Newsflash

Rechtschreibung

Die Rechtschreibung nach Duden weicht in der Schweiz teilweise von den Regeln in Deutschland und Österreich ab. Sie finden deshalb viele Lehrmittel zusätzlich als überarbeitete Versionen. Sie sind mit D/A bezeichnet.  

Variante 1

Vorgehen

  • Nimm eine durchsichtige 2-Liter-Plastikflasche, entferne die Etikette und wasche sie sauber aus. Benutze kein Spülmittel und trockne sie im Inneren nicht ab.
  • Gib eine kleine Menge sehr heisses Wasser in die Flasche.
  • Verschliesse die Öffnung mit dem Drehverschluss und schüttle die Flasche.
  • Öffne die Flasche und leere das überschüssige Wasser aus.
  • Entzünde ein Streichholz und lass es in die Flasche fallen: Der Rauch ist eine der Schlüsselzutaten, um Wolken entstehen zu lassen.
  • Verschliesse die Flasche sofort wieder und schüttle sie zwei- bis dreimal.
  • Drücke mit beiden Händen so stark du kannst die Mitte der Flasche zusammen und lass dann beide Hände gleichzeitig los. So bildest du eine weitere Zutat: die unterschiedlichen Druckstärken.
  • Wenn du mehrmals den Druck und das Loslassen wiederholt hast, kannst du im Inneren der Flasche eine Wolke erkennen. Sie ist besser sichtbar, wenn du die Flasche vor eine dunkle Wand stellst.

Hintergrundinformation

Wie bilden sich die Wolken?
Es braucht drei Schlüsselzutaten, damit Wolken entstehen können:
- Wasser
- Staubteilchen
- unterschiedliche Temperatur oder unterschiedlichen Druck.

Die Wassermoleküle brauchen eine Oberfläche, um sich zu sammeln. Wenn die Luft völlig frei von Staub oder anderen Teilchen wäre, könnten sich keine Wolken bilden. Doch zum Glück für uns sorgen die Natur und die Menschen dafür, dass genügend solche Elemente in der Luft vorhanden sind. Sie stammen von Vulkanen, Autos, Feuer/Bränden usw.

Die Luft ist konstant reich an Wasser. Wenn du zum Himmel schaust und eine Wolke siehst, ist das in Wirklichkeit nichts anderes als die Feuchtigkeit der Luft. Normalerweise ist Dampf in der Luft unsichtbar, ausser wenn er sich sammelt und sich zu einer Wolke formt (kondensiert).

Vereinfacht gesagt: Wenn die Temperatur oder der Druck sinkt, kann die Luft nicht mehr so viel Wasser halten: Je tiefer die Temperatur, umso grösser die Kondensation von gasförmigem zu flüssigem Wasser.

 

Variante 2

Vorgehen

  • Du brauchst ein sauber ausgewaschenes Glasgefäss mit Deckel, warmes Wasser, Eis, ein schwarzes Blatt Papier, einen Spray (z.B. Haarlack oder Lufterfrischer), ein Streichholz, evtl. eine Taschenlampe.
  • Fülle etwa einen Zentimeter des Gefässes mit heissem Wasser und schüttle es, damit die Wände sich erwärmen. Dies bewirkt, dass sich nicht gleich Kondenswasser bildet.
  • Lege den Deckel verkehrt auf die Öffnung des Gefässes, so dass er als kleine Schale dienen kann und lege dort das Eis hinein.
  • Nimm jetzt die Spraydose, hebe den Deckel mit dem Eis drin hoch, spraye kleine Mengen an die Wände des Gefässes und lege sofort den Deckel mit dem Eis wieder darauf.
    (Anstelle des Sprays könntes du auch ein Streichholz Wolke_Var2anzünden, es ausblasen, damit Rauch im Inneren des Gefässes erzeugen und das noch rauchende Hölzchen hineinwerfen.)
  • Die Wolken beginnen sich zu bilden: Um sie besser sehen zu können, hältst du das dunkle Papier als Hintergrund hin und beleuchtest das Ganze mit der Taschenlampe.
  • Wenn du jetzt den Deckel hebst, wird die Wolke aus dem Gefäss entweichen und du kannst sie sogar berühren.

Hintergrundinformation

Auch bei diesem Experiment bringen wir die drei Hauptzutaten zusammen, die in der Natur für die Bildung von Wolken sorgen:
- Feuchtigkeit
- unterschiedliche Temperaturen oder unterschiedlichen Druck
- Staubteilchen.

Die Feuchtigkeit hat sich aus dem warmen Wasser am Gefässboden gebildet. Ein Teil dieses Wassers wurde zu Wasserdampf, so dass die warme und feuchte Luft im Gefäss hochgestiegen ist. Von oben wurde die Luft durch das Eis wieder abgekühlt. Wenn Wasserdampf sich abkühlt, will er sich wieder in Flüssigkkeit umwandeln, benötigt aber eine Oberfläche, um darauf zu kondensieren.

Der Spray (oder der Rauch des Streichholzes) bildet eine solche Oberfläche und der Wasserdampf kondensiert zu vielen kleinen Tröpfchen. Die Luft kann jetzt fliessen und hilft mit, aus dem Wasserdampf Wolken zu bilden. Die Wolke wirbelt im Gefäss, bedingt durch die Zirkulation der warmen Luft, die hinauf- und der kalten Luft, die hinabsinkt.

 

Variante 3

Vorgehen

  • Du brauchst ein sauber ausgewaschenes Glasgefäss, einen Gummihandschuh, Streichhölzer und Wasser.
  • Fülle den Boden des Gefässes mit Wasser.
  • Strecke den Gummihandschuh mit den Fingern nach unten durch die Öffnung des Gefässes. Verschliesse das Gefäss, indem du den Rand des Handschuhs über den Rand des Gefässes stülpst.
  • Fahre mit der Hand in den Handschuh und ziehe sie schnell wieder heraus, ohne dass der Verschluss verschoben bzw. geöffnet wird.
  • Es wird nichts passieren.
  • Löse den Handschuh vom Gefäss, zünde ein Streichholz an, lass es in das Gefäss fallen und befestige den Handschuh wieder am Rand.
  • Das Streichholz wird verlöschen, es bilden sich Rauchpartikel, die zu kleinen Bläschen werden.
  • Wieder ziehen wir den Handschuh heraus: Jetzt erkennen wir, wie sich im Inneren des Gefässes ein Nebel bildet, der jedes Mal wieder verschwindet, sobald der Handschuh zurückkehrt.

Wolke_Var3a

 

Variante 4

Vorgehen

  • Du brauchst ein sauber ausgewaschenes Glasgefäss, eine Gummimembran (z.B. einen aufgeschnittenen Luftballon), ein Gummiband, Kreidepulver oder Puder und etwas kaltes Wasser.
  • Fülle etwa 25 Millimeter des Gefässes mit Wasser.
  • Decke die Öffnung des Gefässes mit der Gummimembran und lege ein Buch darauf, damit sie sich nicht verschiebt.
  • Nach 10 bis 15 Minuten entfernst du das Buch und die Membran vom Gefäss, streust etwa einen Löffel Kreidepulver oder Puder hinein und deckst alles schnell wieder mit der Gummimembran zu. Diesmal verschliesst du die Öffnung des Gefässes sehr gut mit dem Gummiband um die Membran herum.
  • Stosse die Gummimembran mit deiner Faust nach unten: So wird die Luft zusammengedrückt, bzw. verdichtet und gewärmt und ist deshalb in der Lage, mehr Wasserdampf aufzunehmen.
  • Nach etwa 15 Sekunden nimmst du deine Faust schnell wieder heraus. Die Luft kühlt sich ab und kann nicht mehr dieselbe Dampfmenge halten, wie vorher. Dieser Überfluss an Dampf kondensiert rund um das Kreidepulver und bildet eine Wolke im Inneren des Gefässes.

Wolke_Var4

 

Variante 5


Alle im Blog vorgestellte Experimente können Sie hier als PDF herunterladen.

Quellen / Bilder
lapappadolce.net

noaa.gov
sciencebuddies.org
bizarrelabs.com

 

Kommentare

Bitte hinterlassen Sie eine Nachricht im Gästebuch.

Besucherzähler

Heute288
Gestern702
Woche8247
Monat20809
Besucher4599114

Besuchen Sie auch die LehrmittelPerlen!

Lehrmittelperlen.net | Hauptseite
  • Kreative Schreibidee: Gemeinsamkeiten und Unterschiede


    Kreativ Schreiben T

    Kinder schreiben gerne. Es müssen ja nicht immer mehrseitige Aufsätze sein. Mit verschiedenen Inputs, die ich sammle und hier nach und nach vorstelle, motivieren wir sie, regelmässig kurze Texte zu verfassen. Ihre Fantasie wird angeregt und sie trainieren ihre Schreibfertigkeiten.

    Beim zweiten Schreibanlass Gemeinsamkeiten und Unterschiede werden den Schülerinnen und Schülern verschiedene Dinge aus dem Alltag vorgelegt, über die sie möglichst viele Gemeinsamkeiten aufschreiben.

    Die nächste Aufgabe ist ähnlich: Die Schüler schreiben Unterschiede zwischen zwei vorgegebenen Gegenständen auf.

    Bei der dritten Aufgabe wird es spannend: „Welche Gemeinsamkeiten und welche Unterschiede findest du zwischen dem Gegenstand und dir selber?“ Die Schüler schreiben einen Text, bei dem Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen einem vorgegebenen Objekt und ihrer Person eine Rolle spielen.

    Kreativ Schreiben 3 Kreativ Schreiben 4 Kreativ Schreiben 5

    Die Kopiervorlagen finden Sie im Heft Schreiben macht Freude, das mit dem Titelmix begann und nun mit diesem neuen Schreibanlass erweitert wurde. Die Reihe wird fortgesetzt.

  • Knacknuss 388


    Knack388

    Antworten bitte im Perlen-Kommentar. Für die erste richtige Lösung gibt es 10 Nüsse und für 100 Nüsse einen Preis zu gewinnen. Pro Person ist nur eine Antwort erlaubt. Viel Glück!

  • Versprich dir selber


    personal 3108157 960 720

    Versprich dir selber,
    - so stark zu sein, dass nichts die Unbeschwertheit deiner Gedanken stören kann.

    Versprich dir selber,
    - mit jedem Menschen, dem du begegnest von Güte zu sprechen, von Schönheit, von Liebe
    - alle deine Freunde spüren zu lassen, dass in ihnen etwas Grosses liegt
    - in allem und jedem etwas Schönes zu sehen und darum zu kämpfen, dass dein Optimismus Wirklichkeit wird.

    Versprich dir selber,
    - nur das Beste zu denken, dich nur für das Beste einzusetzen, nur das Beste zu erwarten
    - dich über die Erfolge anderer genauso zu freuen, als ob es deine eigenen wären.

    Versprich dir selber,
    - die Fehler der Vergangenheit zu vergessen, um den Blick frei zu haben für das Grosse, das du in der Zukunft leisten kannst
    - unter allen Umständen heiter zu sein und jedem Wesen, dem du begegnest, ein Lächeln zu schenken
    - viel Zeit einzusetzen, um dich selber zu verbessern, so dass dir keine Zeit mehr bleibt, um andere zu kritisieren

    Versprich dir selber,
    - zu vornehm zu sein für Zorn
    . zu stark zu sein für Angst
    - zu glücklich zu sein, um dich vom Schmerz besiegen zu lassen.

    Quelle: Qumran2, Christian L. Larson
    Bild: Pixabay, geralt

  • Ampelhefte Fussball-WM 2018 für die 3.-6. Kl.


    Fussball WM Ampel T Fussball WM Ampel 1 Fussball WM Ampel 2

    Diese - ebenfalls neuen - Ampelhefte zur Fussball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland ergänzen die gestern vorgestellten Ampelhefte Fussball. Sie enthalten allgemeine Informationen zum Grossereignis, zu den teilnehmenden Mannschaften, den Austragungsorten und zu den Stadien. Zu allen Aufgaben und auch zu den Forscheraufgaben gibt es Lösungsblätter.

    Download: Ampelhefte Fussball-WM 2018

  • Ampelhefte Fussball für die 3.-6. Kl.


    Fussball Ampel T  Fussball Ampel 1  Fussball Ampel 2

    In diesen Fussballheften geht es um Begriffe rund um den Fussballsport, um seine Geschichte und um die Regeln des Spiels. Dazu gibt es interessante Informationen, Rätsel und Denksport sowie viele Verständnisfragen und (offene) Schreibaufträge.

    Fussball im Ampelformat: Sie entscheiden aufgrund der Möglichkeiten Ihrer Schülerinnen und Schüler, wer welche Schwierigkeitsstufen bearbeitet. Oder Sie lassen die Kinder selbständig wählen, ob sie sich an die schwierigere Aufgabe wagen sollen oder ob sie zunächst die einfachere Variante wählen.

    Download: Ampelhefte Fussball

  • Monatsperlen: Fussballhefte für die 1.-3. Kl.


    Monatsperlen sind ein Projekt, für das kommende Schuljahr: Geplant ist eine Reihe von Lehrmitteln für die 1. bis 3./4. Klasse mit Materialien zu vier verschiedenen Themen pro Monat. Die Unterlagen sind jeweils gleich aufgebaut, so dass den Kindern der Ablauf bald bekannt ist und sie selbständig arbeiten können: Schreiben - Bilder beschriften - Sachtexte lesen - freies Schreiben - Rechnen.

    Die Monatsperlen begleiten die Kinder durch das ganze Jahr: Die ersten vier Hefte für den Monat September enthalten die Themen Schule, Apfel, Familie und Zoo. Sie werden im Juni erscheinen.

    Zum Thema Fussball gibt es ebenfalls drei Hefte mit je rund 20 Seiten. Da das Thema gerade aktuell ist, gebe ich gerne einen Einblick in die Art der Hefte:

    Mein Fussball-Heft für die 1./2. Klasse

    MP Fussball T12 MP Fussball 12a MP Fussball 12b

    Mein Fussball-Heft für die 2./3. Klasse

    MP Fussball T23 MP Fussball 23a MP Fussball 23b

    Mein Fussball-Heft für die 3./4. Klasse

    MP Fussball T34 MP Fussball 34a MP Fussball 34b

    Download: Monatsperlen Fussball.

     

  • Pfingsten für Kinder erklärt


    In diesen beiden Heften zum Pfingsfest finden Sie Informationen in Form von einfachen Lesetexten und kleineren Übungen dazu.

    Das neue Heft für die Unterstufe (1.-3. Kl.) enthält wenig Text in großen Buchstaben und eine (Ab-)Schreibübung.

    Pfingsten US T Pfingsten US 1 Pfingsten US 2

    Das Heft für die Mittelstufe (3.-5. Kl.) ist eine Überarbeitung des Bibelheftes von Monika Giuliani, das bisher nur in der Lehrmittel Boutique zu finden war.

    Pfingsten MS T Pfingsten MS 1 Pfingsten MS 2

    Bezug Lehrplan21: NMG.12.3 und NMG.12.3d

    Download:
    - Pfingsten für die Unterstufe
    - Pfingsten für die Mittelstufe

Um unsere Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies sowie Google Analytics. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung und verstehe, dass diese Seite Cookies sowie Google Analytics einsetzt. .
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk