Newsflash

Wo finde ich was?


Stöbern Sie in der Boutique, indem Sie auf die Buttons am oberen oder am linken Seitenrand klicken. Wenn Sie ganz bestimmte Unterlagen benötigen, finden Sie die meisten Themen am rechten Seitenrand oder Sie benutzen die Suchfunktion in der oberen rechten Ecke.

fruehling1Für die Monate März/April hat sich suz-mitte mit seinen „Naturforschern“, Schülern der 4. bis 6. Klasse, auf die Spuren des Frühlings begeben. Mit vielen schönen Fotos wird das Projekt vorgestellt, werden die ersten Frühlingszeichen, die Pflanzen und Tiere, ausführlich erläutert. Unter anderem werden Knospen unterschieden oder der Bau eines Nistkastens beschrieben. Das Ergebnis kann hier als Power Point Präsentation oder als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Weitere Themen auf dieser Website: 
- Frühblühendes Gehölz und Bäume im Schillerpark
- Zwiebelgewächse, Narzissen und Liliengewächse

Als Ergänzung im Unterricht eignet sich das Heft mit dreifach differenzierten Übungen zum Frühling. Eine hübsche Geschichte mit Liedern dazu: Frühling und Schmetterling.

Kommentare

avatar kochg
0
 
 
Hallo guten Morgen,
es ist die 45!

45-6=39
45+5=50
45+4=49
45+2=47
avatar missqu
0
 
 
Es ist Ann
avatar kochg
0
 
 
Upps hab mir nur die Zahlen angeschaut es ist natürlich Ann
avatar missqu
0
 
 
Beni hat 6 weniger,Celine 4 mehr, Dani 5 mehr und Evi 2 mehr. Alle Bedingungen stimmen.
avatar lemibou
0
 
 
War wohl etwas zu leicht heute!
Ihr habt beide in zwei Anläufen die richtige Lösung innert 5 Minuten geschickt.

kochg war 2 Minuten schneller ;-)

Gratuliere und danke fürs Mitmachen!
avatar brischi1
0
 
 
Natürlich 45 ist die richtige Zahl. Das war aber easy!!!
avatar Anibas
0
 
 
Ich doch einfach! Ann mit 45 hat die richtige Zahl erraten.
avatar lemibou
0
 
 
Ok - ich habe die Botschaft verstanden. Nächstes Mal wird's schwieriger. Versprochen!
avatar myway3
0
 
 
Einmal eine Knacknuss, die ich auch hätte lösen können......bin für so etwas nämlich total unbegabt! :-(
Bitte hinterlassen Sie eine Nachricht im Gästebuch.

Besucherzähler

Heute557
Gestern1060
Woche9085
Monat41269
Besucher4111834

Besuchen Sie auch die LehrmittelPerlen!

Lehrmittelperlen.net | Hauptseite
  • Aufgabenkarten Orientierung im Hunderterraum


    AK Orientierung 100 T AK Orientierung 100 1
    AK Orientierung 100 2 AK Orientierung 100 3

    Die neu erstellten 152 Aufgabenkarten Orientierung im Zahlenraum 100 sind eine Ergänzung zum Lernzieltraining Orientierung im Zahlenraum 100. Wie alle Aufgabenkarten zu den Lernzieltrainings können sie zur Differenzierung individuell an einzelne Schülerinnen und Schüler abgegeben oder unabhängig davon als reichhaltige und attraktive Übungsvariante in Werkstätten, als Repetition, Reflexion oder Erweiterung eingesetzt werden.

  • Knacknuss 337


    Knack337

    Antworten bitte im Kommentar. Für die erste richtige Lösung gibt es 10 Nüsse und für 100 Nüsse einen Preis zu gewinnen. Pro Person ist nur eine Antwort erlaubt. Viel Glück!

  • Der Hund im Spiegel


    dog 2086406 960 720

    Ein Hund, der in der Gegend herumstrolchte, fand sich plötzlich in einem Raum, in dem die Wände aus grossen Spiegeln bestanden. So sah er sich unerwartet umzingelt von Hunden. Er wurde zornig, fletschte die Zähne und begann zu knurren. Alle anderen Hunde taten natürlich dasselbe und entblössten ihre bedrohlichen Reisszähne.

    Der Hund begann, sich wirbelnd um sich selber zu drehen, um sich gegen die Angreifer zu wehren, dann zog er mit wütendem Gebell gegen einen seiner vermeintlichen Gegner los.

    Er landete unsanft am Boden, betäubt und blutend vom heftigen Stoss gegen den Spiegel.

    Hätte er nur ein einziges Mal freundschaftlich mit dem Schwanz gewedelt, hätten das alle Hunde in den Spiegeln ebenso quittiert. Und es wäre eine freudige Begegnung daraus geworden.

     

    Bruno Ferrero, Qumran2
    Bild: Pixabay, Counselling, Public Domain CC0

  • The Internet - Animated For Kids


    What ist the Internet? When was the Internet crated? Who invented the Internet? What ist he Internet used for? How do we use the Internet?

  • Wie gross ist mein Problem?


    Probleme T Probleme 1 Probleme 3

    Wir kennen das alle: Es kommt vor, dass unser Empfinden über ein Problem viel grösser ist, als das Problem selber. Entsprechend fallen dann die Reaktionen auf das Problem aus.

    Das erleben auch Kinder jeden Alters. Sie haben noch wenig Erfahrung im Umgang mit Problemen und mit diesem neuen Heft können wir ihnen dabei helfen.

    Auf einer Tabelle und auf Wandplakaten sind zuerst die Problemstufen von 0 bis 5 zusammengestellt. Mit Hilfe dieser sechs Stufen können Lehrpersonen und Eltern mit den Kindern über Probleme sprechen und ihnen aufzeigen, dass es für verschiedene Probleme unterschiedliche Lösungswege gibt.

    Mit Hilfe der Aufgabenkarten werden verschiedene Ereignisse angesprochen, die Kinder diskutieren darüber und entscheiden, wie gross das jeweilige Problem ist, bzw. zu welcher Problemstufe es gehört, und was dabei zu tun wäre.

    Die Karten eignen sich für Kinder mit sozialen Schwierigkeiten oder Kinder, die sich nicht von eigenen festgefahrenen Verhaltensweisen lösen können. Indem sie verschiedene Situationen üben, erkennen sie, dass nicht jedes Problem ein riesiges Problem ist und dass es immer Wege gibt, mit einem Problem umzugehen.

    Die Aufgabenkarten können im Sitzkreis mit der ganzen Klasse, in Gruppen, mit einem Partner, im Einzelunterricht mit der Betreuungsperson oder zu Hause mit den Eltern diskutiert werden. Es gibt keine richtigen oder falschen Lösungen. Auch die Stufen, denen die Kinder ein Problem zuordnen, können individuell variieren - ganz nach ihren persönlichen Erfahrungen.

    Das Ziel ist es, im Gespräch die Situation zu erkennen und einzustufen, wie gross das Problem tatsächlich ist.

    Download: Wie gross ist mein Problem?

  • Pinguine


    Pinguine T Pinguine 1 Pinguine 3

    Wie viele Pinguinarten gibt es? Welches ist der kleinste, welches der grösste Pinguin? Weshalb haben Pinguine einen schwarzen Rücken und einen hellen Bauch? Wie nutzen Pinguine ihre Flügel? Welche Pinguinart lebt am Äquator? Weshalb haben Pinguine Angst davor, vom Land ins Wasser zu gehen?

    Viele Fragen zu den flugunfähigen, lustig watschelnden und sehr sozial lebenden Vögeln, die die Kinder interessieren, werden in diesem Themenheft beantwortet. Die 18 Arten werden kurz vorgestellt und die Kinder erstellen ihr eigenes Pinguin-Heft.

    Zum Download: Pinguine

    Für kleinere Leser: Pinguine - mit allen 5 Sinnen

    Pinguine Sinne T Pinguin Sinne 3 Pinguin Sinne 2

  • Schülerarbeit: Detektiv Mathixus


    Mathixus T Mathixus 1 Mathixus 2

    Gelungene Differenzierung: Ein Viertklässler aus Bremen macht es vor.

    Nachdem Maximilian sämtliche Detektivfälle von Mathe Matix (Mister M und Miss Emma) erfolgreich gelöst hatte, hätte er gerne weiter geknobelt. Doch es gibt - gab! - bei den Lehrmittel Perlen keine weiteren Fälle mehr.

    Maximilian ließ sich von seiner Lehrerin Susanne Hankel motivieren und schrieb selber einen Fall für Mathe Matix. Absolut selbständig verfasste er die Geschichte eines Raubes im Einkaufszentrum und der Aufdeckung des Täters. Hier ist sein erster Fall als Praktikant Mathixus. Die Schüler sind aufgefordert, bei der Lösung des Falles mitzuknobeln.

    Das Heft habe ich als Fall 1 für Praktikant Mathixus bezeichnet, in der Hoffnung, dass Maximilian oder andere Schüler-Detektive oder -Detektivinnen weitere Fälle beisteuern. Es kann auch von Nicht-Mitgliedern kostenlos in der Lehrmittel Boutique heruntergeladen werden:

    Fall 1 für Detektiv Mathixus.

    Ich bedanke mich ganz herzlich bei Maximilian und seiner Lehrerin Susanne Hankel für die gute Zusammenarbeit.