Newsflash

Wo finde ich was?


Stöbern Sie in der Boutique, indem Sie auf die Buttons am oberen oder am linken Seitenrand klicken. Wenn Sie ganz bestimmte Unterlagen benötigen, finden Sie die meisten Themen am rechten Seitenrand oder Sie benutzen die Suchfunktion in der oberen rechten Ecke.

 

Glossar Voegel 1 Glossar Voegel 2


Seit mehr als zwei Jahren präsentieren wir hier den Vogel des Monats mit ansprechenden Texten und wunderschönen Fotos der Ornithologen Edith und Beni Herzog.

In den dazugehörigen Dokumentationen kommen immer wieder Ausdrücke aus der Vogelkunde vor, die den Schülerinnen und Schülern nicht geläufig sind. Obwohl diese jeweils in den Heften direkt erklärt werden, fand ich es sinnvoll, ein Glossar zu erstellen, auf dem als „Wort des Tages" in Form von Wandplakaten die Begriffe definiert und bebildert sind.

Zum Download: Glossar Vögel

Aktuell 0 Kommentar(e)! >>

 

Mathixus T Mathixus 2

Gelungene Differenzierung: Ein Viertklässler aus Bremen macht es vor.

Nachdem Maximilian sämtliche Detektivfälle von Mathe Matix (Mister M und Miss Emma) erfolgreich gelöst hatte, hätte er gerne weiter geknobelt. Doch es gibt - gab! - bei den Lehrmittel Perlen keine weiteren Fälle mehr.

Maximilian ließ sich von seiner Lehrerin Susanne Hankel motivieren und schrieb selber einen Fall für Mathe Matix. Absolut selbständig verfasste er die Geschichte eines Raubes im Einkaufszentrum und der Aufdeckung des Täters. Hier ist sein erster Fall als Praktikant Mathixus. Die Schüler sind aufgefordert, bei der Lösung des Falles mitzuknobeln.

Das Heft habe ich als Fall 1 für Praktikant Mathixus bezeichnet, in der Hoffnung, dass Maximilian oder andere Schüler-Detektive oder -Detektivinnen weitere Fälle beisteuern.

Download: Fall 1 für Detektiv Mathixus.

Ich bedanke mich ganz herzlich bei Maximilian und seiner Lehrerin Susanne Hankel für die gute Zusammenarbeit.

Aktuell 0 Kommentar(e)! >>

Wiedehopf Titelbild

Der Schmetterlingsvogel beeindruckt nicht nur durch seine äusserliche Erscheinung, auch die Stimme ist unverkennbar. Daraus leitet sich der wissenschaftliche Name Upupa epops ab. Es ist ein dumpfer, mehrsilbiger Ruf „up-up", oft weithin hörbar. Das Männchen ruft mit gesträubten Kehlfedern und gesenktem Schnabel, also nicht wie die meisten anderen Vögel mit nach hinten gehaltenem Kopf.

Der Wiedehopf ist zwar nur drosselgross, wirkt aber bedeutend grösser, vor allem wenn er seine Federhaube aufrichtet. Auffällig ist sein langer, dünner, abwärts gebogener Schnabel. Flügel und Schwanz sind breit schwarz-weiss gebändert, das übrige Gefieder orange-braun. Der schmetterlingsartig gaukelnde Flug des Wiedehopfes erwärmt sofort das Herz des Beobachters.

Wiedehopf gaukelnd Flug

Als Lebensraum bevorzugen Wiedehopfe trockene, wärmeexponierte Gebiete mit nur spärlicher Vegetation. In Mitteleuropa trifft man sie vor allem in extensiv genutzten Obst- und Weinkulturen oder auf bebuschten Ruderalflächen an. Im Mittelmeerraum bewohnt der Vogel gerne Grassteppenlandschaften, Olivenkulturen oder Korkeichenwälder.

Wiedehopfe trockene Gebiete

Sein Lebensraum muss geeignete Bruthöhlen wie hohle Bäume, alte Mauern und Stein-oder Holzhaufen bieten. Er benötigt lockeren Boden, frei von dichter Vegetation, um an seine Nahrung zu gelangen. Auf dem Speiseplan des Wiedehopfes stehen grössere Insekten wie Feld- und Maulwurfsgrillen, Engerlinge, Raupen und Käfer. Ab und zu erbeutet er auch Frösche oder kleine Eidechsen. Vogelgelege und Nestlinge bieten in seltenen Fällen eine Abwechslung. Seine Beutetiere verfolgt er am Boden oder erreicht sie durch Stochern in der Erde. Ein besonderer Genuss ist es, wenn man beobachten kann, wie ein Wiedehopf seine Beute mit dem Schnabel packt und sie ein Stück in die Luft wirft, bevor er sie verschluckt.

Weiterlesen...

Aktuell 0 Kommentar(e)! >>

 

Ich Lapbook 1 Ich Lapbook 2


Auch mit kleineren Schülern lassen sich spannende Projekte verwirklichen: Die Kinder aus Monikas Klasse hatten Spass und Freude, waren kreativ und befassten sich angeregt mit ihrem Lapbook (und mit sich selber). Die Ergebnisse sehen entsprechend hübsch aus.

 Ich Lapbook 4 Ich Lapbook 5 Ich Lapbook 3 


Monika stellt uns ihre Vorlagen, die sie dazu angefertigt hat, gerne zur Verfügung;
Sie können sie hier herunterladen und verwenden: Ich-Lapbook.

Ich Lapbook 8 Ich Lapbook 7 Ich Lapbook 6

Aktuell 0 Kommentar(e)! >>


Korn Brot gelb T Korn Brot rot 1 

Die Ampelhefte „Vom Korn zum Brot“ haben ein neues Layout bekommen.

Inhaltlich bleiben die Themen unverändert:
- Getreide und Brot - geschichtlich
- die wichtigsten Getreidearten
- ein langer Weg vom Korn zum Brot
- Getreide ist gesund
- Redewendungen rund ums Brot (Ampel Rot)
- Gärung: ein chemischer Versuch (Ampel Rot)
- Gedicht und Sprachübungen (Ampel Gelb)
- Keimversuche mit Getreidekörnern (Ampel Gelb)
- Wortkarten & Domino Getreidearten (Ampel Grün)
- Wortkarten & Domino Geräte und Maschinen (Ampel Grün)
- die Legende vom Brot (Ampel Grün)

zum Download:
einfache Version: Vom Korn zum Brot - Ampel Grün
mittlerer Schwierigkeitsgrad: Vom Korn zum Brot - Ampel Gelb
anspruchsvolle Version: Vom Korn zum Brot - Ampel Rot

Nicht neu, aber immer nett für Erstleser zum Thema: Die kleine rote Henne (auch in Silbenschrift)

Brot Henne T Brot Henne 1

Aktuell 0 Kommentar(e)! >>


Gruenspecht Titelbild

Mit dem Namen „Specht“ verbindet man sofort das charakteristische Trommeln der Tiere. Nicht so beim Grünspecht: Typisch für ihn ist sein fröhlich schallender Ruf „kja-kja-kja-kja“, dem er den Kosenamen „lachender Hans“ verdankt. Hört man ihn rufen, hat man ihn noch lange nicht gefunden, da er hervorragend getarnt ist.

Der Grünspecht ist knapp taubengross, seine Oberseite ist moosgrün, die Unterseite graugrün. Auffallend sind die rote Kopfplatte, die schwarze Augenmaske, die gern auch als „Räubermaske“ bezeichnet wird, und der Bartstreif. Beim Männchen ist dieser rot mit schwarzem Rand, beim Grünspecht-Weibchen ist er schwarz. Charakteristisch ist sein kraftvoller, ausgeprägter Wellenflug. Dabei zeigt er ab und zu seinen auffällig gelbgrünen Bürzel.

Bereits beim Jungvogel lässt sich das Geschlecht erkennen: links ein junges Männchen, rechts ein junges Weibchen.

Gruenspecht Jungvogel Maennchen  Gruenspecht Jungvogel Weibchen

Der Grünspecht ist ein Frühaufsteher, er ist bereits kurz nach Sonnenaufgang aktiv. Anders als die meisten seiner Verwandten sucht er seine Nahrung weniger im Holz, sondern überwiegend auf dem Boden, er ist ein so genannter Erdspecht.

Weiterlesen...

Aktuell 0 Kommentar(e)! >>

Besucherzähler

Heute227
Gestern631
Woche2496
Monat17055
Besucher4876898

Besuchen Sie auch die LehrmittelPerlen!

Lehrmittelperlen.net | Hauptseite
  • Nutzlose Webseiten


    useless

    Sie finden hier lauter nutzlose Webseiten. Punkt.
    (... und trotzdem lohnt sich ein Versuch)

  • Der Zauber der Zeit


    Zauber Zeit T Zauber Zeit 1

    Eine neue Geschichte für 4.- bis 6.-Klässler von Margarete Schebesch: Nach der sehr beliebten Geschichte „Die stärkste Frau der Welt“ hat uns die Autorin eine neue fantastische Erzählung geschenkt. Sie handelt von einem älteren Zauberer, der sein Wissen an einen jungen Menschen weitergeben will.

    Auch dazu gibt es Aufträge, Aufgaben- und Fragekarten in verschiedenen Varianten, mit deren Hilfe sich die Schülerinnen und Schüler intensiv mit dem Inhalt, dem sprachlichen Aufbau und der Botschaft der Geschichte auseinandersetzen.

    Zauber Zeit 2 Zauber Zeit 3 Zauber Zeit 4

    Download: Der Zauber der Zeit

  • Miniperlen für die 4. bis 6. Klasse


    MP Asien T MP Australien T
    MP Nordamerika T MP Suedamerika T

    Auf Anregung unseres Mitgliedes doodle habe ich als Ergänzung zu den Heften über die sieben Kontinente etwas anspruchsvollere Miniperlen für die 4. bis 6. Klasse erstellt.

    Miniperlen sind interaktive Hefte, mit denen die Schülerinnen und Schüler gerne und engagiert arbeiten. Sie eignen sich für den Einstieg in ein Thema, als Ergänzung oder als interessante Freiarbeit. Die bisherigen Hefte richteten sich vorwiegend an die unteren Klassen.

    Nun sind für die Mittelstufe bereits die Miniperlen zu den Lebensräumen Hecke und Wald erschienen und ab heute stehen vier weitere Hefte über die Kontinente Südamerika, Nordamerika, Asien und Australien zur Verfügung. Sie sind zu finden unter Geografie.

  • Leseverstehen Sachtexte: Schulprojekt auf den Philippinen


    Philippinen Projekt T Philippinen Lesetext 1 Philippinen Lesetext 2

    Die Leseverstehen-Hefte sind um ein Kapitel reicher: Wir dürfen ein Schulprojekt auf den Philippinen begleiten.

    Dazu habe ich Lesetexte aus den Newslettern erstellt, in denen Bettina und Christian regelmässig von ihrem Aufenthalt und ihrer Arbeit auf der Insel Mindoro berichten. Die Familie mit zwei Töchtern und einem Hund ist aus der Schweiz auf die Philippinen gezogen, um sich dort mit den Ureinwohnern - dem Stamm der Iraya - für ein grossartiges Schulprojekt zu engagieren.

    Die Lebensbedingungen der Iraya sind in den meisten Dörfern bedenklich. Krankheiten, Mangelernährung, Ausnutzung, illegale Abholzung und Überfischung bedrohen das Leben und die Lebensgrundlage dieser Menschen. Bei diesem Projekt geht es darum, den Menschen Ausbildung zu bieten und die Möglichkeit, ihre Lebensqualität nachhaltig zu verbessern.

    Unter „Leseverstehen“ finden unsere Schülerinnen und Schüler gut lesbare, einfach geschriebene Texte und können diese selbständig bearbeiten.

    Jedes Kapitel besteht aus
    - 1 Lesetext auf 2 Seiten
    - 2 Karten mit zusätzlichen Informationen
    - 5 Verständnisfragen, Multiple Choice (Ampel grün)
    - 5 einfache Verständnisfragen mit Kurzantworten (Ampel gelb)
    - meist 5 Verständnisfragen für kreative, individuelle Antworten (Ampel rot)
    - Lösungen

    Philippinen Lesetext 3 Philippinen Projekt 2 Philippinen Projekt 3

    Die Kapitel im ersten Heft
    - Die Nadel im Strohhaufen oder Wie man ein kleines Boot auf dem Ozean wiederfindet
    - Das neue Auto / Trockenzeit
    - Der „ganz normale“ Alltag.

    Die Reihe wird fortgesetzt.

    zum Download: Leseverstehen_Philippinen

  • Kreuzweg in 15 Stationen


    Kreuzweg T Kreuzweg 1 Kreuzweg 2

    Der Leidens-Weg, der eigentlich ein Liebes-Weg ist: Seit Jesus Christus auf der Welt war, erinnern sich die Christen auf der ganzen Erde an den Tag, an dem Jesus am Kreuz starb, und feiern den Karfreitag.

    Im Heft Der Kreuzweg schauen wir uns mit den 3.- bis 5.-Klässlern die einzelnen Stationen an und folgen dem traurigen Weg, den Jesus vor seinem Tod erleiden musste. Jede Station besteht aus einem Lesetext sowie einer Reflexion und kurzen Aufgaben.

    Als Ergänzung gestalten die Schülerinnen und Schüler ein Miniperlen-Heft zum Thema: Kreuzweg Miniperlen.

    Kreuzweg Miniperlen T

    Bezug Lehrplan21: ERG.1.1 ERG.2.1 ERG.2.2 ERG.4.1 ERG.5.4

  • Knacknuss 435


    Knack435

    Antworten bitte im Perlen-Kommentar. Für die erste richtige Lösung gibt es 10 Nüsse und für 100 Nüsse einen Preis zu gewinnen. Pro Person ist nur eine Antwort erlaubt. Viel Glück!

  • Gönnen Sie sich eine Auszeit


    atemuebungen

    Relaxen Sie auf Do as One. Nehmen Sie sich fünf Minuten Zeit, um auf dieser Website bewusst Farb- oder andere Atemübungen zu machen. Wählen Sie die gewünschte Stimmung, und pumpen Sie mit dieser Entspannungstechnik frischen Sauerstoff in Ihr Blut, um damit Ihren Körper und Ihren Geist bei guter Gesundheit zu halten.

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies sowie Google Analytics. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung und verstehe, dass diese Seite Cookies sowie Google Analytics einsetzt. .
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk