Blaesshuhn 1 Titelbild

Das Blässhuhn gehört nach der Stockente zu unseren häufigsten und bekanntesten Wasservögeln. Es gibt in der Schweiz wohl kaum ein Kind, das das „Taucherli“ nicht kennt. Wahrscheinlich liegt es auch daran, dass sich das Blässhuhn gut an den Menschen angepasst hat - im Gegensatz zu seinen scheuen Verwandten wie zum Beispiel die Wasserralle.

Das dunkle „Taucherli“ stellt keine grossen Ansprüche an seinen Lebensraum und besiedelt Gewässer aller Art: Seen, langsam fliessende oder gestaute Flüsse, Altwässer, Weiher und Teiche in Parks und sogar auf Golfplätzen, Hafenbecken. Es bevorzugt nährstoffreiche Gewässer. In Siedlungsnähe profitiert das Blässhuhn im Winter von Fütterungen durch tierliebe Menschen. Fütterungen mit Brotstücken sind generell umstritten und eigentlich nicht nötig, besonders wichtig ist aber, dass niemals verschimmeltes Brot verfüttert wird.

Blaesshuhn 2


Kernbeisser Titelbild

Man nennt ihn „Finkenkönig“ – die Rede ist von einem fast starengrossen Vogel, dem Kernbeisser. Mit seinem dicken Kegelschnabel ist er nicht nur der grösste unserer einheimischen Finken, sondern auch ein ausgesprochen attraktiver Vogel.

Trotz seiner stattlichen Grösse übersieht man ihn oft, da er sich gerne im Blätterdach hoher Laubbäume aufhält und im Winter am Futterhaus ein seltener Gast ist. Aber wenn der Kernbeisser am Futterplatz im Garten erscheint, ist er vorübergehend der „Chef“, der sich mit seiner Grösse und seinen Drohgebärden Respekt verschafft. Andere Singvögel suchen dann meistens das Weite. Besonders in nahrungsarmen Wintern erscheint er am Futterhaus und ist für jeden Beobachter eine Attraktion.

Kernbeisser 1

Seine Fähigkeit, mit dem kräftigen Schnabel Kirschkerne und die Früchte von Hagebuchen zu knacken, brachte ihm im 16. Jahrhundert Namensbezeichnungen wie Kirschknacker, Kirschkern-, Stein-, Nuss- und Bollenbeisser ein. Damals war er bei einzelnen Grossgrundbesitzern verhasst, weil er offenbar Schäden an Kirschpflanzungen anrichtete.


Distelfink

Der Stieglitz oder Distelfink ist ein farbenprächtiger und geselliger Vogel. Gerade in dieser Jahreszeit lässt er sich oft an verblühten Sonnenblumen beobachten, deren Samen er geschickt und manchmal kopfüber hängend herauspickt.

Distelfink 2 Sonnenblumen

Stieglitze gehören zur Familie der Finkenvögel, was gut am kräftigen Schnabel zu erkennen ist. Dieser ist kegelförmig, aber ziemlich lang und spitz und elfenbeinfarben. Die Färbung des Vogels kommt besonders schön im Sonnenlicht zur Geltung, er kann eigentlich mit keiner andern Vogelart verwechselt werden.


Seidenreiher Titelbild

Die bekanntesten Reiher sind wohl Grau- und Silberreiher. Die Beobachtung des Seidenreihers in der Schweiz war vor noch nicht so langer Zeit ein Glücksfall und lässt auch heutzutage das Herz vieler Vogelbeobachter höher schlagen. Erfreulicherweise übersommern immer mehr dieser eleganten Vögel in der Schweiz und zeigen anscheinend auch brutverdächtiges Verhalten.

Seidenreiher 1 Vergleich Silberreiher

Der Seidenreiher ist eine grazile Erscheinung im Vergleich zum Silberreiher, der fast doppelt so gross ist und einen gelben Schnabel hat - allerdings nur ausserhalb der Brutzeit.

Papageitaucher Titelbild

Die Isländer bezeichnen den „kleinen Clown des Nordens“ ganz einfach als „Lundi“, die Engländer nennen ihn „Puffin“ und manchmal sogar „sea parrot“. Wir reden vom Papageitaucher, im Volksmund manchmal auch Papageientaucher. Diesen Namen verdankt er wahrscheinlich seinem bunten Schnabel. Er gehört zu der Familie der Alkenvögel (Alcidae), dazu zählen beispielsweise auch die Trottellumme und der Tordalk.

Der lateinische Name des Papageitauchers – Fratercula arctica – bedeutet „kleiner Bruder des Nordens“. Fratercula steht für Bruder oder Pater, die Namensgebung geht vermutlich auf das schwarz-weisse Federkleid zurück, das an die Robe eines Priesters erinnert.

Papageitaucher 1 Clown

Das Obergefieder des Papageitauchers ist schwarz, die Unterseite weiss, der Kopf schwarz mit weissgrauen Gesichtshälften, seine Augen sind dunkel, umgeben von einem roten Ring. Die Beine sind rot, zwischen den Zehen hat er Schwimmhäute, seine Krallen sind kräftig.

Das auffälligste Merkmal ist der fast dreieckige Schnabel, er ist blaugrau, orange, gelb und rot gemustert. Im Schlichtkleid werden diese Farben blass.

Birkenzeisig Titelbild

Früher war der Alpenbirkenzeisig – wie es der Name sagt – in den Alpen zu Hause. In den letzten Jahrzehnten hat er sein Areal erweitert und besiedelt auch tiefere Lagen. In Europa ist er hauptsächlich in Island, Irland, Schottland, Skandinavien und in weiten Teilen Mitteleuropas beheimatet.

Zu unseren heimischen Birkenzeisigen gesellen sich in der kalten Jahreszeit Wintergäste aus dem Norden. Die Vögel erscheinen in den Niederungen regelmässig ab Oktober und bleiben bis Mitte März oder Anfang April. Ein weiteres Überwinterungsgebiet ist der Mittelmeerraum.

Birkenzeisig

Der Birkenzeisig gehört zur Familie der Finken. Er ist ein kleiner Vogel – kaum grösser als ein Lärchenzapfen – und fällt deshalb fast nicht auf, ausser wenn er ruft.

Sein Gefieder ist braun gestreift, die Kehle schwarz, ein roter Fleck ziert seine Stirn. Die Unterseite ist hell, ausgewachsene Männchen zeigen eine mehr oder weniger rote Brustfärbung. Adulten (erwachsenen) Weibchen fehlt das Karminrot auf der Brust und auch der rote Scheitelfleck ist weniger leuchtend. Auffällig ist der kleine, spitz kegelförmige gelbliche Schnabel.

Birkenzeisig Maennchen

Der Birkenzeisig ist ein sehr zierlicher Vogel im Vergleich mit seinen Finkenverwandten wie zum Beispiel Buch- oder Grünfink. Sehr eng verwandt ist er mit dem Taiga- und Polarbirkenzeisig, deren Färbung etwas variiert. Vor allem der Alpen- und der Taigabirkenzeisig sehen sich zum Verwechseln ähnlich und bereiten auch guten Vogelkennern Kopfzerbrechen bei der Bestimmung. Der Taigabirkenzeisig ist in der Schweiz ein sehr seltener Wintergast, in Deutschland hingegen kommt es in manchen Wintern zu invasionsartigen Schwärmen.

Besuchen Sie auch die LehrmittelPerlen

Die Lehrmittel Perlen sind eine Plattform für hochwertige Lehrmittel, mit denen Sie Ihren Unterricht bereichern können. Die persönliche Mitgliedschaft bei den Perlen bietet jedoch einiges mehr als vergleichbare Portale, unter anderem die Perlen-Community. Die meisten Perlen-Lehrmittel eignen sich besonders gut für schulische Heilpädagoginnen und/oder Lehrpersonen an Förderklassen, da sie sehr durchdacht den Lernprozess in kleinen Schritten begleiten und viel Übungsmaterial enthalten.  

Die Lehrmittel Perlen sind nicht gratis und nicht billig... sie sind erstaunlich günstig!

  • Gedanken zum bevorstehenden Advent

    Lehrmittelperlen.net | Hauptseite Nov 25, 2022 | 01:56 am

    Gedanken zum bevorstehenden Advent


    Grüner Kranz mit roten Kerzen
    Lichterglanz in allen Herzen
    Weihnachtslieder, Plätzchenduft
    Zimt und Sterne in der Luft.
    Garten trägt sein Winterkleid
    wer hat noch für Kinder Zeit?

    Leute packen, basteln, laufen,
    grübeln, suchen, rennen, kaufen,
    kochen, backen, braten, waschen,
    rätseln, wispern, flüstern, naschen,
    schreiben Briefe, Wünsche, Karten,
    was sie auch von dir erwarten.

    Doch wozu denn hetzen, eilen,
    schöner ist es zu verweilen,
    und vor allem dran zu denken,
    sich ein Päckchen Zeit zu schenken.
    Und bitte lasst doch etwas Raum
    für das Christkind unterm Baum!

    Ursel Scheffler (deutsche Kinderbuchautorin)

    Bild: goranh

    Weiterlesen...
  • Adventskalender "Knack den Code"

    Lehrmittelperlen.net | Hauptseite Nov 24, 2022 | 02:19 am

    Adventskalender "Knack den Code"


    Das Team imedias von der Pädagogischen Hochschule der FHNW präsentiert einen Adventskalender mit kniffligen Aufgaben, die das informatische Denken fördern.
    "Jeden Tag kann eine Tür im Adventskalender geöffnet werden und die Spannung bis Weihnachten steigt. Der Fachbereich Informatik bietet sich besonders gut an, Rätsel mit informatischem Denken zu lösen. Mit dem Adventskalender soll die Informatik auf spielerische Weise vermittelt werden. An die Schultage angepasst, können 15 spannende Aufgaben gelöst werden, welche dann kombiniert einen Code für ein 3-stelliges Zahlenschloss ergeben.

    Für die Lehrpersonen stehen die Rätsel, welche pro Tag im Schnitt 10 Minuten in Anspruch nehmen, als Download zur Verfügung. Ebenfalls können sie sich die Lösungen herunterladen. Ein Arbeitsblatt, um die jeweiligen Lösungen einzutragen und den Code zu knacken, runden das Angebot ab."

    Weiterlesen...
  • Verdoppeln und halbieren

    Lehrmittelperlen.net | Hauptseite Nov 23, 2022 | 01:13 am

    Verdoppeln und halbieren


    Neues Material gibt es zum Verdoppeln und Halbieren im ZR 30. Manchmal benötigen Kinder einfach mehr Varianten eines Übungsangebotes, damit sie "sattelfest" werden können. Zusätzlich zu den kleinschrittig aufgebauten Arbeitsblättern, gibt es auch noch vier Spiele zu zweit, um mit Strategie und Knowhow zeigen zu können, dass man Rechenmeister ist.

    Download: Übungsheft Verdoppeln und Halbieren sowie Spiele zum Verdoppeln und Halbieren

    Weiterlesen...
  • Aktivitäten im Advent für jeden Tag

    Lehrmittelperlen.net | Hauptseite Nov 22, 2022 | 01:49 am

    Aktivitäten im Advent für jeden Tag


    Vom 1. bis zum 24. Dezember können Sie hier für jeden Tag eine kürzere oder längere Advents-Aktivität herunterladen in Form von Texten für die Adventszeit, Weihnachtskrimis, Adventskalendergeschichten, Rätsel, usw., die Sie ohne oder mit ganz wenig Vorbereitung direkt im Unterricht einsetzen können. Die Lesetexte stehen in normaler und in größerer Schrift (mit Silbenfärbung) zur Verfügung, beide Formen sind jeweils identisch, so dass Sie innerhalb der Klasse nach Bedarf differenzieren können.

    Download: Tägliche Aktivitäten im Advent

    Weiterlesen...
  • Zwei Bitten zur Benützung der Lehrmittelperlen

    Lehrmittelperlen.net | Hauptseite Nov 21, 2022 | 01:40 am

    Zwei Bitten zur Benützung der Lehrmittelperlen


    Leider kommt es in letzter Zeit immer häufiger vor, dass "Muss-Felder" nicht vollständig ausgefüllt werden und trotzdem ein Zugang zu den Materialien erwirkt werden möchte. Teilweise "hängen" diese Profile dann im System, ohne die erwartete automatische Freischaltung, die dann wiederum bei uns urgiert wird. Bei den Offline-Zahlungen liegt die Sache ähnlich. Offensichtlich geht man davon aus, dass ein leeres Feld bei Pflichtdaten egal ist. Das System erlaubt es in diesen Fällen jedoch nicht, jemanden freizuschalten.

    Um unsere Zeit diesbezüglich nicht mit einem unnötigen E-Mail-Verkehr zu belasten oder drängende Anfragen zur ausstehenden Freischaltung beantworten zu müssen, sind wir dazu übergegangen, hier das Datum 1.1.2020 einzutragen. Wir finden dieses Vogehen sehr schade, weil es für uns einerseits mehr Arbeit bedeutet und andererseits vorgeschriebene Daten nicht korrekt vorhanden sind. Außerdem erhalten betroffene Mitglieder unsere Geburtstagsglückwünsche, die wir verschicken, an einem falschen Tag, was wiederum zu Verwunderung führt.

    Die zweite Bitte betrifft den persönlichen Zugang auf unserer Seite. Leider kommt es vor, dass persönliche Daten an Dritte weitergegeben werden, Accounts einfach übertragen werden oder ganze Schulen nur einen einzigen Zugang benutzen. Gemäß unseren Nutzungsbedingugen ist dies aber untersagt und es zeugt von wenig Fair-Play. Unsere Preise der Jahresmitgliedschaft für eine Person belaufen sich noch immer auf nur ca.10 Cent pro Tag. Dafür bieten wir aber sehr durchdachte und gut aufgebaute Materialien, die ihresgleichen suchen und zu deren Erstellung weder Mühen noch Mittel gescheut werden. Bitte respektieren Sie unsere Nutzungsbedingungen und lösen Sie einen persönlichen Zugang, ohne dass diese Daten danach an andere weitergeben werden.

    Wir ersuchen alle Mitglieder und die, die es noch werden möchten, hier sorgsam zu handeln und diesen geringen Aufwand für jeden Einzelnen ernst zu nehmen.
    Vielen Dank!

     

    Weiterlesen...
  • Kalender 2023: Blumentopf

    Lehrmittelperlen.net | Hauptseite Nov 20, 2022 | 01:38 am

    Kalender 2023: Blumentopf


    Jedes Jahr um diese Zeit ist man auf der Suche nach Geschenken, die auch von Kindern im Unterricht selbst hergestellt werden können.
    Diese Idee zum Kalender in Form von einem Blumentopf habe ich vor ein paar Jahren im Ausland in einer Unterkunft gesehen. Auf jedem Kalenderblatt gibt es eine Blume, die mit allen Monaten zusammen einen blühenden Blumenstock ergeben. Alle Kalenderblätter stecken in einer Halterung aus Holz, die als einfaches Werkstück zusammengebaut werden kann. Im Vordergrund ist natürlich immer das aktuelle Kalenderblatt zum Monat.

    Download: Kalender Blumentopf

    Weiterlesen...
  • Das Paradoxe unserer Zeit

    Lehrmittelperlen.net | Hauptseite Nov 18, 2022 | 01:43 am

    Das Paradoxe unserer Zeit


    Das Paradox unserer Zeit ist:
    Wir haben hohe Gebäude, aber eine niedrige Toleranz, breite Autobahnen, aber enge Ansichten. Wir verbrauchen mehr, aber haben weniger, machen mehr Einkäufe, aber haben weniger Freude. Wir haben größere Häuser, aber kleinere Familien, mehr Bequemlichkeit, aber weniger Zeit, mehr Ausbildung, aber weniger Vernunft, mehr Kenntnisse, aber weniger Hausverstand, mehr Experten, aber auch mehr Probleme, mehr Medizin, aber weniger Gesundheit.
    Wir rauchen zu stark, wir trinken zu viel, wir geben verantwortungslos viel aus; wir lachen zu wenig, fahren zu schnell, regen uns zu schnell auf, gehen zu spät schlafen, stehen zu müde auf; wir lesen zu wenig, sehen zu viel fern, beten zu selten.
    Wir haben unseren Besitz vervielfacht, aber unsere Werte reduziert. Wir sprechen zu viel, wir lieben zu selten und wir hassen zu oft.
    Wir wissen, wie man seinen Lebensunterhalt verdient, aber nicht mehr, wie man lebt.
    Wir haben dem Leben Jahre hinzugefügt, aber nicht den Jahren Leben. Wir kommen zum Mond, aber nicht mehr an die Tür des Nachbarn. Wir haben den Weltraum erobert, aber nicht den Raum in uns. Wir machen größere Dinge, aber keine Besseren.
    Wir haben die Luft gereinigt, aber die Seelen verschmutzt. Wir können Atome spalten, aber nicht unsere Vorurteile.
    Wir schreiben mehr, aber wissen weniger, wir planen mehr, aber erreichen weniger. Wir haben gelernt schnell zu sein, aber wir können nicht warten. Wir machen neue Computer, die mehr Informationen speichern und eine Unmenge Kopien produzieren, aber wir verkehren weniger miteinander.
    Es ist die Zeit des schnellen Essens und der schlechten Verdauung, der großen Männer und der kleinkarierten Seelen, der leichten Profite und der schwierigen Beziehungen.
    Es ist die Zeit des größeren Familieneinkommens und der Scheidungen, der schöneren Häuser und des zerstörten Zuhauses.
    Es ist die Zeit der schnellen Reisen, der Wegwerfwindeln und der Wegwerfmoral, der Beziehungen für eine Nacht und des Übergewichts.
    Es ist die Zeit der Pillen, die alles können: sie erregen uns, sie beruhigen uns, sie töten uns. ....

    Denkt daran, mehr Zeit denen zu schenken, die ihr liebt, weil sie nicht immer mit euch sein werden. Sagt ein gutes Wort denen, die euch jetzt voll Begeisterung von unten her anschauen, weil diese kleinen Geschöpfe bald erwachsen werden und nicht mehr bei euch sein werden. Schenkt dem Menschen neben euch eine innige Umarmung, denn sie ist der einzige Schatz, der von eurem Herzen kommt und euch nichts kostet. Sagt dem geliebten Menschen: „Ich liebe Dich" und meint es auch so. Ein Kuss und eine Umarmung, die von Herzen kommen, können alles Böse wiedergutmachen. Geht Hand in Hand und schätzt die Augenblicke, wo ihr zusammen seid, denn eines Tages wird dieser Mensch nicht mehr neben euch sein.
    Findet Zeit, euch zu lieben. Findet Zeit, miteinander zu sprechen. Findet Zeit, alles was ihr zu sagen habt, miteinander zu teilen, denn das Leben wird nicht gemessen an der Anzahl der Atemzüge, sondern an der Anzahl der Augenblicke, die uns des Atems berauben.

    Verfasser: Dr. Bob Moorehead

    Bild: prawny

    Weiterlesen...

 

 Die Rechtschreibung nach Duden weicht in der Schweiz teilweise von den Regeln in Deutschland und Österreich ab.
Sie finden deshalb viele Lehrmittel zusätzlich als überarbeitete Version. Sie sind mit D/A bezeichnet.
 
Alle Bildquellen der hier abgebildeten Seiten sind in den einzelnen Heften/Dateien nachgewiesen und
vorschriftsmässig mit den entsprechenden Lizenzen verlinkt.
Eine allgemeine Zusammenstellung aller von mir verwendeten Grafiken finden Sie hier.

Creative Commons Lizenzvertrag
Die auf dieser Webseite publizierten Werke sind lizenziert unter
einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.
 

 Webmastering by
MCM-Swiss.net wir erstellen Ihren Webauftritt src=
Lehrmittelboutique logo

Besucherzähler

Seitenzugriffe 9

Heute 597

Gestern 770

Woche 4908

Monat 25059

Insgesamt 6269154

Aktuell sind 265 Gäste und keine Mitglieder online