Wo finde ich was?

Stöbern Sie in der Boutique, indem Sie auf die Buttons am oberen oder am linken Seitenrand klicken. Wenn Sie ganz bestimmte Unterlagen benötigen, finden Sie die meisten Themen am rechten Seitenrand oder Sie benutzen die Suchfunktion in der oberen rechten Ecke.


Distelfink

Der Stieglitz oder Distelfink ist ein farbenprächtiger und geselliger Vogel. Gerade in dieser Jahreszeit lässt er sich oft an verblühten Sonnenblumen beobachten, deren Samen er geschickt und manchmal kopfüber hängend herauspickt.

Distelfink 2 Sonnenblumen

Stieglitze gehören zur Familie der Finkenvögel, was gut am kräftigen Schnabel zu erkennen ist. Dieser ist kegelförmig, aber ziemlich lang und spitz und elfenbeinfarben. Die Färbung des Vogels kommt besonders schön im Sonnenlicht zur Geltung, er kann eigentlich mit keiner andern Vogelart verwechselt werden.

Das Rot am Kopf wirkt wie eine Gesichtsmaske, der übrige Kopf ist schwarz-weiss. Rücken und Flanken sind goldbraun, Bauch und Bürzel weiss. Der gekerbte Schwanz und die Flügel sind schwarz mit weissen Punkten. Auffällig ist die leuchtend gelbe Flügelbinde, die im Flug sehr gut zu sehen ist.

Distelfink 3 Geischtsmaske

Jungen Stieglitzen fehlt die farbige Kopfzeichnung, ihr Gefieder ist braun-beige, jedoch sind die weissen Punkte auf den schwarzen Flügeln und die gelbe Flügelbinde bereits vorhanden.

Distelfink 4 Jungvogel

Stieglitze sind fast immer in kleinen Gruppen unterwegs, selbst während der Brut- und Jungenaufzucht. Im Gegensatz zu den meisten andern Vogelarten verteidigen sie kein Revier, nur das Nest wird verteidigt.

Ihr Gesang ist ein fröhliches Gezwitscher, darin eingebaut sind die typischen „stiglit“-Rufe, denen er seinen Namen Stieglitz verdankt. Der wissenschaftliche Name „Carduelis“ leitet sich von „carduus“, dem lateinischen Wort für Distel ab und weist gleichzeitig auf die Lieblingsnahrung des Distelfinken hin, die Samen von Disteln.

Distelfink 5 kleine Gruppen

Eine verwilderte Gartenecke mit verblühten Disteln, Wilden Karden und generell Wildkräutern kann mitten im Winter Distelfinken anlocken.

Distelfink 6 Disteln

Der farbenfrohe Finkenvogel liebt abwechslungsreiche Landschaften wie artenreiche Wiesen, halboffene Landschaften mit Bäumen und Hecken, naturbelassene Gärten, alte Friedhöfe, Weinberge, Parks, aber auch Schuttplätze und Kiesgruben. Wichtig sind Vorkommen von Samen tragenden Pflanzen, wie sie beispielsweise auch in Buntbrachen und an Strassenrändern vorkommen.

Leider geht die heimische Artenvielfalt durch die intensive Landwirtschaft immer mehr verloren, auch Randstreifen mit Blumen und Wildkräutern an Feldern und Wegen werden immer weniger. Sogar in Siedlungen ist der gleiche Trend zu verzeichnen, der Wildkrautvielfalt wird mit Pestiziden zu Leibe gerückt, auch in vielen privaten Gärten.

Stieglitze besiedeln Eurasien von Westeuropa bis Zentralasien und Mittelsibirien sowie Nordafrika. In Südamerika und auf Neuseeland wurden sie vom Menschen eingeführt. Sie kommen bis in höhere Lagen von 1500 m vor. Samen von Erlen, Birken und Kiefern bilden eine willkommene Nahrungsquelle, vor allem in der kälteren Jahreszeit. Zur Brutzeit fressen sie allerdings auch kleine Insekten.

Im Februar/März beginnt das Männchen mit seinem Balzgesang, den es gut einüben muss. Stieglitzdamen sind sehr wählerisch und zeigen sich erst paarungsbereit, wenn die Sangeskünste perfekt sind. Generell sind die Weibchen während der Balz- und Paarungszeit ziemlich dominant, sie singen auch, allerdings in abgeschwächter Form. Man kann allgemein sagen, dass es bei viel mehr Vogelarten singende Weibchen gibt als angenommen wird. Gemäss der Schweizerischen Vogelwarte Sempach sind es bei uns 22 Singvogelarten, bei denen auch die Weibchen singen, dazu gehört beispielsweise auch das Rotkehlchen.

Distelfink 7

Stieglitze brüten in der Regel zweimal pro Jahr und führen eine monogame Saisonehe. Das Weibchen bestimmt den Zeitpunkt der Paarung. Es hat aber nicht nur dabei das Sagen, sondern übernimmt auch den Nestbau und das Brüten, das zwischen Anfang April und Ende Juli erfolgt. Es baut ein napfförmiges Nest aus Stängeln, Grashalmen, kleinen Wurzeln und Moos, gut geschützt auf Bäumen und hohen Sträuchern. Das Nest platziert es zwischen Astgabelungen oder auf Astenden, wichtig ist auch ein guter Ausblick. Für den Nestbau benötigt es rund vier bis sechs Tage. Das Gelege umfasst vier bis sechs weisse Eier, die rotbraun gesprenkelt sind. Das Stieglitzweibchen brütet während 12 – 14 Tagen und wird in dieser Zeit vom Männchen mit Nahrung versorgt.

Nach dem Schlüpfen der Jungvögel hudert und füttert das Weibchen den Nachwuchs aus dem Kropf. Die Nahrung besteht aus dem, was ihm das Männchen gebracht hat. Das Stieglitzweibchen bildet also keine Kropfmilch, wie wir das von Tauben kennen. Nach rund zwei Wochen verlassen die Jungen das Nest. Die Elternvögel versorgen ihre Sprösslinge aber weiterhin mit Nahrung. Nach ungefähr vier Wochen sind die jungen Stieglitze selbstständig.

Stieglitze können acht bis neun Jahre alt werden, in Gefangenschaft bis 17 Jahre.

 Distelfink 8 Karde

Früher wurden Stieglitze in Volieren gehalten, noch heute werden sie leider in viel zu kleine Käfige eingesperrt, vor allem in südlichen Ländern, wo sie mit dem Gesang ihre „Besitzer“ erfreuen sollen. Auch wird in vielen Ländern auf die Vögel in grossem Stil Jagd gemacht, sei es für den Kochtopf oder das „sportliche Vergnügen“.

Die bunten Finkenvögel sind Standvögel und Kurzstreckenzieher. In Regionen mit strengen Wintern weichen sie in wärmere Gegenden aus.

Jeder Gartenbesitzer kann seinen Teil zum Erhalt der hübschen Finken beitragen. Eine verwilderte Gartenecke mit verblühten Disteln, Wilden Karden und generell Wildkräutern kann mitten im Winter Distelfinken anlocken. Natürlich sollte auch auf Pestizide verzichtet werden.

Distelfink T

 

Die ausführliche Dokumentation zum heutigen Vogel können Sie kostenlos hier herunterladen: Distelfink / Stieglitz.

Ich danke Edith und Beni Herzog herzlich für die interessanten Informationen und die wunderbaren Fotos. Auf ihrer Webseite benifotos.ch sind die Bilder grösser und noch prächtiger zu sehen.

 


Zielgruppe: 3. - 6. Klasse
Bezug Lehrplan 21: NMG 2.1 NMG 2.3 NMG 2.4 NMG.2.6

Besuchen Sie auch die LehrmittelPerlen

Die Lehrmittel Perlen sind eine Plattform für hochwertige Lehrmittel, mit denen Sie Ihren Unterricht bereichern können. Die persönliche Mitgliedschaft bei den Perlen bietet jedoch einiges mehr als vergleichbare Portale, unter anderem die Perlen-Community. Die meisten Perlen-Lehrmittel eignen sich besonders gut für schulische Heilpädagoginnen und/oder Lehrpersonen an Förderklassen, da sie sehr durchdacht den Lernprozess in kleinen Schritten begleiten und viel Übungsmaterial enthalten.  

Die Lehrmittel Perlen sind nicht gratis und nicht billig... sie sind erstaunlich günstig!

  • Gedenktag an die Opfer des Holocaust

    Lehrmittelperlen.net | Hauptseite Jan 27, 2022 | 02:30 am

    Gedenktag an die Opfer des Holocaust



    Im Jahr 2005 hat die UNO den 27. Jänner, den Tag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz, zum "Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust" ausgerufen.

    Lange Zeit wurde dieser erschreckende Schauplatz des zweiten Weltkrieges von der Gesellschaft ausgeblendet. Entweder war es zu schmerzlich, darüber zu sprechen, weil man selbst Opfer oder auch Täter war oder das Thema wurde tabuisiert und mit Gleichgültigkeit ignoriert. Daneben gab es aber leider auch eine große Anzahl an Menschen, die sich mit diesem Gedankengut und seinen Folgen identifizierten. Das gedankliche Einteilen der Gesellschaft in Gut und Böse wurde mit Inhalten der eigenen Lebenswelt gefüllt und man erschuf so Feindbilder sowie überhöhte Selbstbilder.

    „Wir müssen im Gedächtnis behalten, dass der Holocaust nicht mit Mord begann – er begann mit Worten, führte zur Verunglimpfung von Grundrechten und gipfelte im Völkermord“,
    wie es der Botschafter Mihnea Constantinescu, Vorsitzender der Internationalen Allianz für Holocaust-Gedenken, formulierte.

    In den letzten Jahren kommt es immer wieder zu der Forderung, mit dem „Gedenken“ und der „Selbstgeißelung“ endlich aufzuhören. Wir haben mit den Geschehnissen von damals nichts zu tun. Warum sollen wir uns also entschuldigen oder Gedenken!? Man kann keinen Schlussstrich ziehen, wenn es keinen Schluss gibt. Die Folgen des Nationalsozialismus sind weiter spürbar und brechen immer wieder auf. Und die Menschen damals waren keineswegs leichter verführbar, leichter manipulierbar oder weniger gebildet als wir heute. Dieser Forderung nach einem Schlussstrich sollen die Worte einer Überlebenden entgegengestellt werden:

    „Ja, es ist schwer für mich. ….. Die Erinnerungen kommen nachts. Ich habe Albträume. Ich leide unter Depressionen. Vor 70 Jahren war ich ein gerettetes Kind. Später wurde ich eine Überlebende genannt. Jetzt gehöre ich zu den letzten Zeugen. Wir sind alt geworden. Bald werden wir nicht mehr sein. Deswegen gebe ich das Vermächtnis der Erinnerung an euch weiter. Seid ihr von nun an Zeugen einer Erinnerung. Ihr habt davon gehört, erzählt davon. Übernehmt ihr den Kampf gegen das Lügen, gegen das Vergessen!“  (Vilma Neuwirth, 1928 - 2016)

    Vielleicht ist es manchmal ein Kampf. Es ist aber vor allem eine lohnende Aufgabe dazu beizutragen, dass es so etwas, wie den Holocaust, nie mehr wieder gibt!

    Passend dazu: Internationaler Holocaustgedenktag und Tag des Gedenkens.

     

    Weiterlesen...
  • Chinesisches Neujahr

    Lehrmittelperlen.net | Hauptseite Jan 26, 2022 | 02:34 am

    Chinesisches Neujahr


    Am 1. Februar findet der Chinesische Neujahrestag statt, der nach dem traditionellen chinesischen Lunisolarkalender berechnet wird. Das Neujahrsfest umfasst drei gesetzliche Feiertage, traditionell dauert es jedoch fünfzehn Tage. Der Abschluss wird mit einem fulminanten Laternenfest begangen. Die meist riesengroßen Exponate weisen eine Vielfalt von Farben und Formen auf und werden zum größten Teil jedes Jahr neu angefertigt. Dabei wird bei ihrer Herstellung besondere Sorgfalt aufgewendet und sie werden mit detaillierten Verzierungen versehen. Als Materialien dienen hauptsächlich lackiertes Holz, Perlmutt, Pergament, Papier und Horn. Ein netter Aspekt, der nicht fehlen darf, ist bei dieser Laternenausstellung das Rätselraten: Entweder die Darstellungen auf den Laternen selbst enthalten Rätsel oder die Besitzer der Laternen bringen solche auf ihre Laternen. Weiß man die Lösung, so darf man das Rätsel ablösen und man bekommt ein kleines Geschenk dafür. Auch die Kinder werden schon sehr früh in diese Traditionen miteingebunden. Das Neujahr wird mit Feuerwerk, Drachen- und Löwentänzen abgeschlossen.

    Das chinesische Jahr 2022 steht im Zeichen des Wasser-Tigers. Wer mit seiner Klasse das Thema Wasser oder Wissenswertes zum Tiger erarbeiten möchte, findet dazu folgendes Material bei den Lehrmittelperlen:
    Wasser: die vierfach-differenzierte Arbeitshefte im bewährten Ampelsystem für die 3.-5. Klasse sowie die 4.-6. Klasse umfassen folgende Themen: Ohne Wasser kein Leben, das Grundwasser, der Kreislauf des Wassers, von der Quelle zur Mündung, die drei Formen des Wassers, unser Trinkwasser, Wasser mit allen Sinnen erfassen, Wasser in Redensarten und Sprichwörtern, das Wasser-ABC, Scherzfragen rund ums Wasser, Experimente mit Wasser und zum Unterricht in Religion: Noah und die große Flut.
    Tiger: Wissenswertes um verschiedene Arten des Tigers in der Unterstufe

    Weiterlesen...
  • Medienmultitasking bei Kindern

    Lehrmittelperlen.net | Hauptseite Jan 25, 2022 | 02:45 am

    Medienmultitasking bei Kindern


    Medien-Multitasking kann als spezifisches Nutzungsmuster in Zusammenhang mit Medien bezeichnet werden. Es wird allerdings nicht einheitlich definiert, da sich die Forschung auf diesem Gebiet erst im Anfangsstadium befindet. Ulla G. Foehr (2006) welche dieses Phänomen bei amerikanischen Jugendlichen untersucht hat, definiert „media multitasking“ als gleichzeitige Nutzung zweier oder mehrerer Medien. Dabei wird zwischen einer Haupt- und einer oder mehrerer Nebenaktivitäten unterschieden.

    Was sind die Beweggründe für die Nutzung von Medien und Medien-Multitasking?
    Die Mediennutzungsforschung geht davon aus, dass Medien von Personen in ihrem Alltag genutzt werden, um bestimmte Bedürfnisse zu befriedigen. Je kompetenter die Personen im Umgang mit den Medien sind, desto effektiver können sie diese einsetzen, um angestrebte Ziele zu erreichen.Der wichtigste theoretische Ansatz in diesem Bereich stammt aus der Kommunikationsforschung und wird Nutzen- und Belohnungsansatz genannt. Der Nutzen- und Belohnungsansatz zeigt auf mit welchen Motiven sich Menschen den Medien zuwenden und welche Funktionen die Medien in verschiedenen Lebensbereichen einnehmen können. Die Stärke dieses Ansatzes liegt in der Möglichkeit zur Kategorisierung von Motiven: Kognitive Bedürfnisse (z.B. etwas neues lernen), Affektive Bedürfnisse (Z.B. spielen um Stress abzubauen), Soziale Bedürfnisse (z.B. Kontakt zu gleichaltrigen halten).

    In welchem zeitlichen Ausmaß werden nun Medien von Kindern und Jugendlichen täglich genutzt?
    In Europa sieht ungefähr so aus: Die 10- bis 14-Jährige verbringen pro Tag 2,5 Stunden, die 15- bis 19-Jährigen drei Stunden täglich mit Medienkonsum.
    Eine relativ neue Studie versuchte nun herauszufinden welche Auswirkungen Medien-Multitasking auf Kinder im Alter von 8 Jahren bis 12 Jahren hat (Studie PLOS ONE ):

    • Bei Kindern verlängert sich die Mediennutzungsdauer pro Lebensjahr um eine Stunde.
    • Verschiedene Medientypen haben verschiedene Wirkungen auf Kinder und Jugendliche.
    • Medien-Multitasking hat stärkere negative psychologische Auswirkungen als Videospiele und die Gesamtzeit, die mit Medien verbracht wird.
    • Viel Medien-Multitasking korreliert mit mehr Stress, niedrigerer sozioemotionaler Leistungsfähigkeit, mit mehr Verhaltens- und Aufmerksamkeitsproblemen und schlechterer Schlafqualität.

    Dieses Ergebnis muss sicher noch durch weitere Studien bestätigt werden. Es zeigt aber auf, dass die Mediennutzung und vor allem Medien-Multitasking gewisse Gefahren bergen können. Deshalb ist eine gute Medienerziehung auch so wichtig für Kinder und Jugendliche. Kompetente und vorsichtige Mediennutzer können schneller Gefahren erkennen und vermeiden.

     

    Weiterlesen...
  • Musik im Schulallatg

    Lehrmittelperlen.net | Hauptseite Jan 24, 2022 | 02:46 am

    Musik im Schulallatg


    In meiner Klasse spielt Musik eine wichtige Rolle: Ein ganz bestimmtes Musikstück (We are the world) zeigt den Kindern den Beginn der Unterrichtsstunde an, die Kinder arbeiten viel ruhiger und entspannter, wenn leise Musik im Hintergrund spielt, zwischendurch sorgen Bewegungslieder für Auflockerung und Spaß, im Turnunterricht bewegen sich die Kinder oft zu Musik, beim Malen lassen sie sich durch Musik inspirieren und natürlich singen die Kinder selbst sehr, sehr gerne. Auch wenn letzteres momentan nur unter Einhaltung von Auflagen möglich ist, so fordern es die Kinder immer wieder ein.
    Dass Musik einen positiven Einfluss auf zahlreiche Funktionen im Körper hat, ist unumstritten: Sie wirkt positiv auf Atemfrequenz und Herzschlag, entspannt die Muskeln und das limbische System sorgt mittels Hormonausschüttung für Beruhigung, Glücksempfindung und weckt positive Erinnerungen.
    Wie bei der Bewegung, sorgt Musik für Neuvernetzung der Nervenzellen im Gehirn, die ein Leben lang bestehen bleiben. Bei Menschen, die intensiv musizieren, ist das sogenannte Corpus callosum, das beide Gehirnhälften miteinander verbindet, deutlich stabiler ausgeprägt.
    Beim Vorbereiten für den Musikunterricht, bin ich auf die Seite des WDR gestoßen, wo für Schulen Musikvermittlung angeboten wird. Hier sind einige interessante Angebote zu finden, die den Musikunterricht bereichern.

    Weiterlesen...
  • Schneemann

    Lehrmittelperlen.net | Hauptseite Jan 23, 2022 | 02:37 am

    Schneemann


    Die Adventzeit im Klassenzimmer musste dem Winter weichen. Mit den Kindern habe ich einen Schneemann aus weißen Bechern gestaltet. Die Idee hatte ich im Internet gefunden - allerdings war er da in 3-D und konnte daher selbständig am Boden stehen. Wir haben lediglich die Wand genutzt. Als "Kohle" wurde Zeitungspapier zusammengeknüllt und mit schwarzem Buntpapier umhüllt. Auch der Hut wurde daraus geformt. Ein oranger Kegel aus Buntpapier dient als "Karotte" und der Schal wurde aus Krepppapier gebastelt.

    Weiterlesen...
  • Knacknuss 567

    Lehrmittelperlen.net | Hauptseite Jan 22, 2022 | 08:05 am

    Knacknuss 567


    Die Lösung - senden Sie bitte im Perlen-Kommentar. Für die erste richtige Lösung gibt es 10 Nüsse und für 100 Nüsse einen Preis zu gewinnen. Pro Person ist nur eine Antwort erlaubt. Viel Glück!

    Weiterlesen...
  • Der bessere Weg

    Lehrmittelperlen.net | Hauptseite Jan 21, 2022 | 02:23 am

    Der bessere Weg

     

    Ein kleiner Junge, der auf Besuch bei seinem Großvater war, fand eine kleine Landschildkröte und ging gleich daran sie zu untersuchen. Im gleichen Moment zog sich die Schildkröte in ihren Panzer zurück und der Junge versuchte vergebens sie mit einem Stöckchen herauszuholen. Der Großvater hatte ihm zugesehen und hinderte ihn daran, das Tier weiter zu quälen.
    "Das ist falsch", sagte er, "komm' ich zeig' dir wie man das macht."
    Er nahm die Schildkröte mit ins Haus und setzte sie auf die Bank des warmen Kachelofens. In wenigen Minuten wurde das Tier warm, streckte seinen Kopf und seine Füße heraus und kroch auf den Jungen zu.

    "Menschen sind manchmal wie Schildkröten", sagte der Mann. "Versuche niemals jemanden zu zwingen. Wärme ihn nur mit etwas Güte auf und er wird seinen Panzer verlassen können."

    Verfasser unbekannt

    Weiterlesen...

 

 Die Rechtschreibung nach Duden weicht in der Schweiz teilweise von den Regeln in Deutschland und Österreich ab.
Sie finden deshalb viele Lehrmittel zusätzlich als überarbeitete Version. Sie sind mit D/A bezeichnet.
 
Alle Bildquellen der hier abgebildeten Seiten sind in den einzelnen Heften/Dateien nachgewiesen und
vorschriftsmässig mit den entsprechenden Lizenzen verlinkt.
Eine allgemeine Zusammenstellung aller von mir verwendeten Grafiken finden Sie hier.

Creative Commons Lizenzvertrag
Die auf dieser Webseite publizierten Werke sind lizenziert unter
einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.
 

 Webmastering by
MCM-Swiss.net wir erstellen Ihren Webauftritt src=
Lehrmittelboutique logo

Besucherzähler

Seitenzugriffe 552

Heute 62

Gestern 982

Woche 3158

Monat 23845

Insgesamt 5932038

Aktuell sind 199 Gäste und keine Mitglieder online