Wo finde ich was?

Stöbern Sie in der Boutique, indem Sie auf die Buttons am oberen oder am linken Seitenrand klicken. Wenn Sie ganz bestimmte Unterlagen benötigen, finden Sie die meisten Themen am rechten Seitenrand oder Sie benutzen die Suchfunktion in der oberen rechten Ecke.

historisch24. Mai 1543: Todestag des polnischen Astronomen Nikolaus Kopernikus. Der Vater der modernen Astronomie war der erste Wissenschafter, der verkündete, dass die Erde und die anderen Planeten um die Sonne kreisen und sich die Erde um die eigene Achse dreht.
Erst im späten 18. Jahrhundert wurde Kopernikus' Sicht des Sonnensystems allgemein anerkannt und Kopernikus rehabilitiert.

25. Mai 1963: In Addis Abbeba wird die Organisation für Afrikanische Einheit (OAU) gegründet. Ihr oberstes Ziel ist die Beendigung des Kolonialismus und die Förderung der Unabhängigkeit.
Am 25. Mai 2001 wird die OAU aufgelöst und durch die Afrikanische Union (AU), der 53 Staaten angehören, ersetzt. Die AU funktioniert ähnlich wie die Europäische Union (EU).

26. Mai 1896: Krönung des letzten russischen Zaren Nikolaus II. Zu seiner Zeit wurde Russland von zahlreichen Problemen erschüttert und es kam 1917 zur Februarrevolution, bei der er abdanken musste und die ganze Zarenfamilie erschossen wurde.

27. Mai 1937: Die Golden Gate Bridge, das Wahrzeichen von San Francisco, lädt einen Tag vor ihrer Freigabe für den motorisierten Verkehr zum "Fussgängertag" ein. 200'000 Menschen gehen zu Fuss über die sechs Fahrspuren der Brücke. Virtueller Brückenspaziergang.

28. Mai 1937: In Fallersleben bei Wolfsburg wird der Grundstein für das Volkswagenwerk gelegt, das heute noch das grösste Automobilwerk der Welt ist: Die Werksfläche ist vergleichbar mit der Fläche von Gibraltar. VW ist heute der grösste Automobilhersteller Europas mit 370'000 Beschäftigten und einem Jahresumsatz von mehr als hundert Milliarden Euro (2008). Hier eine gut gemachte Auto-Kinderseite von Mercedes Benz.

29. Mai 1953: Erstbesteigung des Mt. Everest (mit 8848 müM der höchste Berg der Erde) durch Edmund Hillary und Tenzing Norgay. Die Diskussion, ob nicht bereits 1924 George Mallory und Andrew Irvine den Gipfel erreichten, ist noch immer nicht verstummt. Von diesem Versuch kehrten die beiden jedoch nicht zurück. 1999 wurden die Überreste von George Mallory entdeckt, nicht aber sein Fotoapparat.

30. Mai 1431: Jeanne d'Arc, die Jungfrau von Orléans, wird auf dem Scheiterhaufen verbrannt. Später wird sie zur französischen Nationalheldin und zur Heiligen der katholischen und anglikanischen Kirche.

 

zehnminutenuebungen

 

Täglich zehn Minuten üben. 56 / 60 / 44 Seiten Grammatik, Wortschatz, Leseverständnis, Rechtschreibung, Sachtexte, Schreibanlässe usw. für die 3. Klasse (hier für D/A),
für die 4. Klasse (hier für D/A) und für die 5. Klasse (hier für D/A) von Reto Meyer.

Für die Kleineren ein Suchbild: Vogelfamilie (highlightsteachers.com) und online Finde die Unterschiede (flashgames.it)

 

Die WHO, die Weltgesundheitsorganisation der UNO hat 1987 diesen speziellen Tag eingeführt, um auf die Gefahr des Rauchens aufmerksam zu machen.
smoke11
Informationen für Kinder auf hanisauland.de.

Online können die Schülerinnen und Schüler ihr Wissen im Tabak-IQ-Test (tobaccowise.com) oder in einem Quiz (surfnetkids.com) prüfen (englisch).
Von der BBC in einfachem Englisch, interaktiv: You make me sick.

 

Die Generalversammlung der UNO hat 2010 zum Internationalen Jahr der Biodiversität erklärt.
Jährlich am 22. Mai begehen wir den Internationalen Tag der Biodiversität.

biodiv_schule_deWie erklärt man einem Kind die Biodiversität?
Vielfalt der Natur (wwf.ch): Schülerheft und Lehrerdossier
Sehr gute Unterrichtshilfe von pronatura.ch (ganzes Set)

Folie: Was ist biologische Vielfalt (biosicherheit.de)
Für Kinder von 9 bis 12 Jahren Artenvielfalt von kids-for-the-alps
Biologische Vielfalt mit Aktionsplan und viele ausführliche Infos zum Thema (Baden-Württemberg) 

Ein eindrückliches Video: SOS Artensterben von arte.tv

 

freizeit pixabayKinder haben Rechte. Eines davon lautet: Jedes Kind hat ein Recht auf Spiel und genügend Freizeit. Kinderrechte und weitere Aktivitäten und Infos für Kinder auf unicef.de

Wir müssen den Kindern helfen, ihre Freizeit richtig zu gestalten. Im neuen Heft Zeit - Freizeit bekommen die Schülerinnen und Schüler der 2./3. Klasse interessante Anregungen zum Thema (mit Selbsttest). Eine sinnvolle Ergänzung dazu sind die Hefte Zeit sowie Früher und heute (ab 20. April 2011 nur noch bei den Lehrmittel Perlen erhältlich). Für ältere Kinder die Broschüre der BZgA gesund und munter zum Herunterladen.


 

historisch17. Mai 1954: Die Rassentrennung in öffentlichen Schulen wird vom US-amerikanischen Obersten Bundesgericht für verfassungswidrig erklärt.

18. Mai 1980: Im amerikanischen Bundesstaat Washington bricht nach mehr als hundert Jahren der Vulkan Mount St. Helens aus und tötet 57 Menschen. Wie entstehen Vulkane? (kindernetz.de).

19. Mai 1906: Durch den 19 Kilometer langen Simplontunnel zwischen der Schweiz und Italien fährt der erste Eisenbahnzug. Während Jahrzehnten blieb der Tunnel der längste Eisenbahntunnel der Welt. Die Entstehung der Eisenbahn (hier für D/A).

20. Mai 1873: Levi Strauss und Jacob Davies bekommen das Patent zur Herstellung von Hosen, die mit Nieten aus Metall verstärkt sind - der Geburtstag des berühmtesten Kleidungsstückes, der Blue Jeans.

21. Mai 1927: Der Amerikaner Charles A. Lindbergh landet nach dem ersten Alleinflug über den Atlantik in Paris. Dazu ein kurzes Video.

22. Mai 1972: Ceylon wird in Sri Lanka umbenannt. Die parlamentarische Monarchie erhält eine republikanische Verfassung, in der die tamilische Minderheit gegenüber der singhalesischen Mehrheit benachteiligt wird. Mehr über Sri Lanka (die-geobine.de).

23. Mai 1949: Die Bundesrepublik Deutschland wird ein eigener, unabhängiger Staat. 

Besuchen Sie auch die LehrmittelPerlen

Die Lehrmittel Perlen sind eine Plattform für hochwertige Lehrmittel, mit denen Sie Ihren Unterricht bereichern können. Die persönliche Mitgliedschaft bei den Perlen bietet jedoch einiges mehr als vergleichbare Portale, unter anderem die Perlen-Community. Die meisten Perlen-Lehrmittel eignen sich besonders gut für schulische Heilpädagoginnen und/oder Lehrpersonen an Förderklassen, da sie sehr durchdacht den Lernprozess in kleinen Schritten begleiten und viel Übungsmaterial enthalten.  

Die Lehrmittel Perlen sind nicht gratis und nicht billig... sie sind erstaunlich günstig!

  • Tiere im Zoo? Pro und Kontra

    Lehrmittelperlen.net | Hauptseite Oct 26, 2020 | 02:35 am

    Tiere im Zoo? Pro und Kontra


    Menschen sind fasziniert von wilden Tieren. Seit Hunderten Jahren strömen unzählige Besucher in Zoos, um wilde Tiere aus der Nähe zu sehen. Doch viele denken, dass die Haltung von Tieren in einem Zoo nicht im Sinne dieser Tiere ist.

    Lassen Sie Ihre Schülerinnen und Schüler zu diesem kontroversen Thema Stellung beziehen. Mit dem neuen Heft Tiere im Zoo: Pro und Kontra erhalten sie die notwendigen Informationen, mit denen sie sich selber eine Meinung bilden und diese auch formulieren können.

    Bezug Lehrplan21: NMG.10.1f * NMG.11.2c * FS1E 3A.1 * NT.9.3c

    Weiterlesen...
  • Halloween Aktivitäten für Kinder

    Lehrmittelperlen.net | Hauptseite Oct 25, 2020 | 02:16 am

    Halloween Aktivitäten für Kinder

    Weiterlesen...
  • Knacknuss 514

    Lehrmittelperlen.net | Hauptseite Oct 24, 2020 | 10:30 am

    Knacknuss 514


    Antworten bitte im Perlen-Kommentar. Für die erste richtige Lösung gibt es 10 Nüsse und für 100 Nüsse einen Preis zu gewinnen. Pro Person ist nur eine Antwort erlaubt. Viel Glück!

    Weiterlesen...
  • Diejenigen, die wissen - Laotse

    Lehrmittelperlen.net | Hauptseite Oct 23, 2020 | 02:56 am

    Diejenigen, die wissen - Laotse


    Diejenigen, die wissen, sprechen nicht;
    diejenigen, die sprechen, wissen nicht.

    Laozi, chinesischer Philosoph, evtl. 6. Jh. v. Chr.

    Bild: Wikimedia Commons, Tom@HK

    Weiterlesen...
  • Lesetipps für Eltern von Kindern im Kindergarten

    Lehrmittelperlen.net | Hauptseite Oct 22, 2020 | 02:00 am

    Lesetipps für Eltern von Kindern im Kindergarten


    Die folgenden Tipps sollen Ihnen helfen, Ihren Kindern die Freude am Lesen zu vermitteln, damit aus ihnen glückliche und überzeugte, selbstsichere Lesende werden. Versuchen Sie jede Woche einen neuen Tipp und finden Sie heraus, welcher für Ihr Kind am besten geeignet ist.

    Sprechen Sie mit Ihrem Kind.
    Fragen Sie Ihr Kind nach seinem Tag im Kindergarten. Fordern Sie es auf, etwas zu erklären, was sie in der Klasse gemacht haben oder was es in der Pause gespielt hat.

    Schnabelwetzübungen.
    Singen Sie Kinderlieder, sprechen Sie Reime und Zungenbrecher vor. Das hilft den Kindern, mit dem Klang der Wörter vertraut zu werden.

    Lesen und erleben.
    Verbinden Sie das, was Ihr Kind liest mit dem, was in seinem Alltag geschieht. Wenn es ein Buch über Tiere liest, sprechen Sie über Ihren letzten Zoobesuch.

    Nennen Sie den Namen Ihres Kindes.
    Stellen Sie Verbindungen her zwischen Buchstaben und ihren Klängen, z.B. „Lena, das Wort lachen beginnt mit dem gleichen Laut wie dein Name. Lena - lach. Und beide beginnen mit dem gleichen Buchstaben L.“

    Mit Handpuppen spielen.
    Machen Sie Sprachspiele mit Handpuppen. Die Puppe sagt z.B.: „Mein Name ist Mark. Ich mag Wörter, die sich auf meinen Namen reimen. Reimt sich Park auf Mark? Reimt sich Ball auf Mark?“

    Buchstaben zeichnen und lesen.
    Zeichnen Sie einen Buchstaben mit dem Finger vor und lassen Sie ihn von Ihrem Kind nachzeichnen und nachsprechen. Das können Sie in die Luft, auf Papier, in Sand, auf einem Teller Zucker usw. vormachen.

    Aufschreiben.
    Halten Sie Bleistift und Papier bereit, mit dem Ihr Kind schreiben kann. Schreiben Sie ein Wort oder zwei zu einem bestimmten Thema, über das Sie sich unterhalten haben.

    Immer und immer wieder lesen.
    Lesen Sie Ihrem Kind sein Lieblingsbuch zum 100sten Mal vor. Machen Sie Pausen beim Lesen und fragen Sie Ihr Kind, was im Buch geschieht.

    Über Buchstaben und Laute sprechen.
    Helfen Sie Ihrem Kind einzelne Buchstaben und ihre Laute kennen zu lernen. Machen Sie ein Spiel daraus, in dem Sie es raten lassen: „Ich denke an einen Buchstaben und der klingt mmmmm.“

    Lehrpersonen können diese Lesetipps für Eltern als Pdf herunterladen und sie den Eltern ihrer Schüler abgeben.

    Quelle: ReadingRockets.org

    Weiterlesen...
  • Lesetipps für Eltern von Erstklässlern

    Lehrmittelperlen.net | Hauptseite Oct 21, 2020 | 02:00 am

    Lesetipps für Eltern von Erstklässlern


    Die folgenden Tipps sollen Ihnen helfen, Ihren Kindern Freude am Lesen zu vermitteln, damit aus ihnen glückliche und überzeugte, selbstsichere Lesende werden. Versuchen Sie jede Woche einen neuen Tipp und finden Sie heraus, welcher für Ihr Kind am besten geeignet ist.

    Gehen Sie nie ohne Lesestoff aus dem Haus.
    Nehmen Sie jedes Mal ein Buch oder ein Leseheft mit, wenn Ihr Kind irgendwo warten muss, wie z.B. im Wartezimmer des Arztes. Schaffen Sie viele Gelegenheiten, um das Lesen zu üben.

    Einmal ist nicht genug.
    Ermuntern Sie Ihr Kind, seine Lieblingsbücher und Geschichten mehrmals zu lesen. Wiederholtes Lesen hilft Ihrem Kind, schneller und flüssiger zu lesen.

    Tauchen Sie tief in die Geschichte ein.
    Stellen Sie Ihrem Kind Fragen zu Geschichten, die Sie gerade gelesen haben. Fragen Sie Dinge wie "Was denkst du, weshalb der Fuchs das getan hat?"

    Achten Sie auf sinnvollen Umgang mit Fernsehen und Videospielen.
    Das Lesen soll nicht in Konkurrenz mit Fernsehen und Videospielen stehen. Fördern Sie das Lesen als Freizeitbeschäftigung.

    Seien Sie geduldig.
    Geben Sie Ihrem Kind genügend Zeit, wenn es versucht, ein unbekanntes Wort zu buchstabieren. Helfen Sie ihm dabei, indem Sie es daran erinnern, den Anfangsbuchstaben oder spezielle Buchstaben genau zu lesen.

    Wählen Sie geeignete Bücher aus.
    Helfen Sie Ihrem Kind, Bücher zu wählen, die nicht zu schwer sind. Es soll möglichst viele erfolgreiche Lese-Erfahrungen sammeln.

    Machen Sie Wortspiele.
    Wählen Sie z.B ein Wort, bei dem das Kind einen Buchstaben ändern kann, um ein neues Wort zu bilden (Nase - Hase - Hose - Rose usw.)

    Ich lese dir vor, du liest mir vor.
    Wechseln Sie ab mit dem Vorlesen vor dem Einschlafen. Kinder freuen sich über die zusätzliche Zeit mit ihren Eltern.

    Korrigieren Sie sachte.
    Wenn Ihr Kind einen Fehler macht, helfen Sie ihm sachte, vergessene, übersehene oder falsch gelesene Buchstaben zu korrigieren. Viele Leseanfänger erraten die zu lesenden Wörter, indem sie allein auf den ersten Buchstaben achten.

    Sprechen, sprechen, sprechen!
    Sprechen Sie mit Ihrem Kind jeden Tag über die Schule und über Dinge, die ums Haus herum geschehen. Flechten Sie einige interessante Wörter in die Gespräche ein und bauen Sie auf solchen Wörtern auf, die Sie am Vortag verwendet haben.

    Schreiben, schreiben, schreiben!
    Bitten Sie Ihr Kind, Ihnen zu helfen, die Einkaufsliste zu schreiben, einen kurzen Dankesbrief an die Oma oder ein Tagebuch zu führen über Dinge, die zu Hause und in der Schule geschehen. Achten Sie darauf, dass es Buchstaben und Buchstabengruppen verwendet, die es in der Schule lernt.

    Lehrpersonen können dieseLesetipps für Eltern als PDF herunterladen und sie den Eltern ihrer Schülerinnen und Schüler abgeben.

    Quelle: ReadingRockets.org

    Weiterlesen...
  • Lesetipps für Eltern von Zweitklässlern

    Lehrmittelperlen.net | Hauptseite Oct 20, 2020 | 02:00 am

    Lesetipps für Eltern von Zweitklässlern

     


    Die folgenden Tipps - heute für die Eltern von Zweitklässlern - sollen Ihnen helfen, Ihren Kindern die Freude am Lesen zu vermitteln, damit aus ihnen glückliche, überzeugte,selbstsichere Lesende werden. Versuchen Sie jede Woche einen neuen Tipp und finden Sie heraus, welcher für Ihr Kind am besten geeignet ist.

    Erzählen Sie Familiengeschichten.
    Kinder lieben es, Geschichten aus Ihrer Familie zu hören. ERzählen Sie lustige Begebenheiten aus Ihrer eigenen Kindheit.

    Legen Sie eine Schreibschachtel an.
    Verzieren Sie eine Schachtel und legen Sie Zeichnungen und geschriebene Texte Ihres Kindes hinein. Nutzen Sie jede Gelegenheit, um Ihr Kind zum Schreiben zu bringen; von Einkaufslisten bis zu den Dankesbriefchen und Geburtstagskarten ist alles geeignet.

    Seien Sie ein begeisterter Fan Ihres Kindes.
    Lassen Sie Ihr Kind vorlesen, was es in der Schule geschrieben hat. Hören Sie aufmerksam zu und loben Sie es dafür.

    Noch einmal mit Betonung.
    Wenn Ihr Kind ein Wort liest, das ihm nicht vertraut ist und dieses klärt, dann lassen Sie es den ganzen Satz mit dem Wort nochmals lesen. Oft sind die Kinder so sehr mit dem neuen Wort beschäftigt, dass sie den Zusammenhang im Text verlieren.

    Basteln Sie zusammen ein Buch.
    Falten Sie Papierblätter in der Mitte und legen Sie sie zu einem Buch zusammen. Fordern Sie Ihr Kind auf, auf jede Seite einige Sätze zu schreiben und kleben Sie seine eigenen Zeichnungen dazu.

    Erfinden Sie eine Geschichte zu zweit.
    Nutzen Sie Fahrzeiten im Auto oder im Zug, um zu zweit oder zu dritt abwechselnd einen Satz zu erfinden. Versuchen Sie, die Geschichte witzig oder unheimlich zu machen.

    Machen Sie Ihr Kind auf Wortverwandtschaften aufmerksam.
    Zeigen Sie ihm, wie verwandte Wörter ähnlich geschrieben werden, wie Wortstämme in unterschiedlichen Ausdrücken vorkommen (Freund, freundlich, anfreunden usw.).

    Erstellen Sie eine Schreib-Checkliste.
    Erstellen Sie mit Ihrem Kind zusammen eine Checkliste zur Überprüfung seiner Texte, wie z.B. "Sind meine Buchstaben am Satzbeginn alle richtig geschrieben?"

    Bildkarten kreieren.
    Schreiben Sie neue Wörter, die Ihr Kind gelernt hat, auf Kärtchen, lassen Sie es etwas Typisches dazu zeichnen und üben Sie diese spielerisch mit ihm (Memorix, Domino usw.)

    Als Lehrpersonen können Sie diese  Lesetipps für Eltern als PDF herunterladen und sie den Eltern Ihrer Schülerinnen und Schüler abgeben. 

    Quelle: ReadingRockets.org

    Weiterlesen...

 

 Die Rechtschreibung nach Duden weicht in der Schweiz teilweise von den Regeln in Deutschland und Österreich ab.
Sie finden deshalb viele Lehrmittel zusätzlich als überarbeitete Version. Sie sind mit D/A bezeichnet.
 
Alle Bildquellen der hier abgebildeten Seiten sind in den einzelnen Heften/Dateien nachgewiesen und
vorschriftsmässig mit den entsprechenden Lizenzen verlinkt.
Eine allgemeine Zusammenstellung aller von mir verwendeten Grafiken finden Sie hier.

Creative Commons Lizenzvertrag
Die auf dieser Webseite publizierten Werke sind lizenziert unter
einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.
 

 Webmastering by
MCM-Swiss.net wir erstellen Ihren Webauftritt src=
Lehrmittelboutique logo

Besucherzähler

Seitenzugriffe 0

Heute 117

Gestern 1230

Woche 117

Monat 31580

Insgesamt 5358417

Aktuell sind 294 Gäste und keine Mitglieder online