Newsflash

Wo finde ich was?


Stöbern Sie in der Boutique, indem Sie auf die Buttons am oberen oder am linken Seitenrand klicken. Wenn Sie ganz bestimmte Unterlagen benötigen, finden Sie die meisten Themen am rechten Seitenrand oder Sie benutzen die Suchfunktion in der oberen rechten Ecke.

 

Wasseramsel Titelbild


Eine Amsel, die schwimmt und taucht? Mit der bekannten schwarzen Amsel hat die Wasseramsel nur den Namen gemeinsam und höchstens das dunkle Federkleid, das jedoch nicht schwarz ist, sondern von dunkelbraun an Kopf und Rücken in rauchbraun am Schwanz übergeht. Auffällig ist auch die weisse Kehle, die mehr oder weniger kastanienbraun gesäumt ist. Ein gutes Erkennungsmerkmal ist ihre gedrungene Gestalt. Sie gehört nicht wie die Amseln zu den Drosselvögeln.

Wasseramsel weisseKehle

Die Wasseramsel ist der einzige Singvogel, der schwimmen und tauchen kann, obwohl sie keine Schwimmhäute an den Füssen besitzt.

Ihr Lebensraum sind saubere Bäche und Flüsse, die Strukturen wie Steine und Felsblöcke aufweisen und ihr als Ansitzwarte dienen. Gerne lebt sie auch an Ausläufen von Kläranlagen, dort gibt es keine Vereisung, was bei tiefen Temperaturen die Nahrungssuche erleichtert.

Wasseramsel Nahrung Kleintiere

Die Wasseramsel sucht ihre Nahrung am Gewässergrund, an oder unter Steinen. Ihre Beute sind im Wasser lebende Kleintiere wie Würmer, Weichtiere, kleine Fische. Besondere Leckerbissen sind Larven von Köcher-, Eintags- und Steinfliegen, Wasserkäfer und kleine Schnecken. Beim Herausholen der Köcherfliegenlarven aus ihrer „Behausung“ entpuppt sie sich als wahrer Meister! Unter Wasser paddelt sie mit ihren kurzen gerundeten Flügeln und taucht bis 1.5 Meter. Ihr Tauchgang dauert ungefähr 10 Sekunden, dabei hält sie ihre Augen offen, Nasenlöcher und Ohren werden verschlossen.

Man findet die Wasseramsel auch in kalten Gebirgsbächen. Ein wasserdichtes, warmes Gefieder ist deshalb enorm wichtig. Wie die meisten Vögel besitzt die Wasseramsel eine Bürzeldrüse auf der Oberseite des Schwanzansatzes, diese ist aber viel grösser als bei andern Singvögeln. Sie pflegt ihre Federn mit Fett aus dieser Bürzeldrüse, dadurch ist ihr Gefieder optimal „imprägniert“ und resistent gegen Nässe und Kälte.

Wassramsel Gebirgsbaeche

Männchen und Weibchen sehen gleich aus und es singen auch beide. Die Balz der Wasseramseln beginnt bereits im November. Ab Februar beginnt der Nestbau. Das Nest liegt immer dicht am Wasser, aber vor Hochwasser geschützt. Als Neststandort dienen Felsblöcke, Felsspalten, Brücken, manchmal entsteht es sogar an Felsen hinter Wasserfällen. Als Nest baut die Wasseramsel eine schöne Mooskugel, das Innennest (Napf) ist immer mit braunen Buchenblättern ausgestattet.

Ab März legt das Weibchen 4 - 6 weisse Eier, die es alleine bebrütet. Das Männchen bleibt in der Nähe und bringt seiner Partnerin Nahrung. Nach 16 bis 17 Tagen schlüpfen die Jungen. Diese werden von beiden Eltern etwas über drei Wochen im Nest gefüttert und nach dem Ausfliegen noch zwei Wochen weiter betreut.

Das typische Kennzeichen der Wasseramsel ist das „Knicksen“. Möglicherweise dient es als optisches Signal für den Partner, da der Gesang oft vom Rauschen des Wassers übertönt wird.

An Spaziergänger und Jogger gewöhnt sich die Wasseramsel gut. Auf nicht angeleinte Hunde ist sie aber schlecht zu sprechen. Eine weitere Gefahr stellen Rabenkrähen und Graureiher dar. Diese haben es auf die Jungvögel abgesehen. Dann warnt die Wasseramsel mittels Rufen. Bei Sperber und Habicht bleibt dafür keine Zeit und sie taucht möglichst schnell unter Wasser, bis der Greifvogel verschwunden ist. Auch Ratten gehören zu ihren Feinden. Grössere Verluste in strengen Wintern werden relativ schnell ausgeglichen.

 

Wasseramsel T

 

Die Dokumentation zum heutigen Vogel des Monats für den Unterricht finden Sie hier:  Wasseramsel

Die interessanten Informationen hat Edith Herzog für uns zusammengestellt, die herrlichen Fotos sind von Beni Herzog. Herzlichen Dank.

 

 

Kommentare

Bitte hinterlassen Sie eine Nachricht im Gästebuch.

Besucherzähler

Heute15
Gestern954
Woche9386
Monat24950
Besucher4344664

Besuchen Sie auch die LehrmittelPerlen!

Lehrmittelperlen.net | Hauptseite
  • Knacknuss 362


    Knack362

    Antworten bitte im Kommentar. Für diese Aufgabe gibt es wohl mehrere richtige Lösungen, doch ausnahmsweise gilt heute nur die Antwort, die ich dafür vorgesehen habe. Selbstverständlich nehme ich alle kreativen Lösungen gerne entgegen, es kann jedoch nur die erste Person, die "meine" Lösung findet, die 10 Nüsse gewinnen. Viel Glück!

  • Welches Kinder- oder Jugendbuch kannst du empfehlen?


    book 1760993 960 720

    ... und für welche Stufe eignet es sich?

    Antworten bitte im Kommentar.

  • LRS / Legasthenie / Dyslexie verständlich machen


    LRS T LRS 1 LRS 2

    Am 17. Dezember 2017 nimmt der Schweizer Biophysiker Jacques Dubochet den Nobelpreis für Chemie entgegen. Ihm wurde im Alter von 13 Jahren eine Legasthenie diagnostiziert.

    Eine gute Gelegenheit, um den Schülerinnen und Schülern aufzuzeigen, dass auch besonders intelligente und hochbegabte Menschen eine Lese-Rechtschreib-Schwäche haben können. Dubochet, der Wissenschaftler mit einer Legasthenie, gehört zu den klügsten Köpfen auf der Erde.

    In diesem neuen Heft wird den Schülern anhand eines Textes in der Dyslexie-Schrift von Daniel Britton bewusst gemacht, wie ein legasthener Mensch fühlt, wenn er beim Lesen mit den Buchstaben zu kämpfen hat. Damit soll Verständnis geweckt werden für die Herausforderungen, denen sich Legastheniker stellen müssen und sie erkennen, dass viele berühmte Persönlichkeiten trotz einer Lese-Rechtschreib-Schwäche sehr erfolgreich sind.

    Download: LRS / Legasthenie verständlich machen 
    Zielgruppe: 3. - 6. Klasse

    Bezug Lehrplan 21:
    ERG.5.5 a  Die Schülerinnen und Schüler können Menschen in verschiedenen Lebenslagen und Lebenswelten wahrnehmen sowie über Erfahrungen, Bedürfnisse und Werte nachdenken.
    ERG.5.5 b  Die Schülerinnen und Schüler können Anteil nehmen, wie Menschen mit schweren Erfahrungen und Benachteiligungen umgehen, indem sie ihre Perspektive einnehmen.

    Eine wichtige Ergänzung:
    Im LRS-Blog von alphaPROF wurde darauf hingewiesen, dass die Lebensgeschichte des Nobelpreisträgers Jacques Dubochet und weiterer berühmter Legastheniker unsere Kinder mit einer Lese-Rechtschreib-Schwäche (LRS) enorm unter Druck setzen kann. Wir suggerieren damit, dass Legasthenie mit einer aussergewöhnlichen Begabung ausgeglichen werden kann.
    Das ist ein wichtiger Hinweis, den wir keinesfalls ignorieren dürfen. Das vorliegende Heft ist denn auch weniger als Motivation für Legastheniker gedacht, sondern es soll Verständnis wecken bei den Mitschülern. Sie sollen verstehen, weshalb Menschen mit LRS Unterstützung brauchen, dass sie deswegen jedoch genauso normal und durchschnittlich sind, wie alle anderen. („Wenn ein Kind beim Bockspringen Hilfestellung braucht, spricht man ja auch nicht von einem ‚Defizit‘.“)

  • In welcher Stadt befinden wir uns?


    Pursued

    Wo sind Sie? Wie gut finden Sie sich in einer fremden Stadt zurecht? Stellen Sie sich vor, Sie wurden unvermittelt an einen unbekannten Ort versetzt. Sie haben 5 Minuten Zeit, um anhand kleiner Beobachtungen die Stadt zu erkennen, in der Sie sich befinden.

    Wenn Sie die Stadt gefunden haben, spielen Sie im nächsten Level weiter, wo Sie sich in einer neuen Stadt umsehen.

    Die Suche passt als Spiel mit der ganzen Klasse oder allein in einer vergnüglichen Arbeitspause.

    Mit Hilfe von Google habe ich die Stufe 6 erreicht, bin mir aber sicher, dass mein Orientierungssinn leicht übertroffen werden kann.

    Zum Spiel: Pursued

  • Klassenspiele (13)


    Klassenspiele Transp

    13. Rhythmus mit Wörtern

    Die Schüler sitzen im Kreis. Ein Kind beginnt mit einem viersilbigen Wort, z.B. Sonnenstrahlen, und klatscht dazu oder klopft sich auf die Oberschenkel. Alle Kinder wiederholen das Wort im selben Rhythmus; sie sprechen und klopfen so lange im Takt dazu, bis ein zweites Kind ein neues Wort vorsagt, z.B. Augenzwinkern. Nun wird dieses Wort von allen nachgesprochen und rhythmisch begleitet, bis ein drittes Wort vorgegeben wird.

    Wer kein viersilbiges Wort einbringen kann, scheidet aus.

    Das rhythmische Sprechen kann eine mystische Stimmung erzeugen. Die Schüler entwickeln ein Rhythmusgefühl.

    Varianten: Es können auch andere Rhythmen vorgegeben werden, z.B.

    - der Rhythmus der Namen der Kinder
    - der Rhythmus eines bekannten Liedes (raten lassen)
    - der Rhythmus von zwei- oder dreisilbigen Wörtern
    - verschiedene Gruppen klopfen gleichzeitig unterschiedliche Rhythmen und lassen sich gegenseitig nicht ablenken

    Bild: © Fotolia, Robert Kneschke

  • Eiscreme-Rätsel


    Eiscreme Raetsel T Eiscreme Raetsel 1 Eiscreme Raetsel 2

    In 17 Rätseln platzieren die Schülerinnen und Schüler je vier Summanden so, dass sie zusammen die vorgegebenen Summen in den verschiedenen Eiswaffeln ergeben.

    Zielgruppe: 1. - 3. Klasse

    Bezug Lehrplan 21: MA.1.B.1 b
    Die Schülerinnen und Schüler können Additionen bis 20 systematisch variieren, Auswirkungen beschreiben bzw. mit Anschauungsmaterial aufzeigen (z.B. 8 + 8 = 16, 8 + 9 = 17; die Summe erhöht sich um 1, weil der zweite Summand um 1 zunimmt).

    Download: Eiswaffeln-Rätsel

  • 12 Perlen am 12. November 2017


    12am12nov17

      1. Perlen-Lehrmittel zum Weltaidstag am 1. Dezember
      2. Aids-Quiz (englisch) / Richtig oder falsch (englisch)
      3. einfach und verblüffend: Igel basteln
      4. Englisch: How Mona Lisa got her Smile (hören und mitlesen)
      5. Englisch: The Kings Breakfast (hören und mitlesen)
      6. Adventskränze
      7. Weihnachtsalphabet zum Ausmalen
      8. Christbaumschmuck basteln
      9. Weihnachtskarten gestalten
    10. Die Schildkröte – Spiel zur Förderung der Sozialkompetenz
    11. Lied: I made a mistake (hören und mitsingen)
    12. Lied in Englisch: Bruder Jakob (hören, lesen und mitsingen)