Wo finde ich was?

Stöbern Sie in der Boutique, indem Sie auf die Buttons am oberen oder am linken Seitenrand klicken. Wenn Sie ganz bestimmte Unterlagen benötigen, finden Sie die meisten Themen am rechten Seitenrand oder Sie benutzen die Suchfunktion in der oberen rechten Ecke.


Philippinen Projekt T Philippinen Heft3 1 

Es geht weiter mit den Lesetexten aus den Newslettern unseres Perlen-Mitglieds Bettina, in denen sie und ihre Familie über ihren Aufenthalt und ihre Arbeit im Schulprojekt mit den Ureinwohnern auf den Philippinen berichten.

Im dritten Heft der Reihe „Leseverstehen“ geht es um

- Schule / Krankenhaus
- Einkaufen / Zivilisation
- Wasserleitungen und Unvorhergesehenes.

Hier ein Ausschnitt aus dem Kapitel „Zivilisation“:
Da kommt man gar nicht auf die Idee, dass sie noch nie in ihrem Leben in einem Bus gefahren sind oder dass sie keine Ahnung haben, wie man eine stärker befahrenen Strasse kreuzt, oder dass es Wasserhähne gibt, die anders zu bedienen sind als unsere hier. Auch der Händetrockner in der öffentlichen Toilette wurde zum Überlebens-training und bei der Prüfung konnten sie sich kaum konzentrieren, weil der Raum klimatisiert war und sie gefroren haben. „Meine Schuhe haben sich nass angefühlt, aber sie waren nur kalt …“
Dieses Erlebnis hat uns wachgerüttelt! Wir müssen unseren Studenten mehr beibringen als Mathematik, Englisch und wie ein Haushalt in unserem Sinne funktioniert.
Wir müssen ihnen beibringen, wie sie sich in einer Stadt bewegen können, wie sie reisen und mit den alltäglichen Herausforderungen zurechtkommen können…

Die Texte sind für unsere Schülerinnen und Schüler gut lesbar, einfach geschrieben und können selbständig bearbeitet werden. Zu jedem Text gibt es Zusatzinformationen und (differenzierte) Verständnisfragen.

Zum Download: Leseverstehen Philippinen

Feldlerche 1 Titelbild

Der Gesang der Feldlerche als Frühlingsbotin erfreut nicht nur die Menschen, er inspirierte während Jahrhunderten auch Dichter und Komponisten. Es ist ein unvergessliches Erlebnis, an einem schönen Frühlingsmorgen das Tirilieren oder Jubilieren der Feldlerche zu hören und ihren Singflug beobachten zu können.

Dabei schwingt sich das Männchen spiralförmig bis 60 m und mehr in die Höhe und singt ununterbrochen, dann verharrt es oft einige Minuten schwirrend an der gleichen Stelle und lässt dabei sein Lied weiterklingen.

Feldlerche 2 Sinkflug

Der Sinkflug ist nicht weniger spektakulär – der Vogel fällt plötzlich wie ein Stein zu Boden, das letzte Stück mit angelegten Flügeln und ohne seinen Gesang zu unterbrechen.

Kurz über dem Boden entfaltet die Feldlerche ihre Flügel und fängt den Sturzflug ab. Da sie beim Ein- und Ausatmen nicht absetzt, kann sie bis fünf Minuten und länger singen.

Das Verbreitungsgebiet der Feldlerche erstreckt sich von Nordafrika, Westeuropa und Nordnorwegen bis Ostsibirien und Japan, im Gebirge ist sie ebenfalls anzutreffen. In der Schweiz gibt es heutzutage nicht mehr viele Orte, wo man in den Genuss des Gesangsszenarios dieser Vogelart kommt.

Die Feldlerche ist buchstäblich im Sinkflug, auch in andern Ländern wie beispielsweise Deutschland. Hier wurde sie dieses Jahr zum Vogel des Jahres erklärt, bereits 1998 wurde ihr die Ehre als Jahresvogel zuteil, leider haben sich ihre Lebensumstände seither nicht verbessert.

Feldlerche 3 Offenflaechen

Als ursprüngliche Steppenbewohnerin findet sie diese Voraussetzungen in der heutigen Agrarlandschaft fast nicht mehr. Die drastischen Veränderungen ihres Lebensraums setzen ihr und andern Wiesen- und Kulturlandvögeln, wie beispielsweise dem Kiebitz, stark zu. Das Lied der Feldlerche oder des „Himmelvogels“, wie sie auch bezeichnet wird, verstummt mehr und mehr.

Philippinen Heft2 T Philippinen Heft2 1

Zum kürzlich vorgestellten Schulprojekt auf den Philippinen, bei dem wir Bettina und Chris begleiten dürfen, ist nun das zweite Heft mit drei neue Folgen erschienen.

Auch diese Lesetexte habe ich aus den Newslettern erstellt, in denen Bettina regelmässig von ihrem Aufenthalt und ihrer Arbeit auf der Insel Mindoro berichtet. Die Familie mit zwei Töchtern und einem Hund ist aus der Schweiz auf die Philippinen gezogen, um sich dort mit den Ureinwohnern - dem Stamm der Iraya - für ein grossartiges Schulprojekt zu engagieren.

Die Lebensbedingungen der Iraya sind in den meisten Dörfern bedenklich. Krankheiten, Mangelernährung, Ausnutzung, illegale Abholzung und Überfischung bedrohen das Leben und die Lebensgrundlage dieser Menschen. Bei diesem Projekt geht es darum, den Menschen Ausbildung zu bieten und die Möglichkeit, ihre Lebensqualität nachhaltig zu verbessern.

Unter „Leseverstehen“ finden unsere Schülerinnen und Schüler gut lesbare, einfach geschriebene Texte und können diese selbständig bearbeiten.

Jedes Kapitel besteht aus
- 1 Lesetext auf 2 Seiten
- 2 Karten mit zusätzlichen Informationen
- 5 Verständnisfragen, Multiple Choice (Ampel grün)
- 5 einfache Verständnisfragen mit Kurzantworten (Ampel gelb)
- meist 5 Verständnisfragen für kreative, individuelle Antworten (Ampel rot)
- Lösungen

Die Kapitel im zweiten Heft
- Regenzeit / Sommerferien
- Schicksale: Menschen und Tiere
- Ernte und Regenzeit.

zum Download: Leseverstehen_Philippinen

Waldohreule 1 Titelbild

Die Waldohreule gehört zu den häufigsten Eulen in der Schweiz, ebenso in Deutschland. Trotzdem sieht sie der Mensch kaum, da sie nachtaktiv ist und den Tag sitzend auf einem Baum verschläft. Ihr rindenfarbenes Gefieder tarnt sie hervorragend.

Waldohreule 2 Kopffedern

Eulen faszinieren viele Menschen, ein Grund mag sein, dass sie wie wir beide Augen vorne im Gesicht haben. Auffällig bei der Waldohreule sind die langen Federohren, die aber keine Ohren sind, sondern verlängerte Kopffedern. Sie dienen der Kommunikation mit Artgenossen und drücken auch ihre Gemütslage aus.


Zauber Zeit T Zauber Zeit 1

Eine neue Geschichte für 4.- bis 6.-Klässler von Margarete Schebesch: Nach der sehr beliebten Geschichte Die stärkste Frau der Welt hat uns die Autorin eine neue fantastische Erzählung geschenkt. Sie handelt von einem älteren Zauberer, der sein Wissen an einen jungen Menschen weitergeben will.

Auch dazu gibt es Aufträge, Aufgaben- und Fragekarten in verschiedenen Varianten, mit deren Hilfe sich die Schülerinnen und Schüler intensiv mit dem Inhalt, dem sprachlichen Aufbau und der Botschaft der Geschichte auseinandersetzen.

Zauber Zeit 2 Zauber Zeit 3 Zauber Zeit 4

Download: Der Zauber der Zeit


Philippinen Projekt T Philippinen Lesetext 1 

Wir dürfen ein Schulprojekt auf den Philippinen begleiten.

Dazu habe ich Lesetexte aus den Newslettern erstellt, in denen Bettina und Christian regelmässig von ihrem Aufenthalt und ihrer Arbeit auf der Insel Mindoro berichten. Die Familie mit zwei Töchtern und einem Hund ist aus der Schweiz auf die Philippinen gezogen, um sich dort mit den Ureinwohnern - dem Stamm der Iraya - für ein grossartiges Schulprojekt zu engagieren.

Die Lebensbedingungen der Iraya sind in den meisten Dörfern bedenklich. Krankheiten, Mangelernährung, Ausnutzung, illegale Abholzung und Überfischung bedrohen das Leben und die Lebensgrundlage dieser Menschen. Bei diesem Projekt geht es darum, den Menschen Ausbildung zu bieten und die Möglichkeit, ihre Lebensqualität nachhaltig zu verbessern.

Unter „Leseverstehen“ finden unsere Schülerinnen und Schüler gut lesbare, einfach geschriebene Texte und können diese selbständig bearbeiten.

Jedes Kapitel besteht aus
- 1 Lesetext auf 2 Seiten
- 2 Karten mit zusätzlichen Informationen
- 5 Verständnisfragen, Multiple Choice (Ampel grün)
- 5 einfache Verständnisfragen mit Kurzantworten (Ampel gelb)
- meist 5 Verständnisfragen für kreative, individuelle Antworten (Ampel rot)
- Lösungen

Philippinen Lesetext 3 Philippinen Lesetext 2
Philippinen Projekt 2 Philippinen Projekt 3

Die Kapitel im ersten Heft
- Die Nadel im Strohhaufen oder Wie man ein kleines Boot auf dem Ozean wiederfindet
- Das neue Auto / Trockenzeit
- Der „ganz normale“ Alltag.

Die Reihe wird fortgesetzt.

zum Download: Leseverstehen_Philippinen

Besuchen Sie auch die LehrmittelPerlen

Die Lehrmittel Perlen sind eine Plattform für hochwertige Lehrmittel, mit denen Sie Ihren Unterricht bereichern können. Die persönliche Mitgliedschaft bei den Perlen bietet jedoch einiges mehr als vergleichbare Portale, unter anderem die Perlen-Community. Die meisten Perlen-Lehrmittel eignen sich besonders gut für schulische Heilpädagoginnen und/oder Lehrpersonen an Förderklassen, da sie sehr durchdacht den Lernprozess in kleinen Schritten begleiten und viel Übungsmaterial enthalten.  

Die Lehrmittel Perlen sind nicht gratis und nicht billig... sie sind erstaunlich günstig!

  • Nikolaustag

    Lehrmittelperlen.net | Hauptseite Dec 6, 2021 | 02:03 am

    Nikolaustag


    Heute in der Früh erwarten die Kinder wieder, dass der Nikolaus ihre sauber geputzten Stiefel, die sie gestern vor dem Zubettgehen vor die Haustüre gestellt haben, mit allerlei guten Gaben angefüllt hat. Wegen der Pandemie verzichten viele Eltern darauf, den Nikolaus am heutigen Abend ins Haus oder in die Wohnung kommen zu lassen, der in seinem großen Buch lesen kann, wer es von den Kindern ihm gleich getan und anderen mit guten Taten eine Freude gemacht hat. Sicher ist, dass die Kinder immer mit Spannung darauf warten, den Nikolaus zu treffen und seine Geschenke – meist Nüsse, Mandarinen und Schokolade – in Empfang zu nehmen.
    Der deutsche Dichter Franz Josef Egenter (1805 – 1890) hat zu diesem Brauch ein treffendes Gedicht verfasst, das den Nikolaus trotz seiner Strenge als gütigen Geber guter Gaben beschreibt:

    Sankt Nikolaus, Sankt Nikolaus,
    Er ziehet heut vom Himmel aus,
    Er sitzt auf einem weißen Ross,
    Das weiße Ross ist riegengroß!

    Aus Wolken reitet er herab,
    Bald im Galopp und bald im Trab,
    An seiner Seite hängt ein Sack,
    Das Ross trägt vorn und hinten Pack.

    In Sack und Pack ist Hüll‘ und Füll‘,
    Was man nur wünscht und haben will,
    Ein Wohlgeruch erfüllt die Luft,
    Und Alles schwimmt in Glanz und Duft.

    Im hintern Packe, merk‘ es, Kind!
    Die braunen spitzen Ruten sind,
    Zur Straf‘ dem kleinen Bösewicht,
    Der nicht gehorcht, und Lügen spricht.

    Er reitet still im Dorf herum,
    Und sieht sich nach den Kindern um,
    Und sind sie brave Kinderlein,
    So legt er ihnen Schönes ein.

    Sankt Nikolaus! Sankt Nikolaus!
    Ich will gewiss nicht böse sein,
    Komm auch zu meinem Fensterlein,
    Und packe deine Schätze aus!

    Weiterlesen...
  • Engeln basteln

    Lehrmittelperlen.net | Hauptseite Dec 5, 2021 | 02:47 am

    Engeln basteln



    1. Engel aus Tüll und Bändern
    2. Engel aus Wolle
    3. Engel aus Wolle und Bändern
    4. Engel aus Muffinfomen
    5. Engel aus Notenpapier
    6. Engel aus Holzspatel und Tortenspitze
    7. Engel aus Korken
    8. Engel aus Biegedraht
    9. Engel aus Holzscheiten

     

    Weiterlesen...
  • Knacknuss M4

    Lehrmittelperlen.net | Hauptseite Dec 4, 2021 | 08:16 am

    Knacknuss M4


    Die Lösung senden Sie bitte im Perlen-Kommentar. Für die erste richtige Lösung gibt es 10 Nüsse und für 100 Nüsse einen Preis zu gewinnen. Pro Person ist nur eine Antwort erlaubt. Viel Glück!

    Weiterlesen...
  • Weihnachtsbäckerei

    Lehrmittelperlen.net | Hauptseite Dec 3, 2021 | 02:43 am

    Weihnachtsbäckerei


    Weinbeer, Mandeln, Sultaninen,
    süße Feigen und Rosinen,
    welsche Nüsse - fein geschnitten,
    Zitronat auch - muss ich bitten! -

    Birnenschnitze doch zumeist
    und dazu den Kirschengeist;
    wohl geknetet mit der Hand
    alles tüchtig durcheinander
    und darüber Teig gewoben -
    wirklich, das muss ich mir loben!

    Solch ein Brot kann's nur im Leben
    jedes Mal zur Weihnacht geben!
    Eier, Zucker und viel Butter
    schaumig rührt die liebe Mutter;
    kommt am Schluss das Mehl daran,
    fangen wir zu helfen an.

    In den Teig so glatt und fein
    stechen unsre Formen ein:
    Herzen, Vögel, Kleeblatt, Kreise -
    braune Plätzchen, gelbe, weiße
    sieht man bald - welch ein Vergnügen -
    auf dem Blech im Ofen liegen.

    Knusprig kommen sie heraus,
    duften durch das ganze Haus.
    Solchen Duft kann's nur im Leben
    jedes Mal zur Weihnacht geben!

    Isabella Braun (1815-1886)

    Weiterlesen...
  • Barbaratag

    Lehrmittelperlen.net | Hauptseite Dec 2, 2021 | 02:06 am

    Barbaratag


    Traditionell werden am 4. Dezember, dem Barbaratag, Zweige von Kirschbäumen abgeschnitten, um sie in der Wärme des Zimmers bis zum Christfest zum Blühen zu bringen. Genau diese Zeit benötigen sie auch im Frühjahr zur Blütenbildung. Eine Bauernregel besagt: „Knospen an St. Barbara, sind zum Christfest Blüten da.“
    Geeignet sind dazu auch andere Hölzer, wie Apfel-, Birnen-, Haselnuss- oder Forsythienzweige.
    Der Brauch geht auf eine Sage um die Heilige Barbara zurück. Sie soll am Weg zum Gefängnis mit ihrem Kleid an einem Zweig hängen geblieben sein. Sie nahm den abgebrochenen Zweig mit und stellte ihn in ihrer Zelle in eine Vase. Am Tag ihrer Hinrichtung soll er in Blüte gestanden haben.
    Das Aufblühen des Barbarazweiges soll Glück für das kommende Jahr symbolisieren und die Anzahl der Blüten sollen den Ertrag der nächsten Ernte voraussagen. In manchen Regionen ist es auch bei den jungen, verliebten Mädchen der Brauch, dass sie jedem Zweig in der Vase einen Namen ihrer Verehrer zuweisen. Jener Zweig, der dann als erstes in Blüte steht, soll den künftigen Bräutigam verraten.
    Wie auch immer – es ist einfach schön zu beobachten, wie mitten im Winter neues Leben zu sprießen beginnt. Wie jedes Jahr werde ich auch heuer wieder diese Tradition pflegen und mit den Kindern in der Klasse diese Erlebnis teilen. Sie lieben es zu beobachten, wie die Knospen austreiben und immer größer werden, bis schließlich die Blüten aufbrechen.

    Weiterlesen...
  • Kindern vorlesen

    Lehrmittelperlen.net | Hauptseite Dec 1, 2021 | 02:20 am

    Kindern vorlesen


    Wer seinen eigenen Kindern vorgelesen hat und dies zu einem geliebten Ritual werden hat lassen, der weiß um die Vorteile aus den Lerneffekten, die ein Kind dabei automatisch mitnimmt. Diese Erfahrung darf ich jetzt noch einmal bei meinen Enkelkindern (bald 2 und 4) machen, denn sie lieben es, bei ihren mehrtägigen Besuchen, von Oma vorgelesen zu bekommen. Es hat sich eingebürgert, dass sie recht bald nach ihrer Ankunft die Regale nach neuen Buchschätzen durchforsten und es ist erstaunlich, wie schnell sie diese dann auch entdecken. Die Bücher werden nach einer ersten Begutachtung auf das Kästchen neben meinem Bett aufgestapelt. Am nächsten Morgen klopft es dann laut und ziemlich früh an meiner Schlafzimmertüre. Schnell wird Unterschlupf links und rechts neben Oma unter der Decke gefunden. Beide Kinder hören beim Vorlesen ganz aufmerksam zu und fast immer dauert das eine Stunde lang! Es ist erstaunlich, wie lange die beiden das „aushalten“, denn sobald ein Buch zu Ende gelesen ist, kommt von ihnen die Forderung: „Noch ein Buch, noch ein Buch!“ Dieses schöne Ritual wurde von ihren Eltern bereits beim ersten Kind zelebriert, seit es Bilderbücher anschauen kann. Und das zweite Kind „wuchs“ da einfach mithinein.

    Welche positiven Auswirkungen hat dieses Vorlesen schon bei den Kleinsten?
    1. Die gemeinsame Zeit beim ungestörten Vorlesen schenkt Nähe und Geborgenheit. Die positiven Gefühle, die sich dabei entwickeln, bilden eine gute zwischenmenschliche Basis.
    2. Vorlesen und Bilder betrachten ist aufregend, weil viel Neues entdeckt und erfahren wird. Kinder versinken in spannenden Abenteuern und ihre Phantasie wird durch die entstandenen inneren Bilder angeregt.
    3. Beim Vorlesen erlernt das Kind neue Laute, Wörter und Satzgefüge, die es gehört haben muss, um sie zu verinnerlichen und darauf zurückgreifen zu können, wenn sich die eigene Sprache entwickelt  und in weiterer Folge ausgebaut. Das Kind wird sich aufgrund eines größeren Wortschatzes besser ausdrücken können, das Erlebte plastischer erzählen, die entstandenen Gefühle besser in Worte kleiden und sich dadurch auch unkompliziert in seine soziale Umwelt integrieren können.
    4. Mit altersgerechter Lektüre wird die Konzentration gesteigert – parallel zur Liebe zu Büchern wird auch die Aufmerksamkeitsspanne ausgebaut.
    5. Lesen öffnet das Tor zur Welt. Kindern wird ermöglicht, die Vielfalt unserer Erde zu erfahren, Verknüpfungen herzustellen. Sie lernen durch diese Weltoffenheit jene Toleranz, derer es bedarf, diese Vielfalt auch zu bewahren.
    6. Vorlesen fördert soziale Toleranz, weil dem Kind ermöglicht wird, unterschiedliche Wesen und Lebenswelten in charakteristischen Perspektiven wahrzunehmen und imaginär zu erleben. Dabei wird Empathie aufgebaut, die im sozialen Kontext der Gesellschaft Basis für ein gelungenes Miteinander darstellt.
    7. Vorlesen vermittelt ohne Druck Wissen. Die Informationen zu den unterschiedlichsten Themen, wie Farben, Formen, Tieren, Pflanzen, Jahreszeiten, dem eigenen Körper usw. werden abgespeichert und sind unbezahlbares Vorwissen für das spätere Lernen in der Schule.
    8. Vorlesen unterstützt die Kreativität. Die Reize, die gesetzt werden, bewirken innere Bilder, die die Phantasie beflügeln. Dies ist im Leben eine wichtige Ressource, um einerseits die eigene Kreativität zu entwickeln und andererseits um Probleme lösen zu können.
    9. Frühzeitiges Vorlesen stärkt die Wahrnehmung von Lauten, Ausdrucksweisen und der Sprachmelodie. Auch das kennenlernen von Unterschieden in den Schriftzeichen erleichtert später das Schreiben – und Lesenlernen. Lesen wird per se mit etwas Angenehmen und Bereicherndem in Verbindung gebracht.
    10. Vorlesen fördert das Selbstbewusstsein. Die Aufnahme von Wissen wird hierbei nicht als „lernen müssen “ empfunden, sondern erfolgt von selbst. Und jeder weiß: Wer lesen kann, ist klar im Vorteil, denn ihm steht das Tor zur Welt offen.

    Weiterlesen...
  • Die sieben meistgelesenen Artikel im Perlen Blog - November 2021

    Lehrmittelperlen.net | Hauptseite Nov 30, 2021 | 02:01 am

    Die sieben meistgelesenen Artikel im Perlen Blog - November 2021

    Das ist ein Rückblick auf die im vergangenen Monat veröffentlichten Artikel im Perlen Blog, die am meisten Beachtung erhielten. Interessanterweise enthalten sie die gesamte Palette von Themen: von Hinweisen auf Perlen-Lehrmittel, Basteltipps über Ideen aus der Praxis bis zur Rubrik „Aktuelles“.

    1. Basteln mit Herbstblättern
    2. Was wurde aus Sebastian?
    3. Adventskalender und -aktivitäten
    4. Die vier Herbstfeen
    5. Knacknuss 560
    6. Basteln im Winter
    7. Reziprokes Lesen

    Weiterlesen...

 

 Die Rechtschreibung nach Duden weicht in der Schweiz teilweise von den Regeln in Deutschland und Österreich ab.
Sie finden deshalb viele Lehrmittel zusätzlich als überarbeitete Version. Sie sind mit D/A bezeichnet.
 
Alle Bildquellen der hier abgebildeten Seiten sind in den einzelnen Heften/Dateien nachgewiesen und
vorschriftsmässig mit den entsprechenden Lizenzen verlinkt.
Eine allgemeine Zusammenstellung aller von mir verwendeten Grafiken finden Sie hier.

Creative Commons Lizenzvertrag
Die auf dieser Webseite publizierten Werke sind lizenziert unter
einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.
 

 Webmastering by
MCM-Swiss.net wir erstellen Ihren Webauftritt src=
Lehrmittelboutique logo

Besucherzähler

Seitenzugriffe 4

Heute 788

Gestern 836

Woche 788

Monat 4886

Insgesamt 5866394

Aktuell sind 230 Gäste und keine Mitglieder online