Wo finde ich was?

Stöbern Sie in der Boutique, indem Sie auf die Buttons am oberen oder am linken Seitenrand klicken. Wenn Sie ganz bestimmte Unterlagen benötigen, finden Sie die meisten Themen am rechten Seitenrand oder Sie benutzen die Suchfunktion in der oberen rechten Ecke.


Philippinen Projekt T Philippinen Lesetext 1 

Wir dürfen ein Schulprojekt auf den Philippinen begleiten.

Dazu habe ich Lesetexte aus den Newslettern erstellt, in denen Bettina und Christian regelmässig von ihrem Aufenthalt und ihrer Arbeit auf der Insel Mindoro berichten. Die Familie mit zwei Töchtern und einem Hund ist aus der Schweiz auf die Philippinen gezogen, um sich dort mit den Ureinwohnern - dem Stamm der Iraya - für ein grossartiges Schulprojekt zu engagieren.

Die Lebensbedingungen der Iraya sind in den meisten Dörfern bedenklich. Krankheiten, Mangelernährung, Ausnutzung, illegale Abholzung und Überfischung bedrohen das Leben und die Lebensgrundlage dieser Menschen. Bei diesem Projekt geht es darum, den Menschen Ausbildung zu bieten und die Möglichkeit, ihre Lebensqualität nachhaltig zu verbessern.

Unter „Leseverstehen“ finden unsere Schülerinnen und Schüler gut lesbare, einfach geschriebene Texte und können diese selbständig bearbeiten.

Jedes Kapitel besteht aus
- 1 Lesetext auf 2 Seiten
- 2 Karten mit zusätzlichen Informationen
- 5 Verständnisfragen, Multiple Choice (Ampel grün)
- 5 einfache Verständnisfragen mit Kurzantworten (Ampel gelb)
- meist 5 Verständnisfragen für kreative, individuelle Antworten (Ampel rot)
- Lösungen

Philippinen Lesetext 3 Philippinen Lesetext 2
Philippinen Projekt 2 Philippinen Projekt 3

Die Kapitel im ersten Heft
- Die Nadel im Strohhaufen oder Wie man ein kleines Boot auf dem Ozean wiederfindet
- Das neue Auto / Trockenzeit
- Der „ganz normale“ Alltag.

Die Reihe wird fortgesetzt.

zum Download: Leseverstehen_Philippinen


Wintergoldhaehnchen Titelbild

Man schliesst es sofort ins Herz – das Wintergoldhähnchen ist der kleinste Singvogel Europas. Es wiegt kaum mehr als ein Würfelzucker, also rund 4 bis 7 Gramm. Da verwundert es nicht, dass dieser Winzling Erstaunliches leisten muss, um seine Körperfunktionen aufrecht zu erhalten. Dazu gehört die tägliche Nahrungsaufnahme. Diese entspricht dem Umfang des Körpergewichts. Das Wintergoldhähnchen benötigt also jeden Tag rund 6 g Futter in Form von Kleinstlebewesen wie beispielsweise Blattläuse, Spinnen, Mücken und vor allem Springschwänze.

Die Hauptbeschäftigung des Leichtgewichts ist die Nahrungssuche, was besonders im Winter eine grosse Herausforderung ist, da es während 6 – 7 Stunden genügend Insekten fangen muss, um die langen und kalten Winternächte zu überstehen.

Wintergoldhaehnchen 6 Reserve

Der Name „Goldhähnchen“ kommt nicht von ungefähr –„Hähnchen“ im übertragenen Sinn, weil der gelbe Streifen auf dem Scheitel an einen Hahnenkamm erinnert. Die wissenschaftliche Bezeichnung „Regulus“ bedeutet kleiner König, der kleinste europäische Vogel ist „gekrönt“ mit einem gelben Scheitelstreif. Dieses auffällige Merkmal ist seitlich durch schwarze Federchen begrenzt. Der gelbe Scheitelstreif ist beim Männchen im Zentrum orange gefärbt, beim Weibchen ausschliesslich gelb.

Wintergoldhaehnchen 1 Scheitelstreif

Allerdings ist dies nur erkennbar, wenn die Scheitelfedern gesträubt werden. Bei Freilandbeobachtungen lassen sich die Geschlechter kaum unterscheiden. Die Oberseite des kleinen Vogels ist grau-grün, die Unterseite beige, das Auge schwach hell umrandet. Meist gut zu sehen ist die gelblich weisse Flügelbinde. Besonders im Sitzen wirkt das Wintergoldhähnchen rundlich, fast so als ob es keinen Hals hätte.


Graugans Titelbild

Die häufigste Wildgans in Europa ist die Graugans, die heute auf dem Land wie in der Stadt zu Hause ist, zum Teil auch im Winter. Anfang der 70er-Jahre war dieser Vogel in Europa fast ausgestorben.

Der Mensch züchtete aus der Graugans die Hausgans. Sie ist seit langem als Haustier beliebt, da ihr Fleisch als sehr schmackhaft gilt, ihre Eier doppelt so gross wie Hühnereier sind und man mit ihren Daunen Kissen und Decken stopfen kann. Früher dienten die Federn sogar als Schreibzeug. Ausserdem ist die Gans geeignet als „Wachhund“, da sie sofort Alarm schlägt, wenn sich jemand dem Grundstück nähert.

Graugans 1 gross

Die Graugans ist gross und massig, ihr Hals relativ dick. Durch die Anordnung der Federn am Hals sieht dieser fast längsgestreift aus. Das Gefieder ist graubraun, auf dem Bauch hat sie schwarze Flecken. Der Schnabel ist orange bis rosa, die Beine sind rosafarben. Männchen und Weibchen sehen gleich aus, unterscheiden sich aber im Gewicht. Der Ganter – das ist die Bezeichnung für das Männchen – ist schwerer und bringt bis 4 kg auf die Waage.

Graugans 2 Gefieder


Wacholderdrossel Titelbild

Obwohl die recht bunte Wacholderdrossel im Herbst und Winter wenig versteckt und sogar in Siedlungen lebt, ist sie erstaunlicherweise nicht sehr bekannt. Dies trifft zumindest für die Schweiz zu, wo sie erstmals 1923 brütete. Nach dem neu erschienenen Brutatlas der Schweiz beträgt der Wacholderdrosselbestand 40‘000 bis 45‘000 Paare. Die Wacholderdrossel ist ein „Einwanderer“, der sich seit 200 Jahren von der sibirischen Taiga immer weiter nach Westen ausbreitete und in der Zwischenzeit auch Ostfrankreich erreicht hat.

Ihre Vorliebe für Beeren im Herbst- und Winterhalbjahr kommt im Namen deutlich zum Ausdruck. Ein volkstümlicher Name für die Wacholderdrossel ist die Bezeichnung Krammetsvogel (in Deutschland), da dort in gewissen Regionen die Beeren des Wacholders Krammetsbeeren genannt werden. Sie ernährt sich allerdings von verschiedenen Beeren, Früchten und Obst.

Wacholderdrossel 1 Aepfel

 

 

 

Wenn die Vögel in grösseren Trupps erscheinen, sind Sträucher und Büsche innert kürzester Zeit leergefressen und die Tiere ziehen weiter. Äpfel sind im Herbst und Winter ein besonderer Leckerbissen und stehen bei den Wacholderdrosseln hoch im Kurs.

 

 

 

 

 

 

 


Blaesshuhn 1 Titelbild

Das Blässhuhn gehört nach der Stockente zu unseren häufigsten und bekanntesten Wasservögeln. Es gibt in der Schweiz wohl kaum ein Kind, das das „Taucherli“ nicht kennt. Wahrscheinlich liegt es auch daran, dass sich das Blässhuhn gut an den Menschen angepasst hat - im Gegensatz zu seinen scheuen Verwandten wie zum Beispiel die Wasserralle.

Das dunkle „Taucherli“ stellt keine grossen Ansprüche an seinen Lebensraum und besiedelt Gewässer aller Art: Seen, langsam fliessende oder gestaute Flüsse, Altwässer, Weiher und Teiche in Parks und sogar auf Golfplätzen, Hafenbecken. Es bevorzugt nährstoffreiche Gewässer. In Siedlungsnähe profitiert das Blässhuhn im Winter von Fütterungen durch tierliebe Menschen. Fütterungen mit Brotstücken sind generell umstritten und eigentlich nicht nötig, besonders wichtig ist aber, dass niemals verschimmeltes Brot verfüttert wird.

Blaesshuhn 2


Kernbeisser Titelbild

Man nennt ihn „Finkenkönig“ – die Rede ist von einem fast starengrossen Vogel, dem Kernbeisser. Mit seinem dicken Kegelschnabel ist er nicht nur der grösste unserer einheimischen Finken, sondern auch ein ausgesprochen attraktiver Vogel.

Trotz seiner stattlichen Grösse übersieht man ihn oft, da er sich gerne im Blätterdach hoher Laubbäume aufhält und im Winter am Futterhaus ein seltener Gast ist. Aber wenn der Kernbeisser am Futterplatz im Garten erscheint, ist er vorübergehend der „Chef“, der sich mit seiner Grösse und seinen Drohgebärden Respekt verschafft. Andere Singvögel suchen dann meistens das Weite. Besonders in nahrungsarmen Wintern erscheint er am Futterhaus und ist für jeden Beobachter eine Attraktion.

Kernbeisser 1

Seine Fähigkeit, mit dem kräftigen Schnabel Kirschkerne und die Früchte von Hagebuchen zu knacken, brachte ihm im 16. Jahrhundert Namensbezeichnungen wie Kirschknacker, Kirschkern-, Stein-, Nuss- und Bollenbeisser ein. Damals war er bei einzelnen Grossgrundbesitzern verhasst, weil er offenbar Schäden an Kirschpflanzungen anrichtete.

Besuchen Sie auch die LehrmittelPerlen

Die Lehrmittel Perlen sind eine Plattform für hochwertige Lehrmittel, mit denen Sie Ihren Unterricht bereichern können. Die persönliche Mitgliedschaft bei den Perlen bietet jedoch einiges mehr als vergleichbare Portale, unter anderem die Perlen-Community. Die meisten Perlen-Lehrmittel eignen sich besonders gut für schulische Heilpädagoginnen und/oder Lehrpersonen an Förderklassen, da sie sehr durchdacht den Lernprozess in kleinen Schritten begleiten und viel Übungsmaterial enthalten.  

Die Lehrmittel Perlen sind nicht gratis und nicht billig... sie sind erstaunlich günstig!

  • Mit Knöpfen basteln

    Lehrmittelperlen.net | Hauptseite Jan 20, 2022 | 02:22 am

    Mit Knöpfen basteln

    1. Viele Ideen bei My desired home
    2. Fische mit Knöpfen und anderen Gegenständen bei Sun Hats ans Wellie Boots
    3. Mit Knöpfen und Kindern basteln bei DekoKing
    4. Geburtstagskarte mit Noten aus Knöpfen basteln (für Senioren)
    5. Raupen und viele andere Bastelideen bei fresh ideen
    6. Blumen bei Playing House

    Weiterlesen...
  • Gleich und gleich gesellt sich gern

    Lehrmittelperlen.net | Hauptseite Jan 19, 2022 | 02:16 am

    Gleich und gleich gesellt sich gern


    In "Mouse for sale" geht es um das Bedürfnis nach einem Freund.
    Eine überaus sehenswerte Geschichte.

    Weiterlesen...
  • Tipp: Lieblingsschuhe wasserabweisend machen

    Lehrmittelperlen.net | Hauptseite Jan 18, 2022 | 02:52 am

    Tipp: Lieblingsschuhe wasserabweisend machen


    Jeder von uns hat seine Lieblingsteile oder –schuhe, so auch die Kinder. Kürzlich war eine Schülerin aus der Nebenklasse ziemlich genervt, weil ihre heißgeliebten Sneaker aus Stoff aufgrund des Regens, den es an diesem Tag gab, total durchnässt waren.
    Beim Stöbern im Netz bin ich auf ein Video gestoßen, das eine Möglichkeit bietet, die Schuhe zumindest wasserabweisend zu machen und dies mit „Resten“ aus der - eben hinter uns gebrachten - Weihnachtszeit: den Kerzen. Auch für den Werkunterricht eine interessante Möglichkeit, hier Abhilfe zu schaffen und die Schuhe dazu auch noch mit einfachen Mitteln kreativ aufzupeppen.

    Weiterlesen...
  • Neuübernahme der Lehrmittelperlen

    Lehrmittelperlen.net | Hauptseite Jan 17, 2022 | 02:13 am

    Neuübernahme der Lehrmittelperlen


    Wie Marisa Herzog bereits Anfang Jänner mitgeteilt hat, wurden die Lehrmittelperlen sowie die Lehrmittelboutique an Monika Giuliani übergeben. Da aus diesem Grund die Firma nach Österreich übersiedelt, ist es aus rechtlicher und steuerlicher Sicht notwendig, sie in eine GmbH umzuwandeln.

    Monika Giuliani wird für den Inhalt und damit verbunden für die hohe Qualität der Lehrmittelperlen verantwortlich sein. Dankenswerter Weise hat sich Marisa Herzog aber bereit erklärt, weiterhin die Lehrmittelperlen zu begleiten und vor allem beratend zur Verfügung zu stehen. Dieser Punkt ist uns im Team ganz besonders wichtig.

    Wertvoller Begleiter bleibt Ivo Schmid, der wie gewohnt für die Sicherheit und den reibungslosen Ablauf im technischen Bereich sorgt. Neu im Team ist Friedrich Wild, der zusätzlich im Bereich Technik und Support aktiv sein wird und die Lehrmittelperlen als Mitglied der Geschäftsführung unterstützt.

    Um die Lehrmittelperlen zukunftsorientiert weiterzuführen und die Sicherheit aller Benutzer weiterhin wie gewohnt zu gewährleisten, werden in den nächsten Wochen gewisse Bereiche der Webseite aktualisiert. Wie immer werden wir versuchen, die Störungen so klein als möglich zu halten, denn die vertraute sowie benutzerfreundliche Umgebung soll erhalten bleiben bzw. sogar noch besser werden.
    Wir sind sicher, dass sich diese Veränderungen positiv auswirken werden und freuen uns auf Ihren Besuch bei der Boutique und den Perlen, damit Sie auch im Jahr 2022 von der hohen Qualität der Lehrmittelperlen profitieren können.

    Weiterlesen...
  • Quadrama Jahreszeiten

    Lehrmittelperlen.net | Hauptseite Jan 16, 2022 | 02:18 am

    Quadrama Jahreszeiten


    Ein neues Quadrama zu den Jahreszeiten liegt bereit. Die vier Jahreszeiten bieten sich ja schon alleine aufgrund der Anzahl für diese bildhafte Darstellung an. Um den Kindern die Möglichkiet zu bieten, ihr ganz individuelles Quadrama zu gestalten, habe ich mehr Bilder zur Auswahl eingestellt.

     

    Weiterlesen...
  • Knacknuss 566

    Lehrmittelperlen.net | Hauptseite Jan 15, 2022 | 10:05 am

    Knacknuss 566


    Die Lösung - senden Sie bitte im Perlen-Kommentar. Für die erste richtige Lösung gibt es 10 Nüsse und für 100 Nüsse einen Preis zu gewinnen. Pro Person ist nur eine Antwort erlaubt. Viel Glück!

    Weiterlesen...
  • Finde deine Rolle

    Lehrmittelperlen.net | Hauptseite Jan 14, 2022 | 02:21 am

    Finde deine Rolle


    Drei Arbeiter sind mit am Bau einer Kathedrale beschäftigt. Jeder von ihnen wurde gebeten, seine Arbeit genauer zu beschreiben.
    Der erste Arbeiter erklärte gelangweilt, dass er damit beschäftigt sei, Steinblöcke zu behauen und in Form zu bringen. Genervt fügte er an: „Wenn ich nicht für meinen Lebensunterhalt und damit für meine Familie sorgen müsste, würde ich augenblicklich damit aufhören!“

    Die Arbeit des zweiten Mannes war ausgefüllt mit dem Zurechtsägen und Hobeln des Holzes, das für das Erbauen der Kathedrale benötigt wurde. Auch er sprach sehr abwertend von dieser Tätigkeit und all seine Klagen deuteten darauf hin, dass er seiner Arbeit nur ungern nachging und er überhaupt nicht mit dem Herzen dabei war.

    Der dritte und letzte Arbeiter hatte keine Ausbildung und war dafür verantwortlich, die Steine und Balken, die die anderen beiden Arbeiter vorbereitet hatten, an den für sie vorgesehenen Platz zu schleppen. Während er diese schweren Lasten trug, sang oder pfiff er ein Lied. Obwohl seine Arbeit wohl jene zu sein schien, die am wenigsten erfüllend und sehr eintönig war, führte er sie mit Begeisterung und vollem Einsatz aus. Und dabei ließ selbst die größte Schwere der Last seine Melodien nicht verstummen.

    Niemand von seinen Kollegen konnte das verstehen, denn seine Arbeit war in ihren Augen minder und nur von Mühe geprägt. So fragte ihn eines Tages ein erst kürzlich neu eingestellter Arbeiter, der neugierig wissen wollte, worin denn seine Tätigkeit bestehe, warum er dabei stets bei so guter Laune sei.
    „Welche Art Arbeit verrichtest du?“ fragte er. „Was ist deine Tätigkeit?“

    Die Antwort des fröhlichen Arbeiters war schlicht und einfach, zeigte aber trotzdem die Bedeutung seiner mühevollen Arbeit: „Was ich mache? Dasselbe wie du: Ich baue eine Kathedrale!“
    Und genauso war es: Er baute eine Kathedrale. War seine Rolle als Hilfsarbeiter in diesem umfassenden Bauprojekt auch sehr gering und unbedeutend, so war er trotzdem ein wichtiger Bestandteil. Ohne ihn oder seinesgleichen, der genau diese Arbeit verrichtet, konnte der Bau nicht vonstattengehen. Und weil er von seiner Arbeit überzeugt war und sie daher gewissenhaft und voller Elan ausführte, verlieh er seinem bescheidenen Tun einen großen Wert.

    Erst wenn ein Mensch zumindest teilweise seine Rolle begreift, die er ausführen soll, ist er dazu in der Lage, ihr ein wertvolles und hoffnungsvolles Aussehen zu verleihen.

    Nacherzählt aus James Keller: „Du kannst die Welt verwandeln“

    Weiterlesen...

 

 Die Rechtschreibung nach Duden weicht in der Schweiz teilweise von den Regeln in Deutschland und Österreich ab.
Sie finden deshalb viele Lehrmittel zusätzlich als überarbeitete Version. Sie sind mit D/A bezeichnet.
 
Alle Bildquellen der hier abgebildeten Seiten sind in den einzelnen Heften/Dateien nachgewiesen und
vorschriftsmässig mit den entsprechenden Lizenzen verlinkt.
Eine allgemeine Zusammenstellung aller von mir verwendeten Grafiken finden Sie hier.

Creative Commons Lizenzvertrag
Die auf dieser Webseite publizierten Werke sind lizenziert unter
einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.
 

 Webmastering by
MCM-Swiss.net wir erstellen Ihren Webauftritt src=
Lehrmittelboutique logo

Besucherzähler

Seitenzugriffe 3

Heute 393

Gestern 1025

Woche 3540

Monat 17585

Insgesamt 5925778

Aktuell sind 257 Gäste und keine Mitglieder online