Wo finde ich was?

Stöbern Sie in der Boutique, indem Sie auf die Buttons am oberen oder am linken Seitenrand klicken. Wenn Sie ganz bestimmte Unterlagen benötigen, finden Sie die meisten Themen am rechten Seitenrand oder Sie benutzen die Suchfunktion in der oberen rechten Ecke.

Variante 1

Vorgehen

  • Nimm eine durchsichtige 2-Liter-Plastikflasche, entferne die Etikette und wasche sie sauber aus. Benutze kein Spülmittel und trockne sie im Inneren nicht ab.
  • Gib eine kleine Menge sehr heisses Wasser in die Flasche.
  • Verschliesse die Öffnung mit dem Drehverschluss und schüttle die Flasche.
  • Öffne die Flasche und leere das überschüssige Wasser aus.
  • Entzünde ein Streichholz und lass es in die Flasche fallen: Der Rauch ist eine der Schlüsselzutaten, um Wolken entstehen zu lassen.
  • Verschliesse die Flasche sofort wieder und schüttle sie zwei- bis dreimal.
  • Drücke mit beiden Händen so stark du kannst die Mitte der Flasche zusammen und lass dann beide Hände gleichzeitig los. So bildest du eine weitere Zutat: die unterschiedlichen Druckstärken.
  • Wenn du mehrmals den Druck und das Loslassen wiederholt hast, kannst du im Inneren der Flasche eine Wolke erkennen. Sie ist besser sichtbar, wenn du die Flasche vor eine dunkle Wand stellst.

Hintergrundinformation

Wie bilden sich die Wolken?
Es braucht drei Schlüsselzutaten, damit Wolken entstehen können:
- Wasser
- Staubteilchen
- unterschiedliche Temperatur oder unterschiedlichen Druck.

Die Wassermoleküle brauchen eine Oberfläche, um sich zu sammeln. Wenn die Luft völlig frei von Staub oder anderen Teilchen wäre, könnten sich keine Wolken bilden. Doch zum Glück für uns sorgen die Natur und die Menschen dafür, dass genügend solche Elemente in der Luft vorhanden sind. Sie stammen von Vulkanen, Autos, Feuer/Bränden usw.

Die Luft ist konstant reich an Wasser. Wenn du zum Himmel schaust und eine Wolke siehst, ist das in Wirklichkeit nichts anderes als die Feuchtigkeit der Luft. Normalerweise ist Dampf in der Luft unsichtbar, ausser wenn er sich sammelt und sich zu einer Wolke formt (kondensiert).

Vereinfacht gesagt: Wenn die Temperatur oder der Druck sinkt, kann die Luft nicht mehr so viel Wasser halten: Je tiefer die Temperatur, umso grösser die Kondensation von gasförmigem zu flüssigem Wasser.

 

Variante 2

Vorgehen

  • Du brauchst ein sauber ausgewaschenes Glasgefäss mit Deckel, warmes Wasser, Eis, ein schwarzes Blatt Papier, einen Spray (z.B. Haarlack oder Lufterfrischer), ein Streichholz, evtl. eine Taschenlampe.
  • Fülle etwa einen Zentimeter des Gefässes mit heissem Wasser und schüttle es, damit die Wände sich erwärmen. Dies bewirkt, dass sich nicht gleich Kondenswasser bildet.
  • Lege den Deckel verkehrt auf die Öffnung des Gefässes, so dass er als kleine Schale dienen kann und lege dort das Eis hinein.
  • Nimm jetzt die Spraydose, hebe den Deckel mit dem Eis drin hoch, spraye kleine Mengen an die Wände des Gefässes und lege sofort den Deckel mit dem Eis wieder darauf.
    (Anstelle des Sprays könntes du auch ein Streichholz Wolke_Var2anzünden, es ausblasen, damit Rauch im Inneren des Gefässes erzeugen und das noch rauchende Hölzchen hineinwerfen.)
  • Die Wolken beginnen sich zu bilden: Um sie besser sehen zu können, hältst du das dunkle Papier als Hintergrund hin und beleuchtest das Ganze mit der Taschenlampe.
  • Wenn du jetzt den Deckel hebst, wird die Wolke aus dem Gefäss entweichen und du kannst sie sogar berühren.

Hintergrundinformation

Auch bei diesem Experiment bringen wir die drei Hauptzutaten zusammen, die in der Natur für die Bildung von Wolken sorgen:
- Feuchtigkeit
- unterschiedliche Temperaturen oder unterschiedlichen Druck
- Staubteilchen.

Die Feuchtigkeit hat sich aus dem warmen Wasser am Gefässboden gebildet. Ein Teil dieses Wassers wurde zu Wasserdampf, so dass die warme und feuchte Luft im Gefäss hochgestiegen ist. Von oben wurde die Luft durch das Eis wieder abgekühlt. Wenn Wasserdampf sich abkühlt, will er sich wieder in Flüssigkkeit umwandeln, benötigt aber eine Oberfläche, um darauf zu kondensieren.

Der Spray (oder der Rauch des Streichholzes) bildet eine solche Oberfläche und der Wasserdampf kondensiert zu vielen kleinen Tröpfchen. Die Luft kann jetzt fliessen und hilft mit, aus dem Wasserdampf Wolken zu bilden. Die Wolke wirbelt im Gefäss, bedingt durch die Zirkulation der warmen Luft, die hinauf- und der kalten Luft, die hinabsinkt.

 

Variante 3

Vorgehen

  • Du brauchst ein sauber ausgewaschenes Glasgefäss, einen Gummihandschuh, Streichhölzer und Wasser.
  • Fülle den Boden des Gefässes mit Wasser.
  • Strecke den Gummihandschuh mit den Fingern nach unten durch die Öffnung des Gefässes. Verschliesse das Gefäss, indem du den Rand des Handschuhs über den Rand des Gefässes stülpst.
  • Fahre mit der Hand in den Handschuh und ziehe sie schnell wieder heraus, ohne dass der Verschluss verschoben bzw. geöffnet wird.
  • Es wird nichts passieren.
  • Löse den Handschuh vom Gefäss, zünde ein Streichholz an, lass es in das Gefäss fallen und befestige den Handschuh wieder am Rand.
  • Das Streichholz wird verlöschen, es bilden sich Rauchpartikel, die zu kleinen Bläschen werden.
  • Wieder ziehen wir den Handschuh heraus: Jetzt erkennen wir, wie sich im Inneren des Gefässes ein Nebel bildet, der jedes Mal wieder verschwindet, sobald der Handschuh zurückkehrt.

Wolke_Var3a

 

Variante 4

Vorgehen

  • Du brauchst ein sauber ausgewaschenes Glasgefäss, eine Gummimembran (z.B. einen aufgeschnittenen Luftballon), ein Gummiband, Kreidepulver oder Puder und etwas kaltes Wasser.
  • Fülle etwa 25 Millimeter des Gefässes mit Wasser.
  • Decke die Öffnung des Gefässes mit der Gummimembran und lege ein Buch darauf, damit sie sich nicht verschiebt.
  • Nach 10 bis 15 Minuten entfernst du das Buch und die Membran vom Gefäss, streust etwa einen Löffel Kreidepulver oder Puder hinein und deckst alles schnell wieder mit der Gummimembran zu. Diesmal verschliesst du die Öffnung des Gefässes sehr gut mit dem Gummiband um die Membran herum.
  • Stosse die Gummimembran mit deiner Faust nach unten: So wird die Luft zusammengedrückt, bzw. verdichtet und gewärmt und ist deshalb in der Lage, mehr Wasserdampf aufzunehmen.
  • Nach etwa 15 Sekunden nimmst du deine Faust schnell wieder heraus. Die Luft kühlt sich ab und kann nicht mehr dieselbe Dampfmenge halten, wie vorher. Dieser Überfluss an Dampf kondensiert rund um das Kreidepulver und bildet eine Wolke im Inneren des Gefässes.

Wolke_Var4

 

Variante 5


Alle im Blog vorgestellte Experimente können Sie hier als PDF herunterladen.

Quellen / Bilder
lapappadolce.net

noaa.gov
sciencebuddies.org
bizarrelabs.com

 

Besuchen Sie auch die LehrmittelPerlen

Die Lehrmittel Perlen sind eine Plattform für hochwertige Lehrmittel, mit denen Sie Ihren Unterricht bereichern können. Die persönliche Mitgliedschaft bei den Perlen bietet jedoch einiges mehr als vergleichbare Portale, unter anderem die Perlen-Community. 

Die Lehrmittel Perlen sind nicht gratis und nicht billig... sie sind erstaunlich günstig!

  • Wie man lächelt

    Lehrmittelperlen.net | Hauptseite Nov 22, 2019 | 02:00 am

    Wie man lächelt


    Runzle die Stirn und du bleibst allein. Lächle und die ganze Welt lächelt mit. Doch nicht jedes Lächeln hat die gleiche Wirkung. Es gibt viele verschiedene Arten zu lächeln, einige davon sind verbunden mit angenehmen Gefühlen: Lächeln ist ein ungemein wichtiger Teil unseres Lebens.
    Setzen Sie ein ansteckendes Lächeln auf und verzaubern Sie damit Ihre Umgebung. Wie Sie das schaffen, können Sie auf WikiHow nachlesen.


    Die folgenden Ideen haben mir am besten gefallen:

    Weiterlesen...
  • Fundstück (29) Weihnachtswünsche

    Lehrmittelperlen.net | Hauptseite Nov 21, 2019 | 02:35 am

    Fundstück (29) Weihnachtswünsche


    „Auch in Zeiten von Globalisierung haben Weihnachtswünsche nichts an Reiz verloren. Im Gegenteil: Egal ob per Mail, über Facebook, Twitter, WhatsApp, Instagram oder mittels einer klassischen Weihnachtskarte - Weihnachtswünsche drücken aus, dass man an andere denkt, Gedanken teilen und ein bisschen Ruhe und Besinnlichkeit in die oft hektischen Vorweihnachtstage bringen möchte. Wünsche zu Weihnachten sind wie ein kleines Geschenk: herzlich, persönlich und verbindend. Sie sind eine Chance, Kontakte zu vertiefen, Gedanken auszutauschen, das Jahr Revue passieren zu lassen und „danke“ zu sagen.“

    Sonja Klempke stellt auf ihrer Webseite Vorlagen für Weihnachtswünsche in Form von Sprüchen und Gedichten zur Verfügung, die sich zu Weihnachten z.B. auf Karten oder über Soziale Medien an Familie, Freunde, Bekannte verschicken lassen. Die mehr als 200 Weihnachtswünsche sind nach Bereichen geordnet: besinnliche, frohe, lustige, schöne Weihnachtswünsche, für Freunde, für Kinder oder geschäftlich.

    Vielleicht haben auch Sie Lust auf dieser hilfreichen Seite zu stöbern und sind dankbar für kreative Ideen: weihnachtswünsche.biz.

    Weiterlesen...
  • Englisch Lektionen online

    Lehrmittelperlen.net | Hauptseite Nov 20, 2019 | 02:00 am

    Englisch Lektionen online


    Auf ESOL Courses können die Schülerinnen und Schüler einzelne Themen im Englischunterricht selbständig intensiv üben. Die Stufe kann gewählt werden, zu jedem Thema gibt es verschiedene abwechslungsreiche Übungen.

    Als Beispiel habe ich das Thema Winter gewählt.

    Es beginnt mit dem Lernen von Winterwörtern. Danach wird das Wissen getestet beim Winterkleider raten, Winterwetter raten und in einem Suchsel. Das Hörverständnis wird mit einem Video Quiz geschult, die Grammatik wird geübt und Wetter Synonyme und Wetter Antonyme werden gesucht.

    Weiterlesen...
  • Rumpelstilz.li

    Lehrmittelperlen.net | Hauptseite Nov 19, 2019 | 02:45 am

    Rumpelstilz.li


    Auf rumpelstilz.li gibt es Märchen, Fabeln, Schwänke - viele Texte berühmter Autoren, die für Kinder der ersten drei Schuljahre aufbereitet wurden. Sie können in grosser Schrift am Bildschirm gelesen - und gehört - werden. Wer mag, druckt die Geschichten als PDF aus. Online werden schwierige Wörter erklärt und per E-Learning in verschiedenen Schwierigkeitsstufen das Textverständnis mit passenden Fragen geprüft sowie das Thema weitergehend behandelt.

    Die Seite ist frei von jeglicher Werbung und ohne Login kostenfrei benutzbar. Es ist eine Schwesterseite von unterstufe.ch, der Austauschplattform für Lehrmittel der ersten drei Schuljahre. Beide werden von Lisbeth Lieberherr aus der Schweiz betrieben.

    Weiterlesen...
  • Mega-Landkarten zum Ausdrucken

    Lehrmittelperlen.net | Hauptseite Nov 18, 2019 | 02:00 am

    Mega-Landkarten zum Ausdrucken


    Auf Owl and Mouse können Sie

    a) Landkarten in verschiedenen Grössen (bis zu 1,6 m x 2,3 m) ausdrucken, als Wandbild, für Gruppenarbeiten usw., z.B. Europa und europäische Staaten auf 1, 4, 9, 16, 25 bis 64 Seiten oder die Weltkarte in verschiedenen Grössen.

    b) online die Umrisse von Staaten zusammensetzen, in verschiedenen Schwierigkeitsstufen, z.B. das Europa-Puzzle oder das Afrika-Puzzle.

    c) Geographie online lernen, wiederum als Beispiel Europa: Indem die Kinder mit der Maus über die einzelnen Gebiete fahren, lernen sie die Staaten und ihre Hauptstädte kennen.

    Weiterlesen...
  • 1000 Origami Kraniche = 1 Wunsch frei

    Lehrmittelperlen.net | Hauptseite Nov 17, 2019 | 02:00 am

    1000 Origami Kraniche = 1 Wunsch frei


    Man sagt, dass für 1000 gefaltete Origami-Kraniche ein Wunsch in Erfüllung gehen soll. Und wenn das Ergebnis danach so hübsch aussieht, wie auf diesem Bild, lohnt es sich ja gleich mehrfach. Weitere Informationen und Bilder zu schönen Kunstwerken und je eine ausführliche Faltanleitung auf PDF und im Video finden Sie auf Origami-Kunst.

    .

    Weiterlesen...
  • Knacknuss 466

    Lehrmittelperlen.net | Hauptseite Nov 16, 2019 | 10:10 am

    Knacknuss 466


    Antworten bitte im Perlen-Kommentar. Für die erste richtige Lösung gibt es 10 Nüsse und für 100 Nüsse einen Preis zu gewinnen. Pro Person ist nur eine Antwort erlaubt. Viel Glück!

    Weiterlesen...

 Die Rechtschreibung nach Duden weicht in der Schweiz teilweise von den Regeln in Deutschland und Österreich ab.

Sie finden deshalb viele Lehrmittel zusätzlich als überarbeitete Version. Sie sind mit D/A bezeichnet.
 
Alle Bildquellen der hier abgebildeten Seiten sind in den einzelnen Heften/Dateien nachgewiesen und
vorschriftsmässig mit den entsprechenden Lizenzen verlinkt.
Eine allgemeine Zusammenstellung aller von mir verwendeten Grafiken finden Sie hier.

Creative Commons Lizenzvertrag
Die auf dieser Webseite publizierten Werke sind lizenziert unter
einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz

 Webmastering
MCM-Swiss.net wir erstellen Ihren Webauftritt src=
Lehrmittelboutique logo

Besucherzähler

Heute 257

Gestern 653

Woche 3010

Monat 3010

Insgesamt 5028732

Aktuell sind 61 Gäste und ein Mitglied online