Mathe Minecraft T Mathe Minecraft 1 Mathe Minecraft 2

Lesematerialien und Arbeitsblätter mit den Helden aus Videospielen und Fantasy-Geschichten in der Lehrmittel Boutique? Margarete Schebesch erklärt uns in einem Gastbeitrag, wie es dazu kam und wie sich die Fantasy-Welt für den Unterricht eignet:

Obwohl ich von Beruf Informatikerin bin, entdeckte ich die Videospiele erst, als ich die 40 schon überschritten hatte. Besonders interessant fand ich eine Reihe, die es schon seit Ende der 80er Jahre gibt: The Legend of Zelda. Seither sind für verschiedene Spielkonsolen des Herstellers Nintendo alle paar Jahre neue Spiele der Reihe erschienen.

In diesen Spielen muss der Spieler in der Person eines kindlichen oder jugendlichen Helden namens Link das magische Master-Schwert finden und viele Abenteuer überstehen, um einen bösen Dämon zu besiegen, welcher die Prinzessin entführt hat und die Welt unterjochen will. Auf seinem Weg wird Link von verschiedenen anderen Figuren unterstützt, und in manchen Spielen wird er sogar während der gesamten Handlung von einem unterstützenden Wesen (eine kleine Fee, ein Geistwesen o. ä.) begleitet.

Das Besondere an den Zelda-Spielen sind neben der spannenden Geschichte, die in einer mittelalterlichen Fantasy-Welt spielt, die uralten Schreine und Labyrinthe voller gefährlicher Fallen, die Link ausschalten muss – entweder durch Geschicklichkeit oder indem er schwierige Rätsel löst. Das Ganze wird untermalt von wunderschöner Musik, die jeder Szene, jedem Ort und jeder Figur ihre eigene Erkennungsmelodie zuordnet.

English Minecraft T

Die Spiele vermitteln sinnvolle Werte wie Freundschaft, Mut, Hilfsbereitschaft, Bescheidenheit und Ehrlichkeit, und ich merkte bald, dass sie sich aufgrund der großen Vielfalt an Figuren und Items besonders gut eignen, um sie in den Unterricht einzubeziehen. Ich erstellte Arbeitsblätter für   archive Mathematik (1.15 MB) ,   archive Deutsch (997 KB) und   pdf Englisch (356 KB) und erntete riesige Begeisterung. Dazu entwickelten wir für Besuche von Freunden, Projektwochen und Geburtstagsfeiern mehrere Gesellschaftsspiele, die inzwischen zu unseren Lieblingsspielen geworden sind. Hier sind einige davon:

 

 

Zelda Pantomime-Scharade

Wir spielen dieses Spiel immer, wenn wir irgendwo sind, wo mehrere Zelda-Fans zusammenkommen. Je mehr, desto besser. Dafür stellt ein Spieler sich vor die anderen und stellt mit Pantomime eine Figur aus den Zelda-Spielen dar. Das kann ein menschlicher Charakter sein, oder einer der sogenannten NPCs (Non-Player-Character), denen der Held auf seinem Weg begegnet, oder auch ein Feind oder Gegner. Die anderen Spieler müssen dann erraten, welcher Charakter dargestellt wurde. Dann ist der nächste Spieler dran. Das macht großen Spaß und schult gleichzeitig die Beobachtungs- und Ausdrucksfähigkeit.

Zelda Musik-Stegreiftheater

Bei diesem Spiel spiele ich auf der Okarina ein Lied aus den Zelda-Spielen und meine Kinder und ihre Freunde stellen mit Pantomime die Szene dar, zu welcher die Melodie im Spiel gehört. Wenn sie das Lied erkannt und die richtige Szene dargestellt haben, kommt das nächste Lied. Auch das macht großen Spaß und manchmal brauche ich richtig Durchhaltevermögen, denn die Kinder wollen natürlich von selbst drauf kommen und sich nicht helfen lassen.

Zelda Items-Teekessel

Einer der Spieler denkt an einen Gegenstand, der in den Zelda-Spielen vorkommt, z. B. eine bestimmte Waffe (Schwert, Bogen, Schleuder, Bumerang usw.), ein Werkzeug (Hammer, Greifhaken, Gleitschirm usw.), einen Verbrauchsgegenstand (Bombe, Pfeil, Stärkungstrank usw.), und die anderen müssen mittels gezielter Fragen den Gegenstand erraten. Der Spieler darf auf diese Fragen nur mit Ja, Nein oder Ich weiß nicht antworten. In den Zelda-Spielen gibt es sehr viele verschiedene Items, und es ist nicht einfach, den richtigen Gegenstand zu erraten.
Aber das Spiel schult auf spannende, spielerische Weise das strukturierte Denken, denn um den Gegenstand zu erraten, müssen die Spieler lernen, die Menge der möglichen Lösungen immer weiter einzugrenzen.

Zelda Figuren-Teekessel

Dieses Spiel funktioniert genau wie der Zelda-Items-Teekessel, nur dass der Spieler an eine bestimmte Figur aus den Zelda-Spielen denkt. Es gibt Menschen, nichtmenschliche vernunftbegabte Wesen, Tiere, Pflanzen, Feinde, Geister, Magier, Feen und Endgegner. Auch hier müssen die Spieler lernen, durch gezielte Fragen die Menge der möglichen Figuren einzugrenzen.

Zelda Melodien raten

Dieses Spiel spielen wir oft auf langen Autofahrten. Dafür haben wir die Soundtracks aller Zelda-Spiele auf einen USB-Stick gepackt. Eine Zufallsfunktion am Autoradio erleichtert das Spiel ungemein, sonst muss immer jemand das Autoradio bedienen (natürlich nicht der Fahrer, denn der/die soll ja das Auto lenken).

Gedichte auswendig lernen

Okarina Zeit T Okarina Zeit 1

Dies ist ein weiteres Hobby, das sich aus der Begeisterung für die Zelda-Spiele entwickelt hat. Und das kam so:

Viele der Melodien aus den Spielen mögen wir so gern, dass wir sie gerne singen wollten. Weil es aber langweilig ist, immer nur lalala zu singen, und weil Mama gerne Gedichte schreibt, versuchte sie, für eine Melodie einen Text zu dichten, welcher sowohl den Rhythmus als auch die Funktion des Liedes im Spiel widerspiegelt. Irgendwann war der erste Text fertig und wir hatten so große Freude daran, das Lied zu singen, dass ich sofort weiter dichtete. Wir lernten alle Texte auswendig und können inzwischen viele Zelda-Lieder singen.

Und dann eines Tages, als wir gerade eines der Lieder sangen, kam mir plötzlich ein ungeheuerlicher Gedanke: Mit den Liedern können wir die Szenen des Spiels im Kopf nachspielen. Aber was, wenn es möglich wäre, nicht nur einige Szenen, sondern das ganze Spiel im Kopf ablaufen zu lassen?

Die Idee für das 100-Strophen-Gedicht war geboren.

Ich wählte für dieses kühne Unterfangen mein Lieblingsspiel The Legend of Zelda – Ocarina of Time, denn ich habe es inzwischen einige Male durchgespielt und kenne es am besten. Zuerst kam ich mit dem Gedicht nur langsam voran, denn ich hatte einerseits den Anspruch, mein Rhythmus- und Reimschema streng durchzuhalten, andererseits fühlte ich mich von dem schieren Umfang der Handlung beinahe überwältigt. Aber dann, als ich wegen einer Knieverletzung mehrere Wochen lang nur auf der Couch liegen konnte, nahm das Gedicht Strophe für Strophe Gestalt an.

Als es schließlich fertig war, begannen wir sofort, es auswendig zu lernen. Am Anfang dachten wir, das schaffen wir nie, denn es sind immerhin 100 Strophen! Aber wir haben schon Gedichte mit bis zu 20 Strophen auswendig gelernt, und hundert Strophen sind nur so viel wie fünf von den anderen Gedichten, nicht wahr? Ich druckte das Gedicht aus und hängte es in den Flur an die Wand, so dass wir immer nachschauen können. Es macht großen Spaß, das Gedicht mit ausdrucksvoller Betonung vorzutragen, und weil es eine Geschichte erzählt, die wir kennen, geht es viel einfacher, als wir befürchtet hatten.

Diese Erfolge brachten mich auf die Idee, das Gedicht den Lehrmittelperlen zur Verfügung zu stellen, und ich möchte mich an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bei Marisa bedanken, die ein wunderbares Lehrmittel daraus gezaubert hat.

Theaterstück

Wenn das Gedicht im Unterricht bearbeitet wird, möchten die Schüler es vielleicht als kleines Theaterstück vortragen. Dafür könnten sie auch die Pantomime-Scharade und das Stegreiftheater mit einbeziehen, um ein einzigartiges Schauspiel zu erschaffen.

Für das Theater würde ein einziger Sprecher genügen, der das ganze Gedicht vorliest. Die anderen Kinder könnten die Szenen darstellen – am besten mit Pantomime/wortlos, denn Link, der Held aus den Zelda-Spielen, spricht nicht. Er nickt nur, ächzt (bei Anstrengung), stöhnt (wenn er Schmerzen hat), schreit (wenn er irgendwo hinunter fällt), treibt sein Pferd an, und manchmal sieht man auch, wie er gestikuliert oder etwas erklärt, aber man kann seine Worte weder hören noch lesen.

Ich wünsche euch allen viel Spaß mit den neuen Arbeitsblättern und Lehrmitteln und freue mich darauf, eure Meinungen zu lesen.

Download:  archive Die Legende von der Prinzessin und dem Helden der Zeit (1.01 MB)

Besuchen Sie auch die LehrmittelPerlen

Die Lehrmittel Perlen sind eine Plattform für hochwertige Lehrmittel, mit denen Sie Ihren Unterricht bereichern können. Die persönliche Mitgliedschaft bei den Perlen bietet jedoch einiges mehr als vergleichbare Portale, unter anderem die Perlen-Community. Die meisten Perlen-Lehrmittel eignen sich besonders gut für schulische Heilpädagoginnen und/oder Lehrpersonen an Förderklassen, da sie sehr durchdacht den Lernprozess in kleinen Schritten begleiten und viel Übungsmaterial enthalten.  

Die Lehrmittel Perlen sind nicht gratis und nicht billig... sie sind erstaunlich günstig!

  • Schwieriger Weg

    Lehrmittelperlen.net | Hauptseite May 27, 2022 | 02:21 am

    Schwieriger Weg

    Ein junger Mann kam zu seinem Meister und berichtete ihm von seinen Erfahrungen, die er auf seiner Reise gemacht hatte.
    „Im Himalaja traf ich auf einen weisen, alten Mann, der in die Zukunft sehen konnte. Diese Kunst lehrte er auch seinen Schülern”, erzählte er voller Begeisterung.
    „Das kann jeder”, erwiderte der Meister gelassen. „Mein Weg ist bedeutend schwieriger.”
    „Wirklich?”, fragte verwundert der junge Mann. „Wie ist denn Euer Weg, Herr?”
    „Ich bringe den Menschen bei, die Gegenwart zu sehen.”

    Aus: Geschichten für die kleine Erleuchtung von Marco Aldinger, nacherzählt
    Bildquelle: Berta Fischnaller

    Weiterlesen...
  • Thema Tod und Trauer bei Kindern

    Lehrmittelperlen.net | Hauptseite May 26, 2022 | 02:27 am

    Thema Tod und Trauer bei Kindern


    Immer wieder gehen Eltern, Lehrer*innen und Erzieher*innen davon aus, das Kind sei zu jung, um zu verstehen, was Tod bedeutet. Sie wollen es vor der Realität des Todes schützen und nicht mit etwas belasten, das es - ihrer Meinung nach - noch gar nicht erfassen kann. Doch Kinder sind sich dieser Realität bewusster als Erwachsene es annehmen. Sie haben je nach Alter ihre eigenen Vorstellungen von den Begriffen Leben und Tod.

    Ab dem 8. Monat bis zum 2. Lebensjahr haben Kinder schon stabile Bindungen zu bestimmten Personen aufgebaut. Sie suchen aktiv nach einem verschwundenen Elternteil, weinen und sind verzweifelt, haben Angst.
    Das Vorschulkind (bis 6 Jahre) hat ein „magisches Denken“ – Dinge und Menschen verfügen über magische Kräfte. Der Tod wird als Schlaf angesehen, wird mit Dunkelheit und Bewegungslosigkeit gleichgesetzt. Die Endgültigkeit des Todes kann jedoch kognitiv noch nicht erfasst werden.
    Das Grundschulkind (6-9 Jahre) besitzt ein „intuitives Denken“. Ordnen und Quantifizieren sind möglich – wie dies funktioniert, ist allerdings unklar. Die Endgültigkeit des Todes wird langsam erkannt. Realität und Phantasie wechseln allerdings noch ab. Ab diesem Alter kann der Tod auch schon auf die eigene Person bezogen werden.
    Das Kind ab 10 Jahren begreift die Endgültigkeit des Todes. Es erkennt die Unvermeidbarkeit, dass der Tod jeden Menschen trifft und die Allgemeingültigkeit, dass auch junge Menschen sterben können.

    Es gibt viele Ausdrucksweisen der Trauer, die stark vom Alter des Kindes abhängen. Diese unterschiedlichen Ausdrucksweisen vermischen sich, wechseln sich ab oder können aufeinanderfolgen: Weinen, Schreien, Stöhnen, Wut, Zorn, Aggression, Trotz, Schuldgefühle, Hilflosigkeit, uvm. Es ist wichtig, seinen Gefühlen in der Trauer nachzugehen, denn nur so ist es möglich, den Verlust zu verarbeiten.
    Nicht nur die Seele, sondern auch der Körper reagiert auf den Verlust eines geliebten Menschen. Symptome, wie Gliederschmerzen, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Herzrasen, Kurzatmigkeit, Appetitlosigkeit oder Schlafstörungen können sich als Begleiterscheinungen der Trauer zeigen.
    Ein Kind, das trauert, braucht Menschen, die mit ihm sprechen, die ihm zuhören und die Fragen des Kindes aufrichtig und ehrlich beantworten. Das Kind und seine Fragen bestimmen das Gespräch: Den Zeitpunkt, die inhaltliche Richtung und das Tempo. Kinder sollten nicht zum Reden gezwungen werden, aber sie sollten wissen, dass es immer Raum und Zeit für ein Gespräch gibt. Im passenden Rahmen erstaunen Kinder oft mit ihrer Fähigkeit zu tiefsinnigen und philosophischen Gedanken zu den Themen Tod und Trauer.
    Je kleiner das Kind ist, desto stärker muss das Angebot der körperlichen Nähe sein. Rituale sind bei Kindern ganz wichtig. Es gibt ihnen sehr viel Sicherheit, wenn der gewohnte Tagesablauf beibehalten wird, wenn klare Strukturen vorhanden sind und liebgewonnene Rituale, wie z.B. Geschichten oder Lieder vor dem Einschlafen, in dieser Zeit der Trauer verstärkt werden. Wichtig ist auch, dass dem Kind die Möglichkeit gegeben wird, sich von dem geliebten Menschen zu verabschieden.

    Wer bei diesem Thema Unterstützung von Fachleuten benötigt, findet diese unter anderem hier in Österreich, in Deutschland und in der Schweiz.

    Weiterlesen...
  • Einamleins Übungsspiele

    Lehrmittelperlen.net | Hauptseite May 25, 2022 | 02:58 am

    Einamleins Übungsspiele


    Im Gespräch mit einer Kollegin merkte sie an, dass ein paar Kinder bei ihr noch Schwierigkeiten mit dem Einmaleins haben und dabei noch nicht wirklich sattelfest sind. Bei den Lehrmittelperlen gibt es mehrere Unterlagen dazu, um hier Abhilfe zu schaffen. Besonders gut eignet sich dafür die Lernwerkstatt, wo auf spielerische Weise das Einmaleins geübt werden kann:
    Sie besteht aus 13 Stationen auf genau 74 Seiten (45 MB):

    Station 1: Welches der drei Ergebnisse ist richtig?
    Station 2: Einmaleins-KrissKross
    Station 3: Vier gewinnt (Spielfelder für jede Malreihe, 2er bis 9er)
    Station 4: Multiplizieren und malen auf dem Hunderterblatt
    Station 5: Lernspiele am Computer
    Station 6: Crazy Game
    Station 7: Bingo
    Station 8: Regenwetter-Spiel
    Sation 9 bis 12: Lustige Einmaleinsaufgaben für Einzelarbeit
    Sation 13: Finde Malrechnungen (16 Denkaufgaben)

    Wer noch zusätzliche Möglichkeiten als Station zum Einmaleins einbauen möchte, der wird online z. B. auf diesen Seiten fündig:

    1. Eine große Auswahl an Einmaleinsspielen
    2. Setze das richtige Zeichen ein oder
    3. Einmaleins: Wenn du richtig multiplizierst, füllt sich das Aquarium mit vielen Fischen

    Weiterlesen...
  • Merkkarten Grammatik

    Lehrmittelperlen.net | Hauptseite May 24, 2022 | 02:37 am

    Merkkarten Grammatik


    Auf Merkkarten werden die wichtigsten Informationen zu einem Thema kurz und prägnant zusammengefasst. Insgesamt gibt es zur Deutschen Grammatik 38 Merkkarten, die die Kinder dabei unterstützen, sich das Wesentliche zu den unterschiedlichen Themen in der Grammatik zu merken. Wer sich schwer tut, wird über die Karten als Gedankenstütze dankbar sein und sich durch die Kurzform das Wesentliche leichter merken.

    Download: Merkkarten

    Weiterlesen...
  • Zeichaufträge am PC

    Lehrmittelperlen.net | Hauptseite May 23, 2022 | 02:11 am

    Zeichaufträge am PC


    Immer wieder versuche ich etwas, was man nicht unbedingt mit Lernen in Verbindung bringt, in Stunden einzubauen. Dazu gehört z.B. die Seite "Quick, draw!", auf der man mittels Maus Zeichenaufträge erfüllen muss - und das innerhalb einer vorgegebenen Zeit. Manches ist gar nicht so einfach zu erfüllen und das eine oder andere Kind, aber auch Erwachsene, sehen sich doch einer ziemlichen Herausforderung gegenüber. Aber der Lerneffekt dabei ist nicht zu unterschätzen, denn neben der Feinmotorik und der Schnelligkeit, werden auch die Lesefähigkeit, die Umsetzung der eigenen Vorstellungskraft in ein konkretes Ergebnis und besonders die Spontaneität sowie der Mut, sich einer Herausforderung zu stellen, gefördert. Und ganz nebenbei gibt es dazu noch ein wenig gesunden Konkurrenzkampf in der Klasse, der mit sehr viel Spaß verbunden ist.

    Diese Seite wurde installiert, um das Netzwerk zu trainieren, indem man seine Zeichnungen der weltweit größten Datenbank für Zeichnungen hinzufügt. Die Datenbank ist öffentlich zugänglich und dient der Forschung im Bereich maschinelles Lernen.

    Weiterlesen...
  • Lapbook zum Vatertag in Englisch und Französisch

    Lehrmittelperlen.net | Hauptseite May 22, 2022 | 02:43 am

    Lapbook zum Vatertag in Englisch und Französisch


    Wie schon für den Muttertag, gibt es das Lapbook nun auch in Englisch und Französisch.

    Weiterlesen...
  • Knacknuss 580

    Lehrmittelperlen.net | Hauptseite May 21, 2022 | 10:40 am

    Knacknuss 580


    Die Lösung - bitte auch die Erklärung dazu - übermitteln Sie bitte im Perlen-Kommentar.
    Für die erste richtige Lösung gibt es 10 Nüsse und für 100 Nüsse einen Preis zu gewinnen.
    Pro Person ist nur eine Antwort erlaubt. Viel Glück!

    Weiterlesen...

 

 Die Rechtschreibung nach Duden weicht in der Schweiz teilweise von den Regeln in Deutschland und Österreich ab.
Sie finden deshalb viele Lehrmittel zusätzlich als überarbeitete Version. Sie sind mit D/A bezeichnet.
 
Alle Bildquellen der hier abgebildeten Seiten sind in den einzelnen Heften/Dateien nachgewiesen und
vorschriftsmässig mit den entsprechenden Lizenzen verlinkt.
Eine allgemeine Zusammenstellung aller von mir verwendeten Grafiken finden Sie hier.

Creative Commons Lizenzvertrag
Die auf dieser Webseite publizierten Werke sind lizenziert unter
einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.
 

 Webmastering by
MCM-Swiss.net wir erstellen Ihren Webauftritt src=
Lehrmittelboutique logo

Besucherzähler

Seitenzugriffe 134

Heute 69

Gestern 657

Woche 3815

Monat 21621

Insgesamt 6122230

Aktuell sind 300 Gäste und keine Mitglieder online