Newsflash

Rechtschreibung

Die Rechtschreibung nach Duden weicht in der Schweiz teilweise von den Regeln in Deutschland und Österreich ab. Sie finden deshalb viele Lehrmittel zusätzlich als überarbeitete Versionen. Sie sind mit D/A bezeichnet.  

Marmel_GlasWir benötigen
Eine Murmel und ein Glas.
Wichtig: Das Experiment funktioniert nur, wenn der Glasboden enger ist als der Glasrand, wie zum Beispiel bei einem Weinkelch; ein zylinderförmiges Glas ist nicht geeignet.

Vorgehen
Für den verblüffenden Effekt geben wir die Murmel ins Glas und lassen sie rotieren, zuerst langsam, dann immer schneller, bis die Murmel hochsteigt und der Glaswand entlang rotiert. Wenn sie eine gewisse Geschwindigkeit erreicht hat, können wir das Glas umdrehen und die Murmel wird nicht herausfallen, so lange wir die Rotationsgeschwindigkeit beibehalten.

Jetzt kannst du auch versuchen, die Murmel vom Tisch zu heben, ohne sie zu berühren.

Hintergrundwissen
Die physikalische Kraft, die die Murmel an das Glas "klebt", heisst Zentripetalkraft. Es geschieht genau das Gleiche, wie auf einer Achterbahn im Vergnügungspark. Die Zentripetalkraft bewirkt, dass ein Körper auf einer gekrümmten Bahnkurve kreist.

Die Kombination der Kräfte der rotierenden Murmel und des Glases sind zusammen stärker als die Schwerkraft. Jeder Gegenstand in Bewegung tendiert dazu, der gleichen Richtung zu folgen, solange sich ihm nichts in den Weg stellt. Sobald die Murmel in Bewegung ist, möchte sie sich entfernen. Doch die Glaswand stellt sich dagegen und zwingt sie dazu, die Richtung zu ändern. Als Folge davon stösst die Murmel, die es eigentlich hinaus drängt, gegen das Glas.

Dasselbe geschieht zum Beispiel auf der Strasse, wenn ein Auto in eine Kurve fährt. Die Kräfte zwischen den Reifen und der Fahrbahn bilden die Zentripetalkraft, die auf das Fahrzeug einwirkt. Wenn diese Kraft fehlt, wie etwa bei Glatteis, so bewegt sich das Auto geradlinig weiter und wird aus der Kurve getragen.

Quellen
lapappadolce.net
stevespanglerscience.net

Kommentare

Bitte hinterlassen Sie eine Nachricht im Gästebuch.

Besucherzähler

Heute90
Gestern1004
Woche6763
Monat24071
Besucher4343785

Besuchen Sie auch die LehrmittelPerlen!

Lehrmittelperlen.net | Hauptseite
  • Welches Kinder- oder Jugendbuch kannst du empfehlen?


    book 1760993 960 720

    ... und für welche Stufe eignet es sich?

    Antworten bitte im Kommentar.

  • LRS / Legasthenie / Dyslexie verständlich machen


    LRS T LRS 1 LRS 2

    Am 17. Dezember 2017 nimmt der Schweizer Biophysiker Jacques Dubochet den Nobelpreis für Chemie entgegen. Ihm wurde im Alter von 13 Jahren eine Legasthenie diagnostiziert.

    Eine gute Gelegenheit, um den Schülerinnen und Schülern aufzuzeigen, dass auch besonders intelligente und hochbegabte Menschen eine Lese-Rechtschreib-Schwäche haben können. Dubochet, der Wissenschaftler mit einer Legasthenie, gehört zu den klügsten Köpfen auf der Erde.

    In diesem neuen Heft wird den Schülern anhand eines Textes in der Dyslexie-Schrift von Daniel Britton bewusst gemacht, wie ein legasthener Mensch fühlt, wenn er beim Lesen mit den Buchstaben zu kämpfen hat. Damit soll Verständnis geweckt werden für die Herausforderungen, denen sich Legastheniker stellen müssen und sie erkennen, dass viele berühmte Persönlichkeiten trotz einer Lese-Rechtschreib-Schwäche sehr erfolgreich sind.

    Download: LRS / Legasthenie verständlich machen 
    Zielgruppe: 3. - 6. Klasse

    Bezug Lehrplan 21:
    ERG.5.5 a  Die Schülerinnen und Schüler können Menschen in verschiedenen Lebenslagen und Lebenswelten wahrnehmen sowie über Erfahrungen, Bedürfnisse und Werte nachdenken.
    ERG.5.5 b  Die Schülerinnen und Schüler können Anteil nehmen, wie Menschen mit schweren Erfahrungen und Benachteiligungen umgehen, indem sie ihre Perspektive einnehmen.

    Eine wichtige Ergänzung:
    Im LRS-Blog von alphaPROF wurde darauf hingewiesen, dass die Lebensgeschichte des Nobelpreisträgers Jacques Dubochet und weiterer berühmter Legastheniker unsere Kinder mit einer Lese-Rechtschreib-Schwäche (LRS) enorm unter Druck setzen kann. Wir suggerieren damit, dass Legasthenie mit einer aussergewöhnlichen Begabung ausgeglichen werden kann.
    Das ist ein wichtiger Hinweis, den wir keinesfalls ignorieren dürfen. Das vorliegende Heft ist denn auch weniger als Motivation für Legastheniker gedacht, sondern es soll Verständnis wecken bei den Mitschülern. Sie sollen verstehen, weshalb Menschen mit LRS Unterstützung brauchen, dass sie deswegen jedoch genauso normal und durchschnittlich sind, wie alle anderen. („Wenn ein Kind beim Bockspringen Hilfestellung braucht, spricht man ja auch nicht von einem ‚Defizit‘.“)

  • In welcher Stadt befinden wir uns?


    Pursued

    Wo sind Sie? Wie gut finden Sie sich in einer fremden Stadt zurecht? Stellen Sie sich vor, Sie wurden unvermittelt an einen unbekannten Ort versetzt. Sie haben 5 Minuten Zeit, um anhand kleiner Beobachtungen die Stadt zu erkennen, in der Sie sich befinden.

    Wenn Sie die Stadt gefunden haben, spielen Sie im nächsten Level weiter, wo Sie sich in einer neuen Stadt umsehen.

    Die Suche passt als Spiel mit der ganzen Klasse oder allein in einer vergnüglichen Arbeitspause.

    Mit Hilfe von Google habe ich die Stufe 6 erreicht, bin mir aber sicher, dass mein Orientierungssinn leicht übertroffen werden kann.

    Zum Spiel: Pursued

  • Klassenspiele (13)


    Klassenspiele Transp

    13. Rhythmus mit Wörtern

    Die Schüler sitzen im Kreis. Ein Kind beginnt mit einem viersilbigen Wort, z.B. Sonnenstrahlen, und klatscht dazu oder klopft sich auf die Oberschenkel. Alle Kinder wiederholen das Wort im selben Rhythmus; sie sprechen und klopfen so lange im Takt dazu, bis ein zweites Kind ein neues Wort vorsagt, z.B. Augenzwinkern. Nun wird dieses Wort von allen nachgesprochen und rhythmisch begleitet, bis ein drittes Wort vorgegeben wird.

    Wer kein viersilbiges Wort einbringen kann, scheidet aus.

    Das rhythmische Sprechen kann eine mystische Stimmung erzeugen. Die Schüler entwickeln ein Rhythmusgefühl.

    Varianten: Es können auch andere Rhythmen vorgegeben werden, z.B.

    - der Rhythmus der Namen der Kinder
    - der Rhythmus eines bekannten Liedes (raten lassen)
    - der Rhythmus von zwei- oder dreisilbigen Wörtern
    - verschiedene Gruppen klopfen gleichzeitig unterschiedliche Rhythmen und lassen sich gegenseitig nicht ablenken

    Bild: © Fotolia, Robert Kneschke

  • Eiscreme-Rätsel


    Eiscreme Raetsel T Eiscreme Raetsel 1 Eiscreme Raetsel 2

    In 17 Rätseln platzieren die Schülerinnen und Schüler je vier Summanden so, dass sie zusammen die vorgegebenen Summen in den verschiedenen Eiswaffeln ergeben.

    Zielgruppe: 1. - 3. Klasse

    Bezug Lehrplan 21: MA.1.B.1 b
    Die Schülerinnen und Schüler können Additionen bis 20 systematisch variieren, Auswirkungen beschreiben bzw. mit Anschauungsmaterial aufzeigen (z.B. 8 + 8 = 16, 8 + 9 = 17; die Summe erhöht sich um 1, weil der zweite Summand um 1 zunimmt).

    Download: Eiswaffeln-Rätsel

  • 12 Perlen am 12. November 2017


    12am12nov17

      1. Perlen-Lehrmittel zum Weltaidstag am 1. Dezember
      2. Aids-Quiz (englisch) / Richtig oder falsch (englisch)
      3. einfach und verblüffend: Igel basteln
      4. Englisch: How Mona Lisa got her Smile (hören und mitlesen)
      5. Englisch: The Kings Breakfast (hören und mitlesen)
      6. Adventskränze
      7. Weihnachtsalphabet zum Ausmalen
      8. Christbaumschmuck basteln
      9. Weihnachtskarten gestalten
    10. Die Schildkröte – Spiel zur Förderung der Sozialkompetenz
    11. Lied: I made a mistake (hören und mitsingen)
    12. Lied in Englisch: Bruder Jakob (hören, lesen und mitsingen)

  • Knacknuss 361


    Knack361

    Antworten bitte im Kommentar. Für die erste richtige Lösung gibt es 10 Nüsse und für 100 Nüsse einen Preis zu gewinnen. Pro Person ist nur eine Antwort erlaubt. Viel Glück!