frage. Sie gehören zu den Kulturfolgern, leben also auch nahe bei den Menschen, beispielsweise in Städten, wo sie sich gerne in Weihern und Teichen in Parks niederlassen.

Stockente Weibchen Bad

Bei Gefahr oder Überraschung steigen Stockenten fast senkrecht und mit grosser Beschleunigung auf. Dies ganz im Gegensatz zu Tauchenten wie Reiher- oder Tafelenten, die zuerst über das Wasser „rennen“, bevor sie abheben. Das „Rennen“ über Wasser vor dem Abflug kennen wir ja auch vom Blässhuhn. Die Flügelschläge von Stockenten sind weniger schnell als bei den meisten Entenarten, erzeugen aber ein pfeifendes Fluggeräusch. Stimmliche Lautäusserungen kennen wir vor allem von den Weibchen, sie quaken ziemlich laut, während die Stimme der Männchen sehr verhalten ist.

Die Balzzeit und Verpaarung beginnt bereits im Herbst. Dabei kann es unter den sonst recht geselligen Vögeln heftige Auseinandersetzungen zwischen den Männchen und regelrechte Verfolgungsjagden auf Weibchen geben. Die Paarbildung ist bis im Februar abgeschlossen. Oft finden die gleichen Partner wie im Vorjahr zusammen.

Stockente Balz Streit

Beim Neststandort zeigen Stockenten viel Fantasie: versteckt im Schilf oder in hohem Gras, unter Büschen und Hecken, im Wald, zwischen Blocksteinen am Ufer, in Blumenkisten auf Balkonen, aber auch in alten Nestern von Schwarzmilan oder Elster. Das Weibchen polstert die Nestmulde mit trockenen Halmen, Blättern und Daunen aus. Ab ungefähr Mitte März erfolgt die Eiablage, das Gelege umfasst 6 bis 15 Eier, die im Abstand von je einem Tag gelegt werden. Die Entenmutter bebrütet die Eier erst nach Ablage des letzten Eies. So schlüpfen die Küken nach rund vier Wochen synchron, also praktisch zum gleichen Zeitpunkt. Bereits bevor die Entenküken schlüpfen, nehmen sie den Kontaktruf ihrer Mutter wahr. Stockenten sind Nestflüchter und nach dem Schlüpfen schon weit entwickelt. Sie verlassen mit ihrer Mutter das Nest nach rund 6 bis 12 Stunden und können schwimmen. Sie folgen ihrer Mutter überallhin. Die Kontaktrufe sind sehr wichtig, geht ein Entenküken „verloren“, piepst es lautstark. Nach 50 bis 60 Tagen sind die jungen Enten selbstständig. Übrigens beteiligt sich der Entenvater nicht an der Jungenaufzucht, mit Beginn der Brut verlässt er das Weibchen.

Stockente Kueken

Junge Stockenten sind vielen Gefahren und Feinden ausgesetzt, an Land wie im Wasser. Dazu zählt beispielsweise der Fuchs, Beutegreifer wie Habicht und Rabenvögel, im Wasser Raubfische wie Hecht und Wels. Hat ein Stockentenweibchen ein Balkonkistchen an einem Hochhaus als Brutplatz gewählt, benötigt es allerdings menschliche Hilfe, um an das nächste Gewässer zu kommen. Auch beim Überqueren von stark befahrenen Strassen ergeben sich für Entenfamilien Probleme. Da kommt es schon mal vor, dass die Polizei sie zu ihrem Schutz „eskortiert“.

Stockenten, die in Nord- und Osteuropa brüten, sind in der Regel Zugvögel, die ab Oktober nach Mittel-, West-oder Südeuropa fliegen, um dort den Winter zu verbringen.

Natürlich ist es immer wieder ein schönes Erlebnis, eine Entenmutter mit einer grossen Anzahl Küken „im Schlepptau“ beobachten zu können, auch wenn es dann von Tag zu Tag weniger werden…, das gehört zum Kreislauf der Natur.
Mit etwas Glück können Stockenten ein Alter von 10 bis 15 Jahren erreichen.

Stockente T

 

Die ausführliche Dokumentation zum heutigen Vogel des Monats für den Unterricht können Sie hier kostenlos herunterladen: Stockente

Ich danke Edith und Beni Herzog herzlich für die interessanten Informationen und die wunderbaren Fotos. Auf ihrer Webseite benifotos.ch sind die Bilder grösser und noch prächtiger zu sehen.


Zielgruppe: 3. - 6. Klasse
Bezug Lehrplan 21: NMG 2.1 NMG 2.3 NMG 2.4 NMG.2.6

Besuchen Sie auch die LehrmittelPerlen

Die Lehrmittel Perlen sind eine Plattform für hochwertige Lehrmittel, mit denen Sie Ihren Unterricht bereichern können. Die persönliche Mitgliedschaft bei den Perlen bietet jedoch einiges mehr als vergleichbare Portale, unter anderem die Perlen-Community. Die meisten Perlen-Lehrmittel eignen sich besonders gut für schulische Heilpädagoginnen und/oder Lehrpersonen an Förderklassen, da sie sehr durchdacht den Lernprozess in kleinen Schritten begleiten und viel Übungsmaterial enthalten.  

Die Lehrmittel Perlen sind nicht gratis und nicht billig... sie sind erstaunlich günstig!

  • Aufgabenkarten zum Lernzieltraining Wortschatz

    Lehrmittelperlen.net | Hauptseite May 17, 2022 | 02:05 am

    Aufgabenkarten zum Lernzieltraining Wortschatz

    Oft gibt es Bedarf an Aufgabenkarten, die parktischerweise als Ergänzung zu den ausführlichen und gezielten Übungen bei der Wortschatzerweiterung zur Hand sein sollten. Die vorliegenden Karten eignen sich perfektdazu, als Übungsvariante zum Einsatz zu kommen.
    Die Aufgabenkarten für die 2./3. Klasse sind ideal zur Vertiefung und Verstärkung des Wissens zu einzelnen Themen und können auf unterschiedliche Arten - am besten in Partnerarbeit - eingesetzt werden:
    • Als Werkstattposten: 12 - 24 Aufgabenkarten pro Station. Die Partner rotieren und lösen die Aufgaben. Das hat zusätzlich den Vorteil, dass Papier- und Druckkosten gespart werden.
    • Bingo / Wettbewerb: Die Klasse wird in Gruppen eingeteilt. Die Karten werden mit der Rückseite nach oben aufgelegt. Eine Gruppe nimmt eine zufällige Karte und bearbeitet sie. Richtig gelöste Karten können auf einem Bingo-Spielplan abgehakt werden. Wer fünf Karten in waagrechter, senkrechter oder diagonaler Richtung gelöst hat, geht als Siegergruppe hervor.
    • Für die Aufwärmphase: Beim Betreten des Klassenzimmers nehmen die Schüler je 6 bis 12 Aufgabenkarten mit und bearbeiten sie. Damit sind sie in den ersten Minuten nach ihrem Eintreffen beschäftigt und auf den nachfolgenden Unterricht eingestimmt.
    • Als Repetition und Reflektion: Bevor sich ein Schüler an den Test wagt, übt er noch einmal die wesentlichen Punkte.
    • Als Erweiterung und Bereicherung für schnelle Schüler, die ihre normalen Arbeiten erfüllt haben.
    • Zur Differenzierung: Die Aufgabenkarten können gezielt abgegeben werden, so dass jeder Schüler auf seiner Stufe nach seinen individuellen Fähigkeiten und in seinem Tempo daran arbeiten kann, ohne sich ausgegrenzt zu fühlen.
    • Als willkommenes Hilfsmittel für Aufgabenhilfe und Nachhilfelehrpersonen.

    Weiterlesen...
  • Klassenbaum in Blüte

    Lehrmittelperlen.net | Hauptseite May 16, 2022 | 02:50 am

    Klassenbaum in Blüte


    Nicht nur in der Natur stehen die Bäume in Blüte, sondern auch bei uns in der Klasse ist unser Baum erblüht. Wir haben sehr fleißig und fast medidativ Blüten geknüllt. Was anfangs gar nicht so leicht war, wurde dann zu einer geliebten Beschäftigung und die Kinder wetteiferten, wer mehr Blüten zustande bringt.

    Für die Blüten habe ich Servietten verwendet. Wir benötigten eine kleine Packung in Weiß und einige große Servietten in Rosa. Die weißen Servietten habe ich in 16 Quadrate geteilt. Die rosa Servietten wurden zuerst in 16 Längsstreifen geteilt, die danach in der Häfte und nochmals in der Hälfte auseinadergeschnitten wurden, um ebenfalls kleinere Quadrate zu erhalten. Drei weiße Quadrate wurden mit einer unbestimmten Anzahl von rosa Quadraten zusammengetackert. Diese zweifarbigen Teile habe ich im ersten Schritt einfach zerknüllt, damit sich die einzelnen Serviettenschichten besser voneinander lösen ließen. Jede Schicht wurde danach locker zu einer Knospe zusammengeknüllt, die zum Schluss zu einer Blüte auseinandergedrückt wurde.

    Weiterlesen...
  • Vatertagsbüchlein

    Lehrmittelperlen.net | Hauptseite May 15, 2022 | 02:10 am

    Vatertagsbüchlein


    Wie schon für den Muttertag, gibt es auch für den Vatertag ein kleines Büchlein, in dem die Kinder alles, was sie an ihrem Vater so lieben, vermerken und ihm so am Vatertag ein nettes Geschenk damit machen können. Ob alle Seiten verwendet werden oder nur ein Teil daraus, kann gut auf die Jahrgangsstufe und das Können des Kindes abgestimmt werden.

    Download: Vatertagsbüchlein

    Eine weitere Idee für den Vatertag sind die Miniperlen dazu. Auch hier haben die Kinder die Möglichkeit, ihrem Vater mitzuteilen, wie besonders er für sie ist.

    Weiterlesen...
  • Knacknuss 579

    Lehrmittelperlen.net | Hauptseite May 14, 2022 | 10:57 am

    Knacknuss 579


    Die Lösung - bitte auch die Erklärung dazu - übermitteln Sie bitte im Perlen-Kommentar.
    Für die erste richtige Lösung gibt es 10 Nüsse und für 100 Nüsse einen Preis zu gewinnen.
    Pro Person ist nur eine Antwort erlaubt. Viel Glück!

    Weiterlesen...
  • Kinder erkennen

    Lehrmittelperlen.net | Hauptseite May 13, 2022 | 02:01 am

    Kinder erkennen


    Kinder sind wie Blumen. Man muss sich zu ihnen niederbeugen, wenn man sie erkennen will.

    Friedrich Fröbel (Deutscher Pädagoge, 1782 - 1852)

    Weiterlesen...
  • Flucht und Trauma

    Lehrmittelperlen.net | Hauptseite May 12, 2022 | 02:11 am

    Flucht und Trauma


    Wir als Lehrer*innen haben es, aufgrund des Krieges in der Ukraine, vermehrt mit Menschen zu tun, die vor diesem Krieg geflohen sind.
    Flüchtlinge sind Menschen, die in ihren Herkunftsländern Opfer von kriegerischen Auseinandersetzungen oder von Menschenrechtsverletzungen aufgrund politischer oder ethnischer Verfolgung z.B. durch Haft, Folter, Diskriminierung geworden sind. Viele von ihnen leiden an den psychischen und physischen Folgen dieser traumatisierenden Erlebnisse.

    Die Reaktion von Menschen auf traumatische Ereignisse hängt von vielen Faktoren ab, unter anderem von der Art und Stärke des Erlebnisses, von der Situation des Geschehens und von den persönlichen Ressourcen, über die der Betroffene zu jenem Zeitpunkt verfügt.
    Auf welche Zeichen können wir achten, wenn es um traumatisierte Personen geht:
    1. physische Reaktionen wie z. B. Zittern, Schwitzen, erhöhte Herzfrequenz, erhöhter Blutdruck, Atemnot, Schüttelfrost
    2. emotionale Reaktionen wie z. B. Hilflosigkeit/Orientierungsverlust, Weinen, Gereiztheit/Aggression, Erschöpfung, Niedergeschlagenheit, Schreckhaftigkeit, Misstrauen, Schuldgefühle, Schamgefühle
    3. kognitive Reaktionen wie z. B. Sprachschwierigkeiten, Gedächtnisverlust (Amnesie), Entscheidungsschwierigkeiten, Konzentrationsprobleme
    4. bei Kindern häufig beobachtbare Symptome: regressives Verhalten, Einnässen oder Einkoten, starke Anhänglichkeit, Lernstörungen, starker Rückzug
    Oft werden diese Symptome auch ausgelöst durch eine unbewusste Reaktivierung des Traumas (Flashbacks), wenn z.B. eine dem Trauma ähnliche Situation (Trigger = Auslöser von Flashbacks) auftaucht.

    Was können wir nun tun um diesen Menschen zu helfen:
    • Sicherheit vermitteln
    • Normalität wiederfinden – z.B. Unterricht besuchen, Sport, Spielen
    • Informationen und Erklärungen geben – oft sind auch einfach nur Wiederholungen notwendig
    • Selbstwertgefühl stärken – diese führt zu Autonomie der betroffenen Person
    • Zuhören ohne zu bewerten
    • Geduld haben
    • Professionelle Hilfe vermitteln, wenn es notwendig ist!
    In solchen Situationen wird den Lehrer*innen neben ihrer „normalen“ Arbeit viel zugemutet. Wichtig wäre es hinzusehen und zu erkennen ob eine besondere Unterstützung für ein Kind oder eine Familie notwendig ist. Gerade dann, wenn wir diese nicht selbst leisten können.

    Bild: https//:pixabay.com/de/users/frankbeckerde-166897/

    Weiterlesen...
  • Lehrmittelperlen auf Instagram

    Lehrmittelperlen.net | Hauptseite May 11, 2022 | 02:31 am

    Lehrmittelperlen auf Instagram


    Wenn Sie immer auf dem Laufenden sein wollen und die besten Bilder und Online-Storys nicht verpassen möchten, dann folgen Sie uns auch auf Instagram: love_to_bee_a_teacher ist für Sie unterwegs. Regelmäßig werden dort Neuigkeiten, sowie interessante Informationen rund um die Themen Schule, Unterricht und Freizeit gepostet. Lassen Sie sich inspirieren, werden Sie Fan, teilen Sie Ihre Ideen und Ihre Meinung mit uns und verpassen Sie kein Highlight mehr. 

    Weiterlesen...

 

 Die Rechtschreibung nach Duden weicht in der Schweiz teilweise von den Regeln in Deutschland und Österreich ab.
Sie finden deshalb viele Lehrmittel zusätzlich als überarbeitete Version. Sie sind mit D/A bezeichnet.
 
Alle Bildquellen der hier abgebildeten Seiten sind in den einzelnen Heften/Dateien nachgewiesen und
vorschriftsmässig mit den entsprechenden Lizenzen verlinkt.
Eine allgemeine Zusammenstellung aller von mir verwendeten Grafiken finden Sie hier.

Creative Commons Lizenzvertrag
Die auf dieser Webseite publizierten Werke sind lizenziert unter
einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.
 

 Webmastering by
MCM-Swiss.net wir erstellen Ihren Webauftritt src=
Lehrmittelboutique logo

Besucherzähler

Seitenzugriffe 82

Heute 54

Gestern 889

Woche 943

Monat 13459

Insgesamt 6114068

Aktuell sind 320 Gäste und keine Mitglieder online